Safari-Test als Bezahl-Content?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von litzi, 5. Mai 2003.

  1. litzi

    litzi New Member

    OK,OK,OK - ich bin kein macwelt-forum-poweruser und premium erst recht nicht, aber eine meinung darf ich sicher haben, zB. zum BezahlContent auf der Macwelt-Seite. Dass ein Hardware-Test unter umständen mit Kosten verbunden ist, kann ich mir ja vorstellen (ins Labor tragen, Testgeräte usw).

    Warum aber der Test der Safari Beta 2 ein Artikel zum Bezahlen sein soll, erschließt sich mir nicht ganz, denn dabei handelt es sich nicht nur um eine kostenlose Software die Millionen von Usern seit Wochen einsetzen sondern bei dem Artikel wohl doch eher um einen ganz subjektiven Kommentar.

    Ich weiß nicht, wer dafür bezahlen sollte, denn wenn ich dafür einen Test brauche, sauge ich mir das Teil und bilde mir eine eigene Meinung.

    Komische Inhalts-Politik??????????
     
  2. SRALPH

    SRALPH New Member

    apple scheint da das grosse vorbild zu sein ( a la .mac.com ), aber ich gebe dir recht, dass der user letztendlich selber das tool ausprobieren soll und so mache ich es schon von anfang an und habe so viele schöne kleine tools für das alte mac os und für das neue entdeckt.

    RALPH
     
  3. maggi

    maggi New Member

    ... das man mit jedem Furtz Geld machen kann!
     
  4. litzi

    litzi New Member

    ...geld machen kann... halte ich für falsch formuliert. besser wäre doch "geld machen möchte"? oder? würdest du mir da zustimmen? denn über das "möchten" wird es bei solchem content kaum hinausgehen
     
  5. maggi

    maggi New Member

    Ganz meine Meinung! Einfach nur ärgerlich!!!
     
  6. Usires

    Usires New Member

    Wenn du kein Premium-Kunde bist, woher weisst du dann, dass es sich beim Safari-Test um einen "subjektiven Kommentar" handelt? Weisst du überhaupt, was ein Kommentar ist? Welche Elemente ein Kommentar enthalten muss? Und wenn es ein Test ist - sollte dann nicht eine Art "Meinung" (in Form eines Ergebnisses, dass erwarte ich zumindest von einem Test) enthalten sein?

    Ach, ich vergaß - wir haben natürlich alle hier keine Ahnung von unserem Job. Das könnten Millionen von anderen Leutz da draußen garantiert besser als wir. Artikel schreiben, Webseiten pflegen, Foren administrieren, Produkte testen, Informationen recherchieren. Machen wir alles nur, damit wir Zuhause nicht gelangweilt herumsitzen.

    Was rege ich mich auf, das verträgt mein Blutdruck nicht. Na dann, viel Spaß noch auf den anderen kostenlosen Seiten. Gibt ja angeblich so viele. Mal sehen, wie lange noch.
     
  7. litzi

    litzi New Member

    Jawohl, das weiß ich sehr gut.

    Tja, warum Du Dich so sehr aufregst, frage ich mich allerdings auch, offensichtlich weißt DU nicht, was ein Kommentar ist. Mein Beitrag war zum Beispiel auch so was in der Art, nämlich eine Meinungsäußerung im klassischsten Sinne.

    Und schließlich habe ich nicht den Bezahl-Content auf der Seite im Allgemeinen sondern den Safari-Test im Speziellen gemeint.

    Dass es Bezahl-Content geben soll, sehe ich natürlich ein, manche nehmen es da sehr locker, was mich oft ärgert. Zum Beispiel die GEO, die ich als Printausgabe abonniert habe. Kaum liegt das gute aber auch teure Stück (es ist übrigens jeden Cent wert!) in meinem Briefkasten, kann ich einen Großteil - oft gerade die Artikel die mich interessieren - kostenlos in voller Länge im Netz nachlesen. Als Service für Abonnenten fänd ich das OK aber so habe ich mich schon oft gefragt, warum ich das Papier-Teil noch bekomme. Nun sei's drum, weil es eben doch ein anderes Feeling ist, das Blatt in den Händen zu halten, die Fotos ordentlich angucken zu können usw. usw.

    Dass Macwelt hier jedoch mit jedem Dings (speziell eben dem Safari-Test) Geld verdienen möchte, kann ich nicht nachvollziehen. Natürlich kann ich mir kein Urteil erlauben ob der Safari-Artikel denn nun gut oder schlecht sei (schließlich gibts ja keine Vorschaufunktion mit der man kurz anlesen könnte), allerdings halte ich die Bezeichnung "selbstrecherchiert" bei einem Safari-Test für, na ja sagen wir mal gelinde ausgedrückt, sehr übertrieben (auch ungelesen).

    Ich lasse mich jetzt mal zu der Äußerung hinreissen, dass eben jener Test nur "Abzocke" ist. Jemand mit ein wenig Technik-Verständnis, Mac- und Browser-Erfahrung sowie einer flotten Schreibe hat so ein Ding ruck zuck in die Tasten gehauen, ist er sprachlich auch leicht überdurchschnittlich begabt, wird es zudem vielleicht auch noch amüsant. In einer Zeitung wäre das was für den nicht erlaubten Weißraum kurz vor Redaktionsschluss und eine Aufgabe der Schlussredaktion oder eine klassische Übungsaufgabe für den Volo nach dem Kaffeekochen mit anschließendem genüsslichen Zerfetz-Redigieren durch den Chef ;)

    Letztlich ist das alles aber kein Grund, sich derart aufzuregen (denk an Deinen Blutdruck) und der Quasi-Rausschmiss mit "...Na dann, viel Spaß noch auf den anderen kostenlosen Seiten...." ist wohl doch etwas überreagiert und sei Dir verziehen. Wenn in einem Zeitungsverlag auch und gerade wegen der allgemeinen Auflagensituation (noch dazu bei einer "Mehr-oder-Weniger-Neuerscheinung", was die Online-Macwelt ja seit heute ist) ein Mitarbeiter einen Leser - selbst nur einen potenziellen - so vor die Tür gesetzt hätte, der eine simple Meinung zur Zeitung geäußert hat, ich weiß nicht ob ich als Verleger solch einen Mitarbeiter länger beschäftigen wollte. (Wobei ich freilich nicht weiß, ob du Mitarbeiter der Online-Redaktion von Macwelt bist, was die Reaktion aber nahelegt.)

    Nun denn: Wie bei einer Zeitung: Der Leser wäre verloren - hier ist es der potenzielle Premiumnutzer.
     

Diese Seite empfehlen