Router mit Volumentarif im Netzwerk?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sinar23hr, 5. November 2004.

  1. sinar23hr

    sinar23hr New Member

    Hallo allerseits,

    Ich möchte hier für unser kleines Netzwerk in der Firma (4 G4 + 1 Powerbook) einen Router anschaffen, dass jeder Rechner ins Internet kommt. Jetzt meine Frage: Wie läuft das mit T-DSL mit 1GB-Volumen? Kann man den Router so konfigurieren, dass er sich bei Bedarf einwählt und nach gewisser inaktiver Zeit wieder trennt ?
    Mit Internet-sharing über einen Rechner will ich nicht.

    vielen Dank schon mal
     
  2. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Die "Consumer-Router" können/machen das so ziemlich alle...
     
  3. sinar23hr

    sinar23hr New Member

    Hat jemand einen Router-Tip?
    D-Link oder Netgear oder welchen?
     
  4. Laques2000

    Laques2000 New Member

    Han nen Netgear DG834GB. Eine All-in-One-Lösung. Ich finde ihn nicht schlecht. Man kann sehr viel einstellen, die Reichweite ist mittelmäßig...
     
  5. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Zyxel Prestige 650H-E (kein Wireless-Router, dafür aber inkl. 4 Port Fastethernt Switch)
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    Warum soll sich der Router nach inaktiver zeit trennen?
    Das hat doch nichts mit dem Volumen zu tun.
    Das würde eher Sinn machen wenn du nach sekunden oder minuten abrechnest, aber bei volumen kann doch der Router trotzdem online sein. Wenn keiner im netzwerk Daten anfordert entsteht auch kein Traffic.

    Oder verstehe ich das problem falsch? ich würde ja sagen lass doch den Router eingewählt, wen stört das? Eine Volumenkontrolle wäre sinnvoller.
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Das sollte man sogar unbedingt, wenn man Kosten sparen will! Denn nach jeder noch so kurzen Verbindung wird das "verbrauchte Volumen" auf das nächste volle Megabyte aufgerundet!. Viele kurze Verbindungen für den Mailabruf, bei der meist nur wenige kBytes über die Leitungen laufen, werden dann immer mit 1MB berechnet. Da ist man mit 1GB Volumen-Tarif am Monatsende sehr schnell drüber, und jedes zusätzlich MB kostet dann so richtig viel. Also den Router möglichst lange online lassen.

    Allerdings halte ich 1GB für ein Büro mit 5 Clients als reichlich wenig, 5GB sind wohl eher angepasst. Aber das wirst du ja schnell rausfinden.
     
  8. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Das kommt auf den Provider an. Meiner berechnet das echte Volumen. Frag mal bei deinem ISP nach-
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    OK, das mag sein, aber meist ist ein (k)Byte-genaue Abrechnung nicht üblich. "sinar23hr" sprach nur von T-DSL, war also mal von t-online ausgegangen. Dennoch schadet es bei Volumentarifen nie, entsprechend lange Idle-Zeiten einzutragen, kostet ja nix! Bei den meisten Providern kostet es unter Umständen aber viel, wenn diese Zeit zu kurz ist.
     

Diese Seite empfehlen