Routerbetrieb mit OS-X

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von tygram, 27. April 2003.

  1. tygram

    tygram New Member

    Habe das in der ct geschilderte Problem auch. Leider wird für OS- keine Lösung angeboten. Hier der Beitrag:
    DSL hängt beim Surfen

    Ich nutze meinen DSL-Anschluss übers Netz mit mehreren Rechnern. Bei einigen Webseiten klappt die Verbindung einfach nicht, bei anderen Seiten funktioniert es.

    Das bei DSL eingesetzte PPPoE beschränkt die maximale Paketgröße (MTU, Maximum Transfer Unit) auf 1492 Byte. Clients hinter einem Router sehen jedoch nur das lokale Netz mit einer MTU von 1500 Byte. Dadurch fordern sie von externen Webservern möglicherweise Pakete an, die zu groß für die PPPoE-Verbindung sind. Wer einen Linux-Rechner als Router einsetzt, kann diesen entsprechend umkonfigurieren (siehe c't 7/02, S. 99). Bei Windows-Clients lässt sich der MTU-Wert in der Registry anpassen. Die Freeware Dr. TCP (siehe Soft-Link) erledigt das bequem über eine Dialogbox (Feld Internet MTU). Ein Wert von 1472 hat sich bei unseren Versuchen als brauchbar erwiesen.
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Wenn du dich auf die letzte c`t beziehst, schau noch mal genau nach.

    Dort wird genau beschrieben, wie man X tunen kann (via Terminal)

    der Soft-Link bei Heise ist: 0309214
     
  3. Florian

    Florian New Member

  4. tygram

    tygram New Member

    Danke, aber im c`t 9/03 Seite 218 steht nix von OS-X Einstellungen. Habe aber nun wohl die entsprechenden Einstellungen gemacht und hoffe das es geht.
     
  5. teorema67

    teorema67 New Member

    Ich kenne das Problem. Manchmal hat geholfen, die MTU zeitweise drastisch zu reduzieren, auf Werte um 1000 Bytes.

    Bei mir schien sich der Router manchmal "zu verschlucken". Das Problem ist aber weder konstant noch reproduzierbar, daher glaube ich, es gibt auch noch externe Faktoren (Provider, Telekom).

    Manchmal stelle ich am Router 1000 ein und kurz danach wieder 1492, und es funzt. Manchmal funzt nichts, nach Stunden funzt es mit 1000, aber nicht mir 1492, nach Tagen funzt es wieder mit 1492. (Manchmal ist DSL down und die rote Lampe am DSL-Modem erspart mir weitere Versuche.)

    Habe nicht den Eindruck, es hängt mit dem Mac zusammen, denn mit der Standardeinstellung geht's über das DSL-Modem (ohne Router) immer, außer DSL ist down. Damit (Mac mit 1500 Bytes direkt am DSL-Modem) bekomme ich auch die schnellsten Downloads bis > 90 kB/Sek.

    Was hinter dem Router ist, dürfte wenig Einfluss haben, denn es ist ja eine Maximum Transfer Unit.
     

Diese Seite empfehlen