S-ATA oder ATA?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Dirndl-Hasi, 29. September 2008.

  1. Dirndl-Hasi

    Dirndl-Hasi New Member

    Hallo! Ich krieg' alles nicht so klar zusammen, wie ich's gern hätte:

    In meinen G4 MDD 3.3 (OSX10.3.9) gehen nur P-ATA/IDE-Festplatten, aber mit einem Controller (PCI) gehen dann S-ATA-Platten rein? Werden die Festplattenkabel dann intern an diese PCI-Karte angeschlossen?

    Was ist dann schneller:
    Eine externe eSATA-Festplatte, angeschlossen per eSATA über eine PCI-Karte mit eSATA-Port - oder eine interne SATA-Platte, intern angeschlossen über einen SATA-Controller (PCI-Karte)? Hat jemand Erfahrung mit Controllern wie SIIG (interne Ports) oder OWC (externe Ports)?

    Und dann noch dies:
    Ist in der Praxis S-ATA überhaupt spürbar schneller als P-ATA? Sollte ich mich doch für ATA entscheiden: Ist eine CaviarSE16, in MW12/06 als S-ATA getestet, in der ATA-Version qualitativ identisch?

    Schon mal vielen Dank!
    Euer erwartungsfrohes Dirndl-Hasi
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Grau ist alle Theorie. Ich glaube nicht, dass du in der Praxis einen signifikanten Unterschied feststellen wirst, da die Geschwindigkeit in erster Linie von der Platte und nicht vom Bus vorgegeben wird. Einer der Vorteile einer sATA-Platte gegenüber der pATA ist, dass das leidige Jumpern für Master, Slave oder Cable Select entfällt.

    MACaerer
     
  3. TomPo

    TomPo Active Member

    >In meinen G4 MDD 3.3 (OSX10.3.9) gehen nur P-ATA/IDE-Festplatten, aber mit einem Controller (PCI) gehen dann S-ATA-Platten rein?<

    Die Festplatten haben die gleichen Abmessungen, egal ob IDE/ATA oder SATA. Allerdings wei&#223; ich nicht, ob der Controller daf&#252;r verantwortlich ist, dass die Platten dann rein gehen oder nicht.
    Aber im Prinzip ja, du hast recht.

    >Werden die Festplattenkabel dann intern an diese PCI-Karte angeschlossen?
    Ja

    Einen sp&#252;rbaren Geschwindigkeitszuwachs wirst du kaum erwarten k&#246;nnen (ATA ~133MB/s, SATA ~150MB/s, SATA-II 300MB/s in der Theorie bzw. Laborbedingungen). Erst in einem Raidverbund kann sich das dann schon bemerkbar machen. Dann ist das immer noch abh&#228;ngig davon, welche Programme &#252;berwiegend zum Einsatz kommen (Audio-/Video-Bearbeitung etc.). Nur mit dem OS und den Standartprogramme bringt das relativ wenig.
     

Diese Seite empfehlen