Russland auf dem Weg zur Diktatur ?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 14. April 2007.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,477259,00.html

    Putin wird ja von unserer Regierung als Freund bezeichnet , ausserdem ist er ja auch so nett , uns mit Gas zu versorgen und Gazprom 04 äh....Schalke 04 zu sponsern. :D

    Angesichts solcher Meldungen möchte ich Putin aber gar nicht zum Freund. :meckert:
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    War Russland jemals keine Diktatur? Ach ja, da waren so ein paar Tage der Ära Jelzin, bis auch der zu einem Despoten wurde.
     
  3. batrat

    batrat Wolpertinger

    Das stimmt natürlich irgendwie . :nicken:
    Aber seit ein paar Jahren kommt die hässliche Fratze ( :teufel: )der Diktatur immer deutlicher zum Vorschein und wegen des Erdgases wird der Westen auch noch mehr oder weniger offen erpresst ( z.B. Keine offene Kritik mehr wegen Tschetschenien) :angry: :angry:
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Also macht Euch mal darüber keine Gedanken! Der Gerhard hat doch gesagt, daß der Putin ein lupenreiner Demokrat ist. Und selbst die Lupenreinen haben manchmal kleine Einschlüsse. Der Gerhard kriegt für diese Aussage bestimmt kein Geld nicht.

    :augenring
     
  5. batrat

    batrat Wolpertinger


    Genau ! :nicken:

    ....und die Erde is ne Scheibe ! ;)
     
  6. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    So, ich schalt mich jetzt aus der Diskussion aus. Ich will keinen Polonium-Cocktail trinken müssen... :biggrin:
     
  7. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Sooo schlecht soll das Zeuchs gar nicht schmecken!

    :augenring
     
  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    Es gibt aber auch Regimegegner , insbesondere Journalisten , die an einer Bleivergiftung gestorben sind. :nicken:

    Bestimmt nur ein blöder Zufall. :teufel:
     
  9. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Es ist merkwürdig still um die Aufklärung dieses Giftmords geworden. Ich habe zu Beginn gesagt, wenn die offiziellen russischen Stellen mauern, waren sie involviert. Und genauso ist es!
     
  10. sebulba

    sebulba New Member

    Das ist doch immer so mit den Nachrichten. Alles nur Strohfeuer. Keine Informationstiefe. Da muss man dann schon selber intensiv suchen. Aber Vorsicht!
     
  11. batrat

    batrat Wolpertinger

    Mit "Bleivergiftung" meinte ich eigentlich "Tod durch Schusswaffen". :nicken:
     
  12. macuta

    macuta New Member

    Wo immer die freie Presse gezielt bekämpft wird, kann man von Demokratie nicht sprechen.
    Uta
     
  13. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Gefallen kann es nur denen, die davon jeweils partizipieren. Und um als stalinistisch verschrien zu sein, bedarf es noch einiger Jahre und Millionen Toter.
    Aber dennoch ein Skandal, was dort abläuft. Wenn ich an Schröder denke...grrrrrr!
     
  14. macuta

    macuta New Member

    Schröder-grrrr-unterschreib
     
  15. batrat

    batrat Wolpertinger

  16. batrat

    batrat Wolpertinger

  17. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Putin hat früher in der Chefetage des Geheimdienstes FSB gearbeitet (das war 1998, nach seiner KGB-Zeit), bevor er Präsident von Russland wurde. Dem FSB untersteht - mit Ausnahme der Auslandsspionage - die gesamte Infrastruktur des ehemaligen KGB. Was kann man denn da erwarten? :augenring Diese unauffällige, bescheidene und gefühlsarme Erscheinung ist bis auf die Gefühlsarmut bestimmt nur Tarnung. :eek:)
     
  18. G.Auer

    G.Auer Member

    Als erstes eine Frage an all die Weisen hier: War einer von Euch schon mal in Russland und nicht nur zwei Wochen als Tourist? Dann ganz einfach maulhalten über Sachen die man nur aus der Bildzeitung kennt. Drei Jahre habe ich in Russland beim Bau der Erdgaspipeline gearbeitet und glaube daher einiges zu wissen. Alle westlichen Organisationen die den Russen helfen wollen, tun das alles nur aus reiner Nächstenliebe, wer das glaubt der hat immer brav seine Meinung bilden lassen und dafür noch bezahlt. Bei den Bösen nennt man das Gehirnwäsche.
     
  19. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Dass Russland eine Diktatur ist, kann ich auch von außen beurteilen. Wenn Regime kritische Journalisten bedroht und umgebracht werden. Wenn die eh schon lächerlich kleine Opposition noch bei Demonstrationen nieder geknüppelt werden muss, dann weiß ich, dass Putin kein lupenreiner Demokrat ist, wie uns ein Blödmann einst weis zu machen versuchte.
     
  20. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Also, eine ganze Menge Russen finden, dass Putin ein Despot ist, darunter so brilliante Köpfe wie der frühere Schachweltmeister Garry Kasparov. Diese Menschen gehen auf die Straße und demonstrieren unter Gefahr für ihre Freiheit gegen diesen Machtmenschen. Journalisten, die gegen Putin schreiben, landen in psychiatrischen Anstalten oder finden den Tod. Und da kommt jemand, der drei Jahre am Bau einer Gaspipeline mitgewirkt hat und will uns sagen, was Sache ist - ganz schön mutig.
     

Diese Seite empfehlen