Schau an ...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von ughugh_at work, 27. September 2002.

  1. maccie

    maccie New Member

    Na und, wen trift's? Vermögensteuer, Erbschaftsteuer, her damit, wird Zeit, daß die "Reichen" auch einen Anteil am Steueraufkommen leisten!
     
  2. MacELCH

    MacELCH New Member

    Aber wir haben es doch vorher gewusst oder etwa nicht ?

    Wer so blauaeugig in die Wahl geht ist selber Schuld.

    Passend dazu passt noch folgende Meldung:

    http://www.heise.de/newsticker/data/anw-27.09.02-002/

    Und wer ist der dumme ? Neben den Angestellten der Mobilcom ist es mal wieder der Steuerzahler.

    Gruss

    MacELCH
     
  3. Und Okösteuer, und nochmal was für die Raucher .... und hier ein bißchen und da ein bißchen.

    Erbschaftssteuer ist so ziemlich das ungerechteste was es gibt, denn alles, was dort versteuert wird, ist berreits bei der Erzeugung und Besitzeinnahme dutzendfach versteuert worden. Gleiches gilt für Vermögen. Es ist bereits bei seiner Erschaffung versteuert worden. (oder sollte es zumindest :) )

    @Elch ... ja, die blauäugigkeit vieler Leute finde ich immer wieder interessant.
     
  4. maccie

    maccie New Member

    >>oder sollte es zumindest <<

    Eben ;-))
     
  5. Sunny

    Sunny New Member

    Ihr glaubt aber nicht wirklich, dass der Stoiber das anders gemacht hätte, oder?
     
  6. Darum geht es überhaubt nicht.
     
  7. maccie

    maccie New Member

  8. hopper

    hopper New Member

    Ja, aber 5 Cent pro Zigarette mehr!

    Kann ich gleich rauchen aufgeben und mein Auto verkaufen.
    Lebt sichs doppelt gesund...
     
  9. Giadello

    Giadello New Member

    Ohne jetzt irgendwen anzugreifen oder in Schutz nehmen zu wollen: 5 Tage nach der Wahl gieren die Medien nach greifbaren Infos. Leider hat es nur jede Menge "könnte", "sollte", "würde" und ähnliches.

    Ist doch klar, daß jetzt Spekulationen wie Unkraut in selbiges schießen. Ernster wird es erst bei offiziellen Verlautbarungen. Und selbst das muß hernach erst mal beschlossen werden. Wenn's durch den Bundesrat geht, sogar gegen/mit eine(r) schwarze(n) Mehrheit, die ja ach so wirtschaftskompetent ist.

    Wenn man sich hingegen unbedingt über etwas aufregen will ... dann kann man gemeinsam mit übelgelaunten Wahlverlieren munteres Regierungsbashing veranstalten. Sehr originell.
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    stimmt, entschieden ist mal wieder nix, aber das geheule ist gross.
     
  11. Wenn es entschieden ist, ist die Sache gelaufen - dann braucht man sich erst recht nicht mehr darüber zu unterhalten. In unserer Gesellschaft ist es aber üblich, sich vor der Entscheidung den Disput zu liefern, denn nach der Entscheidung ist es nur noch Gemotze. Und sorry, Giadello, aber Schröder hat es mehrfach vorgemacht, wie stillschweigend "offizielle Verlautbarungen" erfolgen können.

    Und ich kann mich auch nicht daran erinnern, geheult zu haben, geschweigedenn groß.

    Da stimme ich doch lieber in das Regierungsbashing der Wahlverlierer mit ein. Diese Regierung macht es da einem aber auch einfach. :) (Hallo Giadello :) ) ... das ist vielleicht nicht originell, aber das Leben besteht nunmal nicht nur aus originellen Dingen ;)

    Und warum zum Teufel bergündet jeder die Entscheidungen der rot/grünen damit, daß es die schwarzen nicht besser gemacht hätten? Das interessiert mich eigentlich eher wenig, denn ich bin weder schwarz, noch sind diese gewählt worden, obhin also reine Spekulation ob sie es besser oder schlechter gemacht hätten - wir werden es nie erfahren. Daß sie die Probleme auch nicht in den Griff bekommen haben, ist nichts neues, ich habe die letzten 20 Jahre auch nicht in Tiefschlaf verbracht. Auffällig ist aber trotzdem, daß noch nichtmal eine Woche nach der Wahl prompt Steuererhöhungen anstehen - das ist Wählerverarsche. Und selbst wenn es es jetzt nicht alle auf einmal werden - Steuer werden erhöht, da gehe ich jede Wette ein ...
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Bisschen länger als eine Woche wird der Übergang von der sozialen Marktwirtschaft zur alle selig machenden Planwirtschaft schon noch dauern, denke ich. Wir sollten nicht ungeduldig sein und uns schon jetzt auf die höhere MWSt nach den Landtagswahlen in Niedersachsen freuen.
     
  13. graphitto

    graphitto Wanderer

    > Und selbst wenn es es jetzt nicht alle auf einmal werden - Steuer werden erhöht, da gehe ich jede Wette ein ...

    Vielleicht will rot/grün ja diesmal nicht ganz soviel Zeit verschlafen wie vor vier Jahren. ;-)
    Ob Steuererhöhungen allerdings die rechte Methode der Haushaltssanierung sind...?

    gruß
     
  14. Giadello

    Giadello New Member

    ugh:
    Dein Bashen sei Dir unbenommen - ich bin weder Parteimmitglied noch sonst besonders eifrig bemüht, virtuelle Schläge von unserer Regierung abzuhalten. Wozu auch?
    Nur: um sich in einem derart faktenarmen Umfeld wie den Koaltionsgesprächen einen Kopf zu machen über (fiktive und reale) Aussagen von Leuten, die wenn überhaupt nur mittelbar etwas in der Sache zu sagen haben - dafür fehlt mir persönlich Lust, Antrieb und Motivation. Und ich würde mich wundern, wenn es bei Dir anders wäre. Denn sonst bist Du einerseits der Originalität nicht unverdächtig ;-) und andererseits kein Freund von Meldungen, die so exzessiv den Konjunktiv benutzen.

    So ein Meldungspost wäre eines drüsenkränkelnden Gemeindeschreibers würdig, der auf der anderen Seite in der Außenpolitik keine Kriegsgefahr bemerkt und einzig das US-deutsche Gesprächsklima frostfrei halten will. Im Gegensatz zu noch nicht spruchreifen Steuererhöhungen bewegen wir uns zB in der Irak-Diskussion aber nicht mehr im luftleeren Raum.

    Ich hör ja schon auf. Wenn in ein paar Wochen tatsächlich irgendwelche Steuer-Grausamkeiten begangen werden, ist mein Beitrag eh für den Eimer. Allerdings kann ich dann mitmachen in der Kritik einer Regierung, die sich jetzt noch nicht einmal neu konstituiert hat ...

    Ich wünsche einen schönen Feierabend.
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Danke. Gleichfalls.
     
  16. Ich gebe zu, daß ich vor allem überrascht war von der Geschwindigkeit mit der die Geier wieder kreisen und das Thema Steuererhöhung auf dem Tisch war.

    Welche Erhöhungen jetzt im Einzelnen halte ich für nebensächlich - wenn so massiv von allen Seiten jetzt bereits über Steuererhöhungen gesprochen wird, ist es nur noch eine Frage der Zeit bis sie dann auch da sind.
     
  17. Giadello

    Giadello New Member

    Ich nicht. Wenn ich etwas gelernt habe während der Zeit, in der ich versuche, das politische Tagesgeschäft einzuordnen, dann ist es folgendes: mindestens 90% der Äußerungen und der Meldungen, die am Tag produziert werden, sind Grundrauschen. 5% sind aus dem Zusammenhang gerissen und/oder aufgebauscht. Und wenn der Rest wirklich wert ist, gehört und Bedacht zu werden, dann war es ein ereignisreicher Tag.

    In diesem Sinne: :)
     
  18. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    drüber unterhalten kann man sich immer, aber im moment ist doch alles ein klassisches "hätte-wäre-wenn"-spiel.

    aber vielleicht machen wir mac-user das ja immer gerne.
    ach, hätte apple damals (in den 80ern als es noch chancen gab) auf gates gehört und anderen gestattet, macs zu bauen, dann...
     
  19. Bei diesem "Wir" sprichst Du eindeutig nicht für mich :)
     

Diese Seite empfehlen