"rundes Internetkabel" an ein neus MacBook?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mistersaxo, 28. August 2007.

  1. mistersaxo

    mistersaxo New Member

    Hallo, mein Sohn ist für einige Monate in Irland. Die Familie in der er wohnt hat anscheinend Internet "Irish broadband". Nun sagt er, er benötigt ein "rundes" Kabel, bzw. er kann nicht in seinen MacBook-Eingang. Weiß jemand was da los ist, oder eine Lösungsmöglichkeit? ist das irgendwie ein altes Modem mit nem BNC-Kabel?
    Danke für Lösungshilfen

    Klaus
     
  2. Jona

    Jona New Member

    https://www.irishbroadband.ie

    Bietet verschiedene Techniken an. Aber alle setzen eine Ethernet (RJ45) Schnittstelle voraus.
    Hat er vielleicht ein falsches Kabel erwischt? Oder hat die Familie tatsächlich noch ein altes BNC Netzwerk lokal hinter einem Router?
    Kann ich mir eigentlich kaum vorstellen. Er kann ja einfach mal schauen wie die anderen Rechner im Netz hängen!
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Wenn es tatsächlich ein BNC-Anschluss ist, dann hilft ein alter HUB mit einem BNC- Anschluss und ein paar RJ-45 Anschlüssen weiter. Aber den musst du auch noch irgenwo auftreiben. Neu gibts sowas sicher nicht mehr zu kaufen.


    Gruss GU
     
  4. mistersaxo

    mistersaxo New Member

    Hallo,
    mit Kabel klappt jetzt (ist halt ein mac) nein seine Family hatte nur nicht das richtige Kabel da. Nun will aber die "Mutter" auch ins Netz und jetzt haben sie ihm gesagt, er benötigt Irish broadband Ripwave, aber wenn ich das richtig verstehe ist das nur ein "Empfänger" der ist doch in seinem Rechner. Kann ich ihm nicht eher sowas schicken?: Netgear WGR614 v5 Wireless G 802.11g 4 Port DSL Router einbauen? das Ding bietet Irish Broadband nämlich auch an aber die wollen dafür 99€.

    Danke

    Klaus
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Die Suche bei EBay nach "Hub BNC" gibt einige Resultate. Aber vielleicht hat ja ein Computerladen noch so was rumstehen.

    Übrigens find ich Koaxialverkabelung für ein Privatnetz gar nicht daneben: Ich habe das zuahuse auch, und zwar in jedem Raum eine Steckdose*, genügend Anschlusskabel und Hubs mit BNC und RJ-45. Da brauch ich nicht x Leitungen durch die Wände zu führen sondern nur eine einzige. Klar gibt es heute schnellere Systeme - aber brauch ich das wirklich?

    Christian.

    * Die Steckdosen und Kabel sind übrigens speziell bei mir: Die Dosen reichen das Signal selber weiter wenn kein Kabel dran ist; wen eines angeschlossen ist wird diese Leitung unterbrochen und im Kabel zum Hub und auf einem andern Draht wieder zurück zur Dose geführt. So brauch ich mich um keine T-Stücke, Abschlusswiderstände usw. zu kümmern. Damals war das Spitzentechnologie...
    :)
     
  6. mistersaxo

    mistersaxo New Member

    Also hier nun mal ein Bild von dem gerät, was dort wohl vorhanden ist. Was immer das ist??? Kann man da ein Netgear WGR614 v5 Wireless G 802.11g 4 Port DSL Router anschließen? Irgendwie scheint das alles sehr langsam zu sein. Ist das ein 28,8 Modem? oder muss mein Sohn am MacBook etwas umstellen? und wenn ja wo?
    Danke schon mal

    Klaus
     

    Anhänge:

  7. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Auf den Webseiten von Irish Broadband lese ich:
    So wie ich das verstehe, erfolgt die Zuleitung des Signals statt über den Telefondraht eben über die Luft, und das ist der Empfänger (bei DSL wäre das das Modem) dafür.

    Christian
     
  8. mistersaxo

    mistersaxo New Member

    Hm,
    muss er sich dann auch so ein "Ding" ans MacBook klemmen und das dann direkt bei Irish Broadband buchen? Mal sehn was ich noch rausbekommen.

    Danke schon mal
    Klaus
    ich sehe Licht am Ende des Tunnels

    *könnteaberaucheinzugsein*
     
  9. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Also so, wie ich die von dir zitierte Aussage der Landlady verstehe, soll er sich ein eigenes Abonnement für Irish Broadband zulegen (EUR 19 pro Monat). Vermutlich hat sie Angst, dass er was macht wofür sie haften könnte - oder es reut sie einfach, angeborener Geiz oder so...?

    Gemäss Handbuch (findest du hier) kann man keinen Router anschliessen:
    Multi-Computer-Betrieb ist also abhängig vom Einverständnis des Anbieters, ob er dem Modem mehr als eine IP-Adresse zur Verfügung stellt. Und dieses doofe Modem macht auch noch Probleme wenn WLAN gleichzeitig in Betrieb ist...

    Christian
     

Diese Seite empfehlen