Schaltalgebra Frage

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Wegmann01, 4. Januar 2005.

  1. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Hallo zusammen
    Ich habe mal eine etwas aussergewöhnliche Frage. Und zwar blicke ich bei folgender Schaltalgebra Aufgabe einfach nicht durch. Kann mir das vielleicht jemand erklähren:confused: :confused:
     
  2. :eek:

    Falsches Brett
    Ich glaub hier ist der IQ nicht so hoch.
    Probiers mal im Softwarebrett.
    ;)

    Für was braucht man so was?
     
  3. RSC

    RSC ahnungslose

  4. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    Hab´s mal probiert:
    _ _
    y=A v C ^ 1 v A

    Bin mir aber sehr unsicher...

    Ähh, wozu braucht man das? Abi?
     
  5. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    Mist, die Oberstriche werden von der Forumsoftware verschoben, weil kein Text drin ist. Also, die Negationen gehören auf dem C und dem letzten A.
     
  6. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Danke für die Links, werde sie mal testen.

    "Klugscheissermodus ON"
    Diese Aufgaben braucht man um binäre Schaltungen zu realisieren:D
    Z.B. Jeder Mac hat diese Schaltungen miliardenfach in sich.:crazy: :D

    Und wer das dann alles noch ausrechnet:)
     
  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Minimiere die Gleichung so weit wie möglich. Mache ich mal, aufwändige Berechnungen ergaben

    Y=Y

    ;)
     
  8. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Nach langen Versuchen auf die richtige Lösung zu kommen und viele Berechnungen später, die aber immer ins Bodenlose führten, habe ich meinen DigitalTechnik Lehrer angemailt und ihn gebeten, mir die Lösungen zu schicken.

    Hier die richtige Lösung inklusive Lösungsweg, damit manche nicht wieder die ganze Nacht nicht schlafen können:D
     
  9. verdun_de

    verdun_de & verdüne

    Auf die Lösung bin ich auch gerade gekommen: :party: :party: :party:
     
  10. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Tja also die Lösung ist:






















































    plopp! Ein Bier aufmachen und freuen, daß man es nicht wirklich wissen muß.
     
  12. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo zusammen,

    Das Beherrschen solcher Entscheidungsbäume ist auch im täglichen Leben wichtig.

    Beispiel:

    A=Bier
    B=Wein
    C=Schnaps
    D=Wasser

    In diesem Fall ist es bei der genannten Gleichung völlig egal was man säuft oder ob man überhaupt etwas säuft. Wenn man schon besoffen ist, ist der Brummschädel ohnehin gesichert.
    Zeitgenossen, denen alles egal ist, gehen grundsätzlich nach dieser Gleichung vor.

    Gruß
    Pahe
     

Diese Seite empfehlen