Root geht nicht!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Mondschaf, 30. November 2002.

  1. Mondschaf

    Mondschaf New Member

    Hallo,
    habe in der Suchfunktion nichts gefunden, dass mein Problem erklären könnte, leider.
    Ich kann mich nicht als root einloggen.
    Hier mein Output aus dem Terminal:
    [Karin-Geurtzs-Computer:/private/etc] karingeurtz% cd ~root
    /var/root: Permission denied.
    [Karin-Geurtzs-Computer:/private/etc] karingeurtz% sudo cd ~root
    Password:
    sudo: cd: command not found
    [Karin-Geurtzs-Computer:/private/etc] karingeurtz% cd /users/karingeurtz
    [Karin-Geurtzs-Computer:~] karingeurtz% cd ~root
    /var/root: Permission denied.
    [Karin-Geurtzs-Computer:~] karingeurtz% sudo cd ~root
    sudo: cd: command not found
    [Karin-Geurtzs-Computer:~] karingeurtz% cd ~root
    /var/root: Permission denied.
    [Karin-Geurtzs-Computer:~] karingeurtz% pwd
    /Users/karingeurtz
    [Karin-Geurtzs-Computer:~] karingeurtz% cd /private/etc
    [Karin-Geurtzs-Computer:/private/etc] karingeurtz% cd ~root
    /var/root: Permission denied.
    [Karin-Geurtzs-Computer:/private/etc] karingeurtz% sudo cd ~root
    Password:
    sudo: cd: command not found
    [Karin-Geurtzs-Computer:/private/etc] karingeurtz%

    ich bin als admin eingeloggt.
    Kann mir das nicht erklären.
    ... *ratlos*
    Was mache ich falsch?

    Mondschaf
     
  2. cpp

    cpp programmierKnecht

    wenn du als admin angemeldet bist und den root-account eingerichtet hast, reicht ein "su" und das richtige passwort, um root zu werden.

    cpp
     
  3. hakru

    hakru New Member

    Nach einer OSX-Installation ist das "root-account" per default erstmal inaktiviert, d.h. es ist noch kein "root-passwort" vergeben, und man kann sich im Login-Window nicht als "root" anmelden. Bei Bedarf kann ein Admin-User im "Netinfo-Manager" (Dienstprogramme) das "root-account" aktivieren (Forum-Suche-Funktion benutzen, "root aktivieren" oder so). Ist aber für viele "Normal-Admin-User" nicht nötig ...
    Im Terminal kann ein Admin-User Befehle mit "root-power" ausführen, indem man dem Unix-Befehl das Wort "sudo" voranstellt:

    sudo unix_befehl ... -> RETURN-Taste

    ... dann wird man nach einem Passwort gefragt, gemeint ist das EIGENE Passwort, welches ja ein Admin-Passwort ist, da man nur als Admin-User die "sudo"-Geschichte machen darf ...

    Mit dem oben erwähnten "su"-Befehl kann sich ein Admin im Terminal zum root-User "ummelden", das klappt erst mit aktiviertem root-account, da nach "su" das root-Passwort abgefragt wird ... NICHT das Admin-Passwort...

    ALSO, mit "cd" (=change directory) kann man Verzeichnisse wechseln, keine user - Rechte.
    " root-Power" gibt's mit "sudo" (oder "su", wenn root aktiviert ist). Root-Power ist echte "Power", da man sich damit das System "unter den Füssen weg" zerschiessen kann. Also langsam damit. Unix-Befehle kann man fast alle im Terminal "nachschlagen", in den sogenannten "man"-Pages. Einfach mal ins Terminal "man man" eingeben, oder "man cd" ...

    Viel Spaß!

    hakru
     
  4. Mondschaf

    Mondschaf New Member

    Hm, vielleicht habe ich micht nicht richtig ausgedrückt. Ich will in das Root-Verzeichnis wechseln, damit ich Nachricht von Root über die daily/weekly/monthly-Routinen bekomme, dazu muss ich das .forward ändern und dazu muss ich in das root-Verzeichnis.
    Anleitung hier: http://www.osxhilfe.com/terminal/learning.html

    aber es geht bei mir nicht so, wie es dort steht.
    Root habe ich mittlerweile aktiviert. Aber eigentlich müsste es doch aus so gehen, oder? sudo cp und sudo pico haben ja auch so geklappt.
    Danke schon mal.
    Mondschaf
     
  5. cpp

    cpp programmierKnecht

    cd ist wohl eher ein builtin shellbefehl, den wirst du kaum mit sudo erreichen.
    das einfachste ist, wenn du sudo pico /var/root/dateiname machst oder ähnliches.
    wenn du umbedingt ins rootverzeichmis willst, mach ein su.

    cpp
     
  6. hakru

    hakru New Member

    hab hier zwei 10.2.2 Rechner, beide habe (jetzt) root aktiviert, auf einem führt cd ~root tatsächlich /private/var/root - auf dem anderen nicht. Vielleicht (???) liegts am letzten Sicherheits-Update, das einer der Kisten noch nicht drauf hat??
    Wenn man/frau aber 'eh schon "su" drauf hat, dann ist ja nach "su" ein "cd home" easy ... und führt zu /private/var/root

    hakru
     
  7. cpp

    cpp programmierKnecht

    also auf meinem rechner ist alles auf dem neuesten Stand und es funktioniert alles genau so, wie es soll. ein einfaches cd reicht übrigens auch aus um nach home zu gelengen, wenn man mal root ist. vielleicht muss er ja noch ein .tcshrc file anlegen, da die einstellungen unter 10.2 etwas kaputt sind.

    cpp
     
  8. Mondschaf

    Mondschaf New Member

    s auf admin-> lesen gestellt. Aber damit kann ich leider immer noch nichts ändern.. melde mich, wenn's was Neues gibt...
    Danke!!!
     
  9. cpp

    cpp programmierKnecht

    du sollst dich als root mit su anmelden und deine änderungen machen. übrigens sollte jedes home-verzeichnis so eingestellt sein, das nur der besitzter darauf zugreifen darf, sprich 700.

    cpp
     

Diese Seite empfehlen