scanner und durchlichteinheit...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von naklar, 13. Oktober 2003.

  1. naklar

    naklar New Member

    hallo leute

    was für resultate (grösse, qualität) sind mit gescannten dias resp. negativen zu erwarten?

    ich bin im begriff mir einen scanner für den heimgebrauch zu kaufen und bin fast zum entschluss gekommen, dass es der canon lide 30 oder 50 wird.
    beim herumstöbern hab ich jedoch gesehen dass der canon 3000F eine durchlichteinheit hat und ich frage mich nun was mir diese in dem preissegment bringt...

    kann mir jemand den horizont ein wenig erweitern?

    danke und gruss
    naklar
     
  2. DasBo

    DasBo New Member

    Eine Weisheit aus der "Vorzeit", als man für einen Leafscanner noch fünfstellige Märker hinlegte: Bei Durchsicht ist die Qualität bzw. Präzision des Rahmens (oder Halters oder Paddels oder wie auch immer das Dingens heißt, wo man das Zelloloid 'reinpinnt) ebenso entscheidend wie die physikalische Auflösung des Scanners selbst. Wenn das gute Stück nämlich zu weit oder zu nah oder zu beides oder gewellt oder gebogen oder sonst was nicht 100% plano "gehalten" wird, ist es Essig mit einem sauberen Scan.
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    MacOS X: kein Treiber verfügbar...

    :angry:
     
  4. naklar

    naklar New Member

    hi bo

    na essig scannen möchte ich nicht unbedingt...;)

    nehmen wir mal an diese einheit sei brauchbar, wie sieht es dann mit dem gescannten bild aus? ist dieses bild nur zu archivierungszwecken verwendbar oder noch mehr?
    die besagten scanner haben eine auflösung von 1200x2400 dpi...

    gruss naklar

    nachtrag: habe soeben auf der canon homepage gesehen dass es für den 3000F gar keinen mac-treiber gibt, also kein thema mehr!
     
  5. naklar

    naklar New Member

    hallo macci

    habe es soeben festgestellt...
     
  6. DasBo

    DasBo New Member

    Trotzdem grundsätzlich zur "Brauchbarkeit": Eine physikalische (nicht per Software interpoliert!) Auflösung von 1200 x 2400 dpi sollte jedem privaten oder semi-professionellen Anspruch genügen, da sie etwa die Hälfte der "chemischen Auflösung" von Negativ bzw. Dia "liest".

    Also viel Spaß bei der (neuen) suche nach dem idealen Scanner! ;)
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    außerdem wäre ich bei Durchlicht für 99 € sehr skeptisch...

    :rolleyes:
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich bin was eine gute Durchlichteinheit-Lösung angeht, bei Epson fündig geworden. Seinerzeit habe ich mir den perfection 1240 photo zugelegt. Damit kann ich Dias bis zur Größe von 9 x 12 cm oder 4/5 inch scannen, was mich halt nicht auf das Kleinbildformat beschränkt.
     
  9. naklar

    naklar New Member

    versuche ich ja zu sein, vorallem möchte ich herausfinden was mir so ne durchlichteinheit im billig-preissektor bringt.

    also nochmals für nen dummy und bitte nicht schlagen...;)

    das negativ hat eine bildgrösse von 24x35 mm. wenn ich das teil einscanne, wie sieht die maximale, druckbare grösse aus ohne dass es verpixelt?
    habe leider nicht viel bis gar keine ahnung von pixel, auflösung, dpi etc...

    gruss naklar
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    lt Canon druckbar bis 10x15cm . Aber das sind Herstellerangaben aus dem Pressetext :wink:
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    bei richtiger Anwendung der Regeln beim Scannen, kannst Du nachher Drucke anfertigern lassen wo auch bei 43 cm Länge noch keine Pixeleien sichtbar sind.

    Auf diesem Weg fertige ich aus KB-Negativen Scans für die Plakate unseres Theaters. Eingescannt mit 2000 ppi
     
  12. Macci

    Macci ausgewandert.

    Moment mal: 36mm Kantenlänge mit 2000dpi sind laut Photoshop bei 43 cm Kantenlänge 167 dpi , die du ohne Pixelung gedruckt bekommst???
    Hier ist die Rede von 1200dpi und soweit ich das sehe anschließendem Tintenstrahldruck, also dafür ist es echt zuwenig!
     
  13. naklar

    naklar New Member

    interessanter disput nur verstehe ich jetzt noch weniger :confused:

    gibt es für den perfection 1240 resp. 1260 photo auch osx-treiber? das teil wäre vom preis her auch interessant...
     
  14. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und ich rede vom Drucken, Druckerei.
    Und da leutet die Regel:
    Rasterweite x Qualitätsfaktor x Skalierungsfaktor
    beim konventionellen Rasterdruck

    Für die Ausgabe auf dem Tintenstrahler nehme ich auch mehr Auflösung, aber drucke ja auch nur bis A4 oder A3
     
  15. maiden

    maiden Lever duat us slav

    bei mir läuft es auf OS X mit entsprechendem Treiber von Epson
     
  16. Macci

    Macci ausgewandert.

    dachte ich mir doch... :wink:
    @naklar: es ging um die nötige Auflösung für verschiedene Druckmöglichkeiten, da du aber offensichtlich nichts mit der Druckvorstufe zu tun hast, kann dir das Gerede von uns ziemlich wurscht sein. Der Epson ist vom Preis-Leistungsverhältnis auf jeden Fall eine gute Wahl und Riesenposter wirst du ja von KB-Filmen nicht drucken wollen...
     
  17. naklar

    naklar New Member

    ich danke euch für die interssante diskussion!

    wurscht ist mir das gerede eigentlich nicht aber ich kann ja nicht erwarten, dass man die ganze thematik in ein paar sätzen erklären kann...dafür gibts ja euch ;)

    wenn ich das also richtig verstanden habe, dann sollten ab einem kleinbild-negativ ausdrucke bis knapp A4 möglich sein...

    gruss naklar
     
  18. maiden

    maiden Lever duat us slav

    klar
     
  19. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    Ich kann nur wärmstens den CanoScan 9900F von Canon empfehlen. Kostet zwar ca. 450 €, hat aber viele Vorteile wie FireWire 400, scannen von 8 Dias gleichzeitig, Großbild-Scan, Film-Scan, usw.

    Ich scanne meine Dias mit einer Auflösung von 300 dpi und skaliere auf ca. 430 %, um einen guten Ausdruck auf dem Format 6" x 4" zu bekommen. Die Prints sehen dann wirklich aus wie ein Abzug aus dem Labor (setzt natürlich den entsprechenden Drucker voraus).

    Gruß, Robdus
     
  20. naklar

    naklar New Member

    danke für den tip robdus aber ich wollte ursprüglich nur einen normalen scanner für den hausgebrauch, und zwar ohne durchlichteinheit...der epson scheint aber mit dieser einheit für fast den gleichen preis wie der lide 30 sehr passabel zu sein.
    ich spare das geld lieber für einen g5 :D

    @maiden
    wie ist das handling und übersichtlichkeit der epson scansoftware?
     

Diese Seite empfehlen