Ruhezustand über Nacht oder ausschalten?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Zwieback, 17. Dezember 2006.

  1. Zwieback

    Zwieback New Member

    Wie hoch ist eigentlich der Stromverbrauch eines Imac Intel 20 Zoll im Ruhezustand? Sollte man über Nacht ausschalten oder kann man den Rechner angeschaltet lassen?
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Stromverbrauch (gemessen am Stecker): Mit 60% Helligkeit zieht mein iMac 20“ Core Duo bei normaler Belastung 54 Watt, unter Volllast dürften knapp 90 Watt fließen. Bis 10 Watt mehr oder weniger je nach Helligkeit und Last. Für ein Gerät dieser Größe sehr beeindruckend. Schaltet der Bildschirm ab, geht er auf etwa 40 Watt. Im Sleepmodus braucht er 2-3 Watt.

    Quelle: Apfeltalk
     
  3. perot

    perot New Member

    ruhezustand.
     
  4. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ist ja eigentlich bei einem Intel-Mac aufgrund der sehr kurzen Startzeiten egal, aber ich bevorzuge auch den Ruhezustand.
     
  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Ich schalte ihn aus, genau so den Router, die Soundsticks und die Glotze.
     
  6. Fadl

    Fadl New Member

    Ich verstehe nicht warum man den Rechner über Nacht im Ruhezustand lassen sollte. Das verbraucht geantiert mehr Strom als wenn man ihn ausschaltet(am beste sogar direkt mit Netzschalter oder über Steckerleiste).
    Wenn man ihn jetzt komplett laufen lässt weil man einen größeren Downloard laufen hat ist das ja ok. Aber einfach so im Ruhezustand macht für mich keinen Sinn. Die kurze Zeit zum Hochfahren des Rechners sollte jeder haben.
    Alles andere ist in meinen Augen nur Energieverschwendung.
     
  7. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Über Mittag ist der Ruhezustand sicher sinnvoll. Aber für die ganze Nacht würde ich den Mac abschalten. Auch wenn er im Ruhezustand nur wenig Energie verbraucht, er verbraucht halt doch mehr als ausgeschaltet.


    Gruss GU
     
  8. pbdesign

    pbdesign New Member

    Ich mag es einfach, wenn meine ganzen Programme noch geöffnet sind, mit den dazugehörenden Dateien... Wenn ich dann am nächsten Tag den Mac aus seinem Schlaf erwecke, kann ich einfach genau da weitermachen, wo ich aufgehört habe.
    Der Stromverbrauch wird im Jahr nicht mehr als 10 Euro kosten.

    Der einzige Grund, über das Ausschalten dachzudenken ist für mich der Elektrosmog... Wer weiß, ob gewisse Elektromagnetische Strahlen nicht doch schädlich sind...
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Ich schalte aus. Router (und Airport-Base als Bridge) bleiben natürlich an, weil ich nicht allein am Router hänge. Tagsüber schalte ich bewusst oder automatisch auf Tiefschlaf.

    Ich habe da ein ungutes Gefühl, wenn mal der Strom ausfällt. Komischerweise gerade im gerade auslaufen Jahr 2 Mal gehabt. Das könnte die PMU bzw. SMU schon mal aus dem Takt bringen und der Rechner startet nicht mehr. Daher kein Risiko, Rechner aus!
     
  10. remosa

    remosa New Member

    Dito! :nicken:
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Offenbar hast du dir aber keine Gedanken darüber gemacht, was passiert, wenn der Strom ausfällt und deine Arbeit nicht gesichert war. Das verleitet zu Nachlässigkeit beim Speichern der offenen Dokumente und schwubbs bist du sie los. Und wenn dann noch PMU bzw. SMU streiken, dann auch noch erstmal ohne startenden Rechner... Aber wer Adrenalinstöße braucht!
     
  12. remosa

    remosa New Member

    ..ja, wer danach noch basteln will.. :nicken:
     
  13. pbdesign

    pbdesign New Member

    ok - das mit dem speichern klingt logisch.

    aber was sind pmu und smu?
     
  14. macerv

    macerv New Member

    Das Risiko tagsüber einen Stromausfall zu haben ist mindesten 50/50 ;)

    Gruss Christoph
     
  15. MacS

    MacS Active Member

    PMU = PowerMangementUnit
    SMU = SystemManagementUnit

    Jeder Mac (bei Intel-Macs kenne ich mich noch nicht so aus) haben entweder eine PMU (meist G3 oder G4 Macs) oder eine SMU (hauptsächlich G5-Macs). Diese Einheit, die einen eigenen Prozessor hat, steuert alles, was die Stromversorgung steuert: Ein- und Ausschalten, Stand-by und bei mobilen Macs auch den Ladevorgang. Hängt sich diese Einheit auf, lässt sich der Mac nicht starten. Gerade bei den G4 lese ich immer wieder, dass nach Stromausfall der Mac sich nicht starten lässt...

    Für mehr Infos bitte bei Apple unter PMU bzw. SMU suchen und nachlesen. Sollte man immer wissen, falls man in die Situation kommt. Der Vorgang des Zurücksetzen ist je Modell nämlich unterschiedlich und man sollte sich tunlichst an die Vorgaben Apples halten, sonst bekommt man die SMU/PMU gar nicht mehr ans Laufen... Ein Fall für den Service!
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

    gerade vor dem Hintergrund ständig steigender Energiepreise, schwindender Ressourcen und steigender Umweltbelastung, ist für mich die Frage nach Ausschalten oder Ruhezustand des Rechners über Nacht oder mehrerer Stunden der Nichtbenutzung nicht eine Sekunde des Überlegens wert.
     
  17. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Nun, meinem Powerbook ist ein kurzer Stromausfall auch egal. Das hat ja nen Akku drin. Und den Komfort, das Maschinchen, ganz egal ob jetzt im Wohnzimmer, Küche oder Arbeitszimmer, zuklappen und schnell wieder wecken zu können, lasse ich mir bei nem Notebook halt nicht nehmen. :)
     
  18. Holloid

    Holloid New Member

    und das ist das Entscheidene Argument...
     
  19. Bud

    Bud New Member

    Hi,

    wie siehts denn mit dem Stecker beim MacBook Pro aus? Wenn er ausgeschaltet ist, MacSafe auch abziehen?

    Gruss Michael
     
  20. MacS

    MacS Active Member

    Wenn du Strom sparen willst, dann eher den Netzstecker ziehen, denn das Netzteil braucht auch ohne Last Strom...
     

Diese Seite empfehlen