Rettet ein Leben ! Dringend !!!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Paparatze, 27. September 2002.

  1. Paparatze

    Paparatze New Member

    Vor einiger Zeit hat ja jemand die Geschichte des Nigerianischen Mädchens, daß in Nigeria gesteinigt werden soll, im Forum gepostet. Es geht um eine 30zig Jährige Frau die ein uneheliches Kind zur Welt gebracht hat.Tausende haben sich damals an einer weltweiten e-Mail Aktion von Amnesty International beteiligt um dies zu verhindern. In 30zig Tagen soll nun das Urteil vollstreckt werden. Ich habe gerade eine e-Mail erhalten, in der Amnesty erneut zur Unterstützung aufruft. Hier ist der Link, uns kostet es nur ein paar Sekunden, einem anderen Menschen aber vielleicht sein Leben. Bitte unterstützt die Aktion. Danke !

    http://takeaction.amnestyusa.org/action/index.asp?step=2&item=1807

    ...und bitte an soviele Freunde wie möglich weiterleiten... .
     
  2. mikropu

    mikropu New Member

    hatte Amnesty damals nicht gesagt man sollte nicht mailen?

    putte
     
  3. charly68

    charly68 Gast

    wofür der aufruf? werden alle e-mail's ausgedruckt? kommt mir was "spanisch" vor....
     
  4. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Bist Du Amnesty Mitarbeiter ?
     
  5. charly68

    charly68 Gast

    dann hätte ich viel zu tun *g*
     
  6. RaMa

    RaMa New Member

    >> kommt mir was "spanisch" vor....

    frag 2152 der kann dir das erklären ;-)
     
  7. 2112

    2112 Raucher

    >> kommt mir was "spanisch" vor.... <<
    Was soll den das wieder heißen. Hä ?
     
  8. Hape

    Hape New Member

    Sorry, aber ich mache ja sowas nur ungerne ...

    Aber ich glaube, eine Mail-Aktion kann nicht wirklich helfen ! Es klingt erst einmal sehr aufregend - aber damit kannst du in Nigeria nicht erreichen. Ich war da - und ich habe die Frau getroffen ... A) Sie ist sich Ihrer "Schuld" bewußt und findet die Strafe sogar richtig ... B) Es geht hinter den Kulissen auch im einen Machtkampf zwischen dem islamischen Norden und dem christlichen Süden ... und da ist so eine kleine Frau nicht wirklich wichtig ....

    Na, ich bin auch gespannt wie es ausgehen wird ...
    Ok, nur zur Klarstellung, ich bin auch GEGEN dieses islamische Rechtssystem ! Aber es interessieren die Regierungsleute in Nigeria sicherlich keine Mails aus Europa ...

    Grüße Hape
     
  9. Hape

    Hape New Member

    Nachtrag:
    Wo hast Du denn diese Info her ???
    Konnte keine Bestätigung finden ...

    Hape
     
  10. 2112

    2112 Raucher

    sieh mal hierhttp://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=21324#160055
     
  11. Hape

    Hape New Member

    ... ich meine das in 30 Tagen das Urteil vollstreckt wird ...

    Konnte dem Link nur entehmen, am 19.08. wurde eine Berufung abgelehnt und nun sind 30 Tage Zeit für einen neuen Antrag ... (soweit meine mageren Sprachkenntnisse halfen) . Sonst müßte ich gleich ein Visum beantragen ...

    Hape
     
  12. Paparatze

    Paparatze New Member

    1. Nein, ich bin kein Amnesty Mitarbeiter.
    2. Ok, sie hat 30 Tage Zeit, erneut Berufung einzulegen.
    3. War gerade auf Amnestys Startseite, die wurde heute aktualisiert.
    1.200.000 Menschen haben sich bislang an Amnesty's e-Mail Aktion beteiligt.

    http://takeaction.amnestyusa.org/action/index.asp?step=2&item=1807

    Wenn sie wirklich ihre "Schuld" eingesteht, warum werden dann ständig neue Berufungen eingereicht? Was bleibt ihr auch anderes zu sagen. Ich denke, wenn sie wirklich sagt was sie denkt, wird sie in der nigerianischen Haft nicht sehr viel "Spaß" haben. Nigeria ist eine Diktatur. Ich glaube nicht, daß die sehr zimperlich mit Gefangenen umgehen.

    Was jeder mit meinem Posting macht ist seine Sache.
    Solche und ähnliche Aktionen von Amnesty und anderen Organisationen waren nicht selten erfolgreich. Von daher werde ich mich auch weiterhin an solchen Sachen beteiligen. Zumal es für einen selbst nur wirklich um ein paar Sekunden geht.
    Ich denke, es ist letztenendes auch der Erfolg von all den Menschen, die sich an der ersten Massenmail beteiligt haben, daß diese Frau noch am leben ist. Ohne die weltweite Aufmerksamkeit hätte die nigerianische Regierung garantiert längst kurzen Prozeß gemacht.
    Ich selbst bin Mitglied bei den "Reportern ohne Grenzen" http://www.rsf.org Das Eingreifen dieser Organisation hat schon oft genug Reporter aus der Haft befreit. Von daher denke ich, kann man mit solchen Aktionen auf jeden Fall Erfolg haben.
     
  13. Hape

    Hape New Member

    Ok, ich will die Diskussion nicht unnötig in die Länge ziehen ...

    Die Frau ist auf freiem Fuß - sitzt also nicht im Gefängnis. Für Flucht hat sie gar keine Möglichkeit. Dies ganzen Berufungen gehen von einer (sog. Anm. des Schreibers) Frauengruppe aus - was die wirklich wollen, ich bin mir darüber nicht sicher.

    Sicher können solche Mai-Aktionen durchaus zu Erfolg beitragen. Aber ich glaube, gelegntlich werden diese Sachen etwas überschätzt. Das sollte man nur wissen ... Ich denke, es wird einfach zu viel Mißbrauch mit der Hilfbereitschaft und dem Mitleid getrieben ...

    Grüße Hape
     

Diese Seite empfehlen