rsync

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von PeterBrechbuehl, 18. November 2002.

  1. PeterBrechbuehl

    PeterBrechbuehl New Member

    Hallo!

    Vielleicht kann mir da jemand helfen.... Bin dran, bein backup von einem auf den anderen Compi mit dem Befehl rsync im Terminal am eingeben (um später mit cron zu automatisieren).
    Soweit klappts:
    rsync -a /scans /Volumes/peter/boris

    Das backup wird schön gemacht, jedoch mit einer Fehelrmeldung für jede Datei: chown blabla : Operation not supported

    Wie kann ich dies lösen / umgehen?

    Besten Dank für Antwort!
    Peter, Bern, Schweiz
     
  2. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    sudo davorstellen?
    (Sind das alles "Deine" Files? Wenn nicht, musst Du Dir per sudo Zugriff verschaffen&)
    AFAIK kann rsync Dir beim Kopieren die Resourceforks nicht erhalten -- wenn Dir das nichts ausmacht &
     
  3. RaMa

    RaMa New Member

    ich würd mit

    ditto -rsrc /scans /Volumes/peter/boris

    kopieren....

    das klappt besser...weil die resourcen mitkopiert werden..

    ra.ma.
     
  4. PeterBrechbuehl

    PeterBrechbuehl New Member

    hallo mikrokrokkus!

    Lieben Dank für Deine Antwort! Ich hab mich als root eingeloggt um dies zu vollziehen, sudo sollte also nicht nötig sein, oder? könnts jedoch mal ausprobieren.
     
  5. PeterBrechbuehl

    PeterBrechbuehl New Member

    danke, probier ich gleich mal aus, rama!
    Was heisst ditto genau? Hab diesen Befehl in meinen Unterlagen ("The Missing Manual" und Michael Kofler "Linux") nicht gefunden.
    -rsrc denk ich ist der Hinweis, eben die Ressource zu kopieren?

    Danke herzlich
    Peter
     
  6. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Hey Peter,
    als root eingeloggt dürfte das in der Tat kein Berechtigungsproblem sein.
    Gib doch mal die ganze Fehlermeldung (ohne blabla ;-)) wider!
    rsync braucht aber eigentlich auch gar keine Root-Privilegien :-/

    Ditto ist ein Progrämmchen zum Kopieren, das aber auch seine Grenzen hat: Rekursives Kopieren kann es nämlich nicht und überschreibt existierende Files mit gleichen Namen einfach. Backup heißt hier immer alles kopieren und überschreiben&
    Außerdem bricht ditto den Kopiervorgang ohne Fehlermeldung ab, wenn es auf ein geschütztes Dokument trifft (lässt sich natürlich per Skript abfangen).

    Nachtrag:
    Ich schreib mal wieder Blödsinn: Bitte ersetze "Rekursives" da oben durch "Inkrementelles!
     
  7. hapu

    hapu New Member

    (lässt sich natürlich per Skript abfangen)

    Ah, ahsooo?!
    Schreib mal ... sieht das dann aus wie C oder wie AppleScript?
     
  8. tas

    tas New Member

    Es gibt auch ein huebsches kleines Perl-Script namens Psync, das kann (wie rsync) inkrementelle backups UND schreibt resources. Ist Freeware, und Installation hat bei mir keine 2 Minuten gedauert, schaut mal unter www.cpan.org nach und sucht dort nach MacOSX-File-0.64.tar.gz. Wirklich grossartiges Programm!
     
  9. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Freundliche Frage -- freundliche Antwort:
    Weder noch, Shell-Script (machs Dir selbst&)!
    Erst alle Dateien entschützen mit "chflags -R nouchg", dann ditto'en&
     
  10. hapu

    hapu New Member

    Für den Fall, dass du mein "Ah, ahsooo?!" als unfreundlich missverstanden hast und deine Reaktion sarkastisch ausfiel: Entschuldige!

    Deine freundliche Antwort "Machs dir selbst" bringt mich allerdings nicht weiter - wie sieht so ein ShellSkript aus, wo sehe ich soetwas zeilenweise erklärt?!

    Und: Was bedeutet "Dateien entschützen"?!
     
  11. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Backup'.
    sudo ditto -v -rsrc /Users/DeinUserFolder /Volumes/Backup/Users/DeinUserFolder
    echo "feddisch"
    ------------------

    Den Text zwischen den gestrichelten Linien als "Nur Text" mit Endung .command speichern.
    Alles klar?
     
  12. hapu

    hapu New Member

    Also doch ein Missverständnis! Holla, muss wohl meinen Sarkasmus herunterschrauben ...

    Und: Danke!

    Sieht aus wie ein Batch aus DOS-Zeiten, nur mit feinen Änderungen wie "" im echo & Co ...

    Mal sehen ob ich es verstanden habe:
    1.
    du setzt alle ReadOnly-Flags zurück
    2.
    kopierst das gesamte HomeVerz weg
    OK?!?

    Das heißt aber, dass nach diesem Script alle Dateien das ReadOnly-Flag auf low behalten!

    Nochmals Danke!
     
  13. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    "Das heißt aber, dass nach diesem Script alle Dateien das ReadOnly-Flag auf low behalten!"

    Das ist so, ja!
    Ich denke, es müsste möglich sein, zuerst nach allen geschützten Dateien/Foldern zu suchen, sie in eine Variablenliste zu schreiben, dann das immutable-flag zu entfernen, kopieren und die Dateien mittels Variablenliste nachher wieder zu schützen.
    Da ich aber so gut wie nie Dateien schütze (was soll das auch bringen?), habe ich nicht wirklich Lust, diesem Thema auf den Grund zu gehen ;-)

    Apropos Sarkasmus runterschrauben: Nöö, lass mal -- bisschen Sarkasmus ist ganz gut!
     

Diese Seite empfehlen