Samba und Wlan

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von neofusion, 15. November 2004.

  1. neofusion

    neofusion New Member

    Hallo zusammen,

    ich heisse Markus, komme aus dem schönen Nürnberg, 24 Jahre jung, Fachinformatiker und habe nun seit gut einem dreiviertel Jahr ein 1 GHz PB 12 Zoll mit Airport Extreme.

    In meinem Netzwerk stehen sonst nur Linux-Kisten und einmal Wind**f. Auf meinem Linux-Server läuft Samba (Mp3s, Filme, Daten). Eine Verbindung zu Samba per Ethernet 100mbit ist kein Problem. Weder von Linux, noch von Wind**f oder Linux. Per Wlan (Linksys 11mbit) funzt auch alles von Linux aus sehr gut -> ABER NICHT BEIM POWERBOOK !!

    Egal ob das Files in itunes sind, oder ob ich einen Film schauen möchte, oder gar nur die eine oder andere Textdatei kopiert werden soll.....ich kann davon ausgehen, das die Verbindung nach kürzester Zeit (zwischen 1-2 Sekunden und vielleicht 5Minuten) automatisch getrennt wird :-(

    Besser wirds, wenn ich während des Kopiervorgangs nichts anders mache. Die smb-Verbindung töten ist auch ganz einfach: z.b. einen SSH Verbindung aufbauen.

    Das ganze Problem habe ich aber nur bei SMB über WLAN am Powerbook. Internet, Mail, SSH, Filesharing etc. funktionieren tadellos und dauerhaft.

    Also, kann mir jemand bei meinem "Verbindung trennen" Problem helfen ???

    gruß
    markus
     
  2. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Moin,
    also Du verbindest Dich über den Finder mit dem Menü "Gehe zu- Mit Server verbinden" und tippst da dann irgendwas mit smb://servename/share ein? Und wenn Du dann Daten vom Server anfaßt schmirt die Verbindung ab?
    Hast Du schon mal die Samba Logs auf dem Server näher angeschaut?
    Ansonster versuche mal per Kommandozeilentool zu mounten, vielleicht spuckt der da ja einen Fehler aus.

    mount_smbfs -I servername_oder_IP //username@servername/share /lokaler_mountpunkt

    Friedhelm

    ach ja, fast vergessen: Herzlich Willkommen hier im Forum! ;)
     
  3. neofusion

    neofusion New Member

    Hallo Friedhelm

    danke für deine schnelle Antwort !
    Du hast mich richtig verstanden, genau so geh ich vor !
    Wenn ich per Komandozeile mounte bekomme ich keinerlei Fehlermeldungen.....

    Aber die Log-Files am Samba-Server habe ich unterschlagen ;-)

    bitteschön:

    [2004/02/20 19:47:59, 0] lib/util_sock.c:read_data(436)
    read_data: read failure for 4. Error = No route to host

    und die verbindung ist weg....keine ahnung warum

    gruß
    markus
     
  4. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Hmm, das sieht nach einem generellen Netzwerkproblem aus. "no route to host" ist nicht gut. Aber Du schreibst ja, dass andere Protokolle arbeiten. Evtl. ist das smb Protokoll auch nur etwas empfindlicher und die anderen Dienste wie http, ssh oder pop3/imap stört es nicht so, wenn die Verbindung mal kurzzeitig weg ist. Lass doch mal nebenbei ein ping von Deinem Powerbook zum Sambaserver laufen und schau, ob das Pakete verloren gehen.Wenn Du ping nach einiger Zeit abbrichst, sollten kein packet loss angezeigt werden. Alternativ würde ich das Powerbook mal per Kabel in Dein Netz hängen und dann schauen, ob es läuft. Dann weißt Du wenigstens, ob es am Protokoll oder den darunterliegenden Diensten liegt.

    Friedhelm
     
  5. wm54

    wm54 New Member

    bin nicht ganz so fit mit linux, aber du könntest es auch mit NFS versuchen, also statt samba
    panther und linux sprechen das ja beide nativ. so greife ich auf linux zu.

    z.B. nfs://IP/pub
     
  6. neofusion

    neofusion New Member

    Hallo zusammen,

    also:
    nfs will nicht einsetzen, da samba eigentlich überall ausser auf dem Pbook mit wlan funzt.
    Wenn ich mich zwanzig Zentimeter neben den Access-Point setzt und eine SMB Verbindung aufbaue, bricht die innerhalb von kürzester Zeit wieder ab (manchmal klappts ganz gut, meistens aber nicht). Pingen kann ich die ganze Zeit, egal ob SMB funzt oder nicht.......
    Per Kabel klappt ALLES EINWANDFREI
    ich komm nicht weiter

    gruß
    markus
     

Diese Seite empfehlen