Roland VS 880 harddiscrecorder und G4

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von laya, 28. Februar 2001.

  1. laya

    laya New Member

    Ich arbeite seit einigen Jahren mit einem Roland VS 880 und hätte gerne eine Möglichkeit die Musikdaten im MAC weiterzubearbeiten. Was ist dazu nötig, Soft /Hard?
    Wer kennt sich aus....
     
  2. ede716167

    ede716167 New Member

    Hi Laya,
    kommt darauf an, was Du machen willst!! Eins der bekannten Sequencerprogramme, Cubase oder Logic ist zu empfehlen, wobei Roland der Firma Emagic (Logic) etwas näher steht. Sonst noch 'ne gute Soundkarte (Midiman-Delta-Serie). Kannst Du genau sagen, wie Du die Musikdateien bearbeiten willst? Ist ja auch eine Preisfrage!
    Gruss Andreas
     
  3. laya

    laya New Member

    Danke für die Antwort !
    also erstens ist das display am Roland lächerlich und für Manöver wie Schneiden und Einfügen nur unter Verlust des Augenlichts zu gebrauchen. Zweitens , die Festplatte im R. ist klein und zur Sicherung und gegebenenfalls Weiterbearbeitung wäre es schön wenn die Daten im Originalformat hin und her geschoben werden könnten.
    Wie stelle ich eine Verbindung zwischen MAC und Roland her usb/ scsi (firewire?) .
    Welches Logic kann die Roland Dateien verarbeiten (geht schon die Gratis/ light Version ) ?
    Elektrische Grüsse LAYA
     
  4. ede716167

    ede716167 New Member

    Hallo Laya,
    ich habe Dir mal die Links von Steinberg und Emagic kopiert
    http://www.emagic.de/german/index.html
    http://www.steinberg.de/index2.phtml?sid=07903493&id=01
    Da ich selbst Cubase benutze, habe ich bei Emagic mal nachgesehen, ab welcher Version Roland VS Hardware unterstützt wird. Logic Silver wäre das, von den Demoversionen erwarte nicht zuviel. Aber als Test, um zu sehen wie Du die Arbeitsumgebung des Programms findest, ist es ok.
    Ich weiss nicht genau, ob Dein Roland VS den USB-Anschluss unterstützt, sonst wäre es natürlich preiswerter als SCSI (ausser Du hast 'ne SCSI-Karte eingebaut). Übrigens nehmen sich die vergleichbaren Versionen der beiden Softwarehersteller nichts, ist mehr eine Frage des persöhnlichen Geschmacks!
    Ich schau auch noch nach weiteren Infos, bis denn
    Gruss Andreas
     
  5. laya

    laya New Member

    Lieber Andreas,
    vielen Dank für deine Antwort !
    Habe meine Frage auch an Roland gemailt, die Antwort (kam prompt ): "es ist nicht möglich die Audiodaten vom Vs 880 auf einem MAC weiterzubearbeiten"
    Jetzt bin ich ein wenig ratlos, wollen die Rolands das man etwas nicht tut was aber technisch geht, oder was....?
    Grüsse
    LAYA
     
  6. laya

    laya New Member

    Also nochmal : wie kann ich meinen Roland Harddiscrecorder VS 880 mit einem G4 verbinden und die original-Musikdaten dort weiterverarbeiten?
    HELP !!!
    Danke
    LAYA
     
  7. ede716167

    ede716167 New Member

    Hi Laya,
    die Antwort von Roland ist schlichtweg eine Frechheit! Du kannst Audiodaten in Sequencerprogramme auf verschiedene Weise importieren. Über den Audioausgang des VS kannst Du eine Aufnahme machen, nicht sehr elegant, geht aber (ich habe gerade eine LP-Aufnahme, Friedrich Gulda-Duo m. Klaus Weiss 19 min über ein Mackie-Pult und den Toneingang meines G3 aufgenommen. Mit Cubase Plug-In entrauscht und auf CD gebrannt. Klingt ganz gut). Sonst musst Du mal sehen, in welchem Format Du Daten exportieren kannst. Sequencer können Audiodaten als AIFF, Wave, SDII (Sound Designer II) und MP3 importieren. Es muss auch eine Möglichkeit geben, aus dem VS Daten zu exportieren, Emagic bietet ja für VS Modelle die Soundbearbeitung an. Melde Dich nochmal wegen der Datenformate!
    Gruss Andreas
     
  8. ede716167

    ede716167 New Member

    Hey, da fällt mir noch mehr ein!
    Du könntest, um digital weiterzuarbeiten, VS-Daten auf CD brennen und die Audio-Datei in den Sequencer importieren.
    Sonst kannst Du Deine Anfrage auch noch an die Gitarre & Bass Redaktion mailen, die haben vor einiger Zeit verschiedene Recordingkonfigurationen getestet.
    Andreas
     
  9. ede716167

    ede716167 New Member

    und nochmal ... Roland die 3.,
    habe gerade mit dem Tech-Support gesprochen (war kein Ding, ich wohne in Norderstedt), Du hast wohl etwas Pech gehabt bei Deiner Anfrage!!!
    Es gibt 2 Möglichkeiten, die Audiodaten zu bearbeiten:
    1. Logic AV, wobei Daten über den Mac bearbeitet werden, aber im VS bleiben. Sozusagen ein grosser Bildschirm Dein G4. Laut Roland Mitarbeiter ist dies die bequemere Lösung (und Preiswerter!!!)
    2. Im Sync-Modus über einen optisch/koaxial Eingang jeweils 2 Spuren digital überspielen, bis Du alle benötigten Audiodaten auf dem Mac hast.
    Da brauchst Du dann wohl einen Sequencer + Soundkarte.
    Ich hoffe, diese Nachricht hilft Dir erst einmal weiter.
    Gruss Andreas
     
  10. laya

    laya New Member

    Also, vielen Dank ANDREAS, ich glaube das war es .
    Gut, daß es ein Forum gibt und Durchblicker ....

    Grüsse
    LAYA
     

Diese Seite empfehlen