Safari findet diverse Websites nicht

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von ranimus, 11. Januar 2012.

  1. ranimus

    ranimus New Member

    Hallo,

    seit längerer Zeit findet Safari diverse Websites nicht. Hat keine Verbindung zum Server. Dagegen werden die betreffenden Websites vom Firefox problemlos gefunden.

    Zur Zeit findet Safari nicht: Google Maps und nicht "translate.google.com und findet auch www.google.com nicht. Beim Firefox 9.01 habe ich kein Problem damit.
    Safari: 5.1.2
    OS: 10.6.8 iMac.

    Habe alle Einstellungen am Safari überprüft und glaube, dass nichts fehlt. Cache geleert. Safari zurückgesetzt. Alles ohne Erfolg.

    Könnt Ihr mir raten, was ich tun kann, damit es geht?

    LG
    ranimus
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Klingt nach einem DNS-Problem! Ich vermute, du hängst mit dem Mac hinter einem DSL-Router? Dann poste mal die Netzwerkeinstellungen des Routers bzgl. DNS und auch die DNS-Einstellungen am Mac!

    Richtig sollte sein: weder am Mac noch am Router einen DNS-Server eintragen. Letzteres muss nur dann eingetragen werden, wenn der Provider explizit darauf hinweist. Aber wenn kein Eintrag gemacht wird, holt sich der Router die Server-IP vom Provider bei Verbindungsaufbau. Und das ist gut so, weil dadurch der Provider die Last auf die DNS-Server verteilen kann. Wenn du statisch etwas einträgst, entfällt die Möglichkeit und deine DNS-Anfragen müssen von einem überlasteten Server kommen.

    Am Mac wird auch nix eingetragen, oder die IP des Routers. Der Router managt die DNS-Anfragen dann, gerade im Hinblick auf die Lastverteilung!

    Zur Funktionsweise: wenn du eine Adresse wie www.google.de/maps eintippst, wird eine Anfrage an den DNS-Server gestellt, welche IP-Adresse sich hinter google.de verbirgt. Nur mit der IP-Adresse kann der Browser die Seite öffnen.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das liegt aber nicht an Safari allgemein sondern an deiner Installation. Bei mir öffnen die besagten Seiten problemlos sowohl unter 10.6.8 als auch mit 10.7.2, jeweils mit Safari 5.1.2. Hast du irgend ein Safari-PlugIn installiert? Oder fehlt eine Komponenten wie zum Beispiel Java?

    MACaerer
     
  4. John L.

    John L. Active Member

    DNS wäre auch mein erster Ansatzpunkt..wobei die Tatsache, dass FF die Seiten öffnet eigentlich dagegen spricht. Du kannst aber bei den DNS Servern mal alle Einträge raus schmeissen (schreib Dir aber vorher die IP Adressen auf) und mal die 8.8.8.8 (DNS von Google) eintragen. Wenns ne DNS Geschichte war, sollten jetzt alle Seiten funktionieren...

    Ich würd auch noch mal schauen, ob Du bei Safari in den Einstellungen einen "Proxy-Server" aktiviert hast. Falls ja, mach den Haken raus und versuchs nochmal.

    Ansonsten mal alle Plugins deaktivieren...

    Viel Glück,
    John L.
     
  5. ranimus

    ranimus New Member

    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten.

    Mein Netgear-Router ist auf DHCP eingestellt, also auf keine statische Adresse.
    Safari-Plugins: meines Wissens keine. Safari findet die Safari-Erweiterungen (Webadresse) nicht.

    Am iMac ist auf DHCP eingestellt.

    Firefox und Opera funktionieren problemlos. Das Problem ist also nicht netzwerkbedingt.
    Am Safari kann ich einige der Websites, die in der oberen Menüzeile erscheinen aufrufen, z.B. faz.net, onvista, ing-diba, kann auch über "news" Handelsblatt laden und Financial Times. Weder über Google, noch Yahoo, noch Bing, lassen sich Stichworte wie faz oder movies usw. aufrufen. Aus der Lesezeichenleiste lässt sich auch Wikipedia nicht aufrufen.
    Javascript ist aktiviert. Ich schalte auf Anfragen aber über Little Snitch alle Websites ab, die etwas mit Statistiken zu tun haben oder vermutlich mein Surfverhalten wissen wollen.

    Könnte es sein, dass ich Safari neu installieren muss? Wie kann ich meine Lesezeichen retten?

    ranimus
     
  6. John L.

    John L. Active Member

    Falsch, Dein Router hat sicher ne statische IP, vermutlich 192.168.x.1...er arbeitet aber als DHCP Server und verteilt Adressen an anfragende Clients

    Du sollst ja auch nicht nach neuen Erweiterungen suchen sondern in den Einstellungen von Safari schauen ob Plugins installiert sind und diese deaktivieren.

    Schön und gut...aber MacS wollte die Einstellungen, die Dein Mac kriegt, wissen

    Mein Tip bzgl. Proxy interessiert Dich anscheinend gar nicht.

    Little Snitch wäre im Eingangspost auch ein wichtiges Stichwort gewesen...schalt das Teil mal komplett aus und versuchs nochmal.

    Glaub ich nicht...

    Exportieren und wieder importieren

    John L.
     
  7. ranimus

    ranimus New Member

    Hallo,

    Danke für den Hinweis.
    Proxy ist nicht eingeschaltet. Mache ich nie!
    Bei Safari steht für zu konfigurierendes Protokoll: Nicht zu verwenden sind für Hosts und Domains: *.local, 169.254/16
    Muss ich das "*.local, 169.254/16" entfernen?

    Javascript ist natürlich aktiviert.
    Safari fand nicht einmal die Website vom Router, von 192.168.0.1
    Unter Netzwerk ist der DNS-Server 192.168.0.1 deaktiviert = blind dargestellt.

    ich habe aufgrund zu geringer Kenntnisse darauf verzichtet, Plug-ins zu installieren. Mache das bei keinem Browser.

    Nachdem ich Little Snitch deaktiviert habe, findet Safari alle gesuchten Websites!

    Warum findet Safari viele Websites nicht, wenn little snitch aktiviert ist? Warum haben Firefox und Opera kein Problem mit dem Filter von little Snitch?

    Was müsste ich eventuell nur für Safari am Filter von little snitch ändern?

    LG
    ranimus
     
  8. ranimus

    ranimus New Member

    Hallo,

    das Problem ist gelöst.

    Habe die Einstellungen von little snitch geändert.
    Erlaube nun alle TCP-Verbindungen zu Port 1935 (macromedia fcs) von brightcove. Ich weiß zwar nicht, was brightcove ist und bedeutet.

    Ich verbiete weiterhin in plugin-container und Plugin-Process
    alle TCP-Verbindungen zu Ports 443 und 80 von brightcove.

    Safari funktioniert nun wieder einwandfrei.

    Nochmals Dank für den Rat. :)

    LG

    ranimus
     

Diese Seite empfehlen