s.m.a.r.t. - status : fehlgeschlagen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Marty_McFly, 25. Dezember 2004.

  1. Marty_McFly

    Marty_McFly New Member

    Hallo, ihr lieben Leute.
    Hab mal wieder eine Frage.
    Ich benutze einen 400 MHz G4, in dem ich neben einer 10 GB-Festplatte auch eine 60GB-Platte von Maxtor benutze.
    Seitdem ich OSX benutze (aktuell 10.3.7.), läuft hier irgendetwas nicht mehr richtig. Erstens kann ich von dieser Fesplatte (,auf der übrigens noch OS 9 drauf sein sollte) nicht mehr starten, zweitens meldet das Festplattendienstprogramm beim "S.M.A.R.T. - Status" ein "fehlgeschlagen".

    Ich kenne mich jetzt nicht ganz aus. In einem anderen Posting in diesem Forum steht:

    "SMART ist eine technologie innerhalb der festplatte, die den betrieb überwacht. ob die platte zu heiss wird, ob die lese/schreibvorgänge korreckt ablaufen.
    es gibt festplatten die diesen service nciht haben. aus diesem grund wird dir angezeigt "fehlgeschlagen".
    festplatten die das unterstützen werden im übrigen nicht standardmäßig vom mac-os unterstütz. man muss extra software installieren (diskwarrior z.B.) um die prüfung durchführen zu lassen während des betriebes."

    Andererseits lese ich auch oft, dass ein Problem beim Smart-Status den Anfang vom Ende - Sprich: das Abkratzen der Disk - bedeutet.
    Ich hab auch mal DiskWarrior drüberlaufen lassen, aber es hat sich nichts getan...
    Soll ich eine neue Platte kaufen oder ist da noch was zu machen?

    Es dankt wie immer in Vorhinein,
    euer Marty
     
  2. heikow

    heikow New Member

    Nicht alle (älteren) Festplatten unterstützen schon diese Technik. Die alte 10GB wird sicher diese Meldung verursacht haben, oder?
     
  3. Svolli01

    Svolli01 New Member

    Bei Platten die kein SMART unterstützen steht nichts im Dienstprogramm, daher tippe ich auf die große.

    Zwei Ideen:
    1. Geh auf Nummer sicher und tausche sie direkt aus
    2. Schmeiss die 10er raus, kauf die eine neue große, sichere deine 60er sehr regelmäßig auf die neue (CCC) und freue dich, solange alles läuft über den zusätzlichen Platz auf der neuen großen Platte.

    -s-
     
  4. Marty_McFly

    Marty_McFly New Member

    interessanterweise ist es die "neue" 60er, die probleme macht, mit der 10 GB ist alles in Ordnung.

    ist die 60er also in gefahr, zusammenzubrechen?

    werde mir wohl eine neue Platte kaufen, und die zusätzlich installieren... ich habe diesbezüglich ja keinen Plan, sind also
    ATA- oder SCSI-Platten besser?

    mit lieben Grüßen,
    Marty
     
  5. macbike

    macbike ooer eister

    ATA ist (viel) preiswerter und nur etwas langsamer (ATA133).
    SCSI-Platten sind sehr klein, teuer dafür aber richtig schnell, wobei natürlich S-ATA das Geschwindigkeitsargument entkräftet. Ich gehe mal davon aus, dass Du auch ne SCSI Karte bräuchtest, da kannst Du Dir auch gleich ne S-ATA KArte kaufen und ne S-ATA Platte dazu. Ein ATA33 Bus ist schon nicht gerade der schnellste, aber wenn die Geschwindigkeit nicht so die Rolle spielt (oder wenn Du ATA66 hast) lieber ne ganz normale ATA Platte nehmen.
     
  6. Marty_McFly

    Marty_McFly New Member

    hallo,
    vielen dank für die Info!
    ich arbeite die meiste zeit mit photoshop, wenn ich den mac benutze.
    spielt während dem arbeiten die festplatten-geschwindigkeit eine rolle? ansonsten ist es mir ziemlich egal, wie schnell sie ist, wenn es nur die dauer eines abspeichervorganges betrifft.

    mit lieben grüßen,
    marty
     
  7. macbike

    macbike ooer eister

    Ob die Geschwindigkeit bei Arbeiten eine Rolle spielt, hängt davon ab, ob viel von der Festplatte gelesen wird, also z.B. die Auslagerungsdatei des Arbeitsspeichers oder eben die Dokumente. Beim bearbeiten von Videos macht es einen erheblichen Unterschied, da ja nicht der ganze Film in den RAM geladen werden kann (außer man hat sehr viel davon), muss dieser ständig von der Festplatte gelesen werden. Wenn mna also mal schnell den Film überfliegen möchte und die Zeitleiste langgeht, macht sich es besser wenn auch schnell von der Festplatte gelesen werden kann. Sonst sieht man die Bilder im Schnelldurchlauf nicht oder sehr verspätet und wenig.

    Sonst betrifft es nur den Abspeichervorgang, sofern eben nicht wärend des Bearbeitens auch von der Platte gelesen wird.

    Als Vergleich kannst Du ja die jetztige Geschwindigkeit nehmen, wenn die in Ordnung ist, selbe Anschlussart nehmen. Wenn es schneller sein soll, lieber gleich eine S-ATA Karte statt einer ATA133 Karte zu einer entsprechenden Platte kaufen. Denn eine andere Möglichkeit gibt es sonst nicht, intern einen schnelleren Bus zu bekommen. Zum Vergleich, bei ATA sagt die nebenstehende Zahl aus, wieviele MB pro Sekunde theoretisch möglich sind. Also 33, 66, 100 oder 133. Bei S-ATA sind es z.Z. 150 MB/s (S-ATA 150). Bei S-ATA können pro Bus nur ein Laufwerk angeschlossen werden, auch gibt es Karten, die erlauben von den angeschlossenen Geräten zu starten und welche die das nicht tun.

    Ich hoffe das Dir das erst mal weiterhilft, und bei weiteren Fragen…

    Schönen 2. Weihnachtsfeiertagabend noch! (auch wenns eh Sonntag ist)
     

Diese Seite empfehlen