Scannen - aber wie?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chrigu, 5. Juni 2009.

  1. Chrigu

    Chrigu New Member

    Gelegentlich sollte ich ein einseitiges Dok im PDF-Format scannen, um es per Mail-Anhang zu verschicken. Das kann ich entweder mit dem Twain-Treiber entweder via Photoshop oder via Grafikkonverter tun. Das PDF-Dok hat dann eine Grösse von etwa 20 MB. So geht es also nicht. Im Grafikkonverter kann man allerdings "reduziertes Format" wählen. Dann hat das PDF-Dok noch etwa 150 KB - aber leider ist es dann sehr unscharf; der text ist kaum lesbar.

    Wie scannt man eine A4-Seite so, dass sie als Mail-Anhang taugt?
    Brauche ich dazu ein spezielles Scann-Programm?

    Danke für einen Hinweis
    Chrigu
     
  2. dimoe

    dimoe New Member

    Ein Bild wird nicht als pdf gescannt sondern abgespeichert.
    Wenn Du in Photoshop oder GraficConverter ein DinA4 Seite mit 200dpi scannst, wäre das eigentliche gescannte Bild ohne jede Komprimierung ca. 16MB groß. Wenn es also ohne Komprimierung als pdf abgespeichert wird, wird nur das Bild als tif eingebettet, behält also seine Größe.
    Eine voreingestellte Komprimierung (auch beim Drucken als pdf) ist oft zu stark komprimiert.

    Wenn Du das Bild als jpg mit vielleicht 80-90% Qualität speicherst, wird es nur noch 1/10 oder1/20 der Dateigröße haben, es sieht aber noch gut aus.

    Dieses jpg könntest Du dann als pdf drucken, es sollte dann die Dateigröße des jpgs haben.

    In Acrobat lassen sich übrigens solche werte voreinstellen, da wird dann gleich alles richtig umgewandelt
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich archiviere relativ häufig Papierdokomente nach pdf. Dazu werden die Doks als Farb-jpeg gescannt, mit einer Auflösung von 200 dpi. Das ist vollkommen ausreichend. Nach dem der Scan mit Photoshop nachbearbeitet wurde (geraderichten, Grauschleier entfernen, falls nötig Kontrast erhöhen, etc.), wird das Dok in mittlerer jpeg-Qualität abgespeichert und in ein pdf umgewandelt.
    Größe eines einseitigen pdf aus jpeg: Mit Druckerdialog gewandelt => ca. 1,5 MB und mit Acrobat-Standardeinstellung gewandelt => ca. 300 kB.

    MACaerer

    Oops, da war ich jetzt einen Tick zu spät dran. Aber besser doppelt als garnicht.
     
  4. Chrigu

    Chrigu New Member

    Danke, das hilft wesentlich weiter!
    Ich drucke mir die beiden Antworten jetzt aus und werde das am Wochenende so testen.

    Die zeit des Fax-Geräts ist vorbei - jedenfalls bei mir. Und da bin ich auf die PDF-Lösung mittels Scan natürlich froh. Eigentlich eine sehr praktische Sache! Nur eben: gewusst wie...

    Jetzt weiss ich es.
    Chrigu
     

Diese Seite empfehlen