sche.....s windows - wer hat mir einen tipp?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von hobbit, 29. März 2005.

  1. hobbit

    hobbit New Member

    berufsbedingt brauche ich leider auch 2 kisten aus der fliegenfraktion.

    also zum händler und zwei books gekauft. ausgepackt und nix lief wie es sollte. händler angerufen und der lachte und meinte ob ich denn schon die ganzen treiber für die kiste installiert hätte. habe ich natürlich nicht weil ich meine macs aus der kiste hole, einschalte kurz die daten eingebe und loslege.

    hier war erstmal rund 45 minuten treiber installieren angesagt (34!!) dabei habe ich übersehen dass ich einen zuerst installieren muss und so kams dass ich die ganze arbeit ein zwietes mal tun durfte. bildschirm hatte hinterher 800X600 statt 1280X800. also wieder zum telefon gegriffen, händler lacht und sagte mir sie haben die treiber in der falschen reihenfolge......steht irgendwo in dem handbuch (pdf) treibereinstallation....auf der cd "zubehör" wie soll man da al. win kotzt mich echt nur noch ans einfacher macnutzer draufkommen:confused:

    jetzt müssen sie die platte platt machen und xp neu installieren weil sie sonst nicht mehr glücklich werden. super gell! also wieder formatiert und installiert - rund zwei stunden. win kotzt mich nur noch an!

    jetzt habe ich auf einer kiste folgende fehlermeldung:

    generic host process for win32 services hat einen fehler ermittelt und musste beendet werden...

    auf dem andern:

    activePG.SDK missing

    kann mir hier jemand sagen was das zu bedeuten hat? habe das auch in nem pc forum gefragt (ohne kotz und so) mich aber leider als macnutzer geoutet. jetzt kommt außer dummen kommentaren nix mehr rüber. die spinnen alle.....
     
  2. macmercy

    macmercy New Member

    Kann Deinen Ärger nachvollziehen...

    Hab mir auch einen PC als Daddelkiste zugelegt - und als Überbrückung, bis der Mac Mini eintrudelt.

    Als Mac-User muss man einfach zu viel beachten, wenn man einen PC einrichtet. Vorschlag: Du redest mit Deinem Händler und vereinbarst einen Preis, zu dem er Dir den ganzen Kram einrichtet - oder holst einen Dose-gewandten Nachbarn zur Hilfe.

    Ich hab es zwar auch hingekriegt aber 2 - 3x einen Kumpel angerufen. Gerade bei Treiberinstalletion und -deinstallation kann man viel verkehrt machen. Wenn das Teil aber erst mal so eingerichtet ist, wie Du es brauchst, ist es ganz easy.

    Tipp: ein paar Euros investieren und 'True Image 8' kaufen. Erstellt ein Image Deiner Systempartition. So kannst Du immer wieder zu einem laufenden, eingerichteten System zurück - wenn Du Windoof zerschossen hast. Und Wiederherstellungspunkte sollte man auch regelmäßig anlegen...
     
  3. styler

    styler New Member

    ..aber auch nur, wenn die wiederherstellung mal funktioniert.
    tut sie nämlich nicht immer bei den kisten..
     
  4. macmercy

    macmercy New Member

    Wohl wahr...

    True Image ist aber eine feine Sache. Ich habe auf der C-Partition nur das System und die wichtigsten Programme. Der Rest ist auf D. Ein Image von C (knapp 5 GB) anlegen - aus Windows heraus - dauert knapp 4 Minuten. Das Teil ist dann 2 GB groß und passt auf eine DVD-RW. Außerdem habe ich eine Fat32-Partition auf der das aktuelle Image auch noch liegt. Wenn Windoof mal zerschossen sein sollte, boote ich von der True Image-CD und das Zurückschreiben des Images dauert etwa 3 Minuten. Peng - Windoof rennt wieder. Vom Speed kommt kein CarbonCopyCloner und Konsorten da mit.

    Das ist aber gerade mal einer der 4 Vorteile von Windows-System. Ansonsten ziehe ich ein Mac OS mit seiner 400 Vorteilen jederzeit vor...

    :rolleyes:
     
  5. javaklaus

    javaklaus :$ rm -r //Windows

    >activePG.SDK missing
    ----
    SDK bedeutet SoftwareDevelopmentKit ,
    ein Solches wird in diesem Falle evtl. benötigt, um Schnittstellen zum System anzusprechen.Ansonsten wissen wir hier zu wenig über deine Systemkonfiguration
    ----
    Die andere Meldung bedeutet soviel wie:Angefragter Service not available :)
    gruss vom
    javaklaus
     
  6. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Grundsätzlich ist es so, dass du erst einmal Windows installieren musst, um die Kiste überhaupt zum Laufen zu bringen. Ich würde bei XP die Standard-Installation wählen, weil dann alles draufkommt, was Windows braucht.
    Du wirst bei dieser Installationsroutine nur nach den Netzwerkeinstellungen gefragt (Computername, DHCP oder IP-Adressen usw.), Außerdem kannst du am Ende User anlegen.

    Wenn Windows nach ca. 45 Minuten zum ersten Mal durchgestartet ist, würde ich mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken und über EIGENSCHAFTEN das klassische Startmenü auswählen, außerdem würde ich über den Schalter ANPASSEN die Verwaltung anzeigen lassen da siehst du dann das Dienste-Programm, die Computerverwaltung etc.) und die persönlich angepassten Menüs deaktivieren.

    In der Regel liegt einem PC immer auch eine Treiber-CD für das Mainboard und seine Komponenten bei. Diese Treiber sind oft über ein Menüprogramm zusammengefasst, das sich öffnet, sobald die CD eingelegt wird. Nach meiner Erfahrung Installiert Windows zunächst Standard-Treiber für die meisten Komponenten, die dann durch die CD überschrieben oder geupdatet werden.

    Fall noch etwas fehlt, klickst du im nächsten Schritt mit der rechten Maustaste auf das ARBEITSPLATZ-ICON auf dem Desktop und öffnest die Eigenschaften. Dort klickst du auf HARDWARE und dann auf GERÄTEMANAGER. Alle Treiber und angeschlossenen Komponenten, die nicht korrekt installiert sind, werden hier mit einem gelben Ausrufezeichen angezeigt. Komponenten, die Windows nicht richtig erkennen konnte, sind unter einem gelben Fragezeichen zusammengefasst. Du kannst auf jede fehlerhafte Komponente mit der rechten Maustaste klicken und die Treiber aktualisieren lassen. Dabei sollte die beigefügte CD eingelegt oder die Treiber aus dem Internet verfügbar sein.
    Die Prozedur geht häufig mit mehreren Neustarts einher.

    Da Windows ca. 95% des PC-Marktes bedient und mit wesentlich mehr Boards und Zusatzkomponenten zurecht kommen muss als der Mac, ist die Installationsprozedur naturgemäß komplizierter als bei einem Mac. Da sind Hard- und Software hervorragend aufeinander abgestimmt.
     
  7. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Das ist natürlich echt ärgerlich, liegt am zum großen Teil auch am Händler bzw. dem Hersteller des Laptop. Welche Marke ist das denn? Ich habe hier einige Dell Laptops und die Dinger kamen wie beim Mac gewohnt "out of the box" mit allen Treibern installiert und man konnte nach dem Einschalten und der einmaligen Aktivierung direkt loslegen. Was Du da erlebt hast, hört sich eher nach einem noname Laptop vom Krauter um die Ecke an.
     
  8. Opa01

    Opa01 New Member

    Da kann man allerdings nur sagen: RTFM. Das gilt eigentlich für jedes Gerät, ob elektronisch oder mechanisch.

    Gruß Opi


    (R ead T he F ucking M anual)
     
  9. hobbit

    hobbit New Member

    sind zwei becom 1511i laps. sind mir von meinem mac-händler empfohlen worden. haben so alles drin was man braucht, superdrive, 512mb, 100er platte, w-lan, cardreader, firewire und vor allem 15,4 bildschirm. das ganze kostete dann gerade mal knapp 800€. also beide zusammen weniger als mein aktuelles powerbook. aber bei dem lege ich ne dvd rein und schau sie mir an - bei win schaue ich blöd wiel nix dabei ist um dvds ab zu spielen. in meiner naivität dachte ich doch glatt dass solche grundfunktionen immer dazugehören......na ja bis auf die blöden fehlermeldungen nahc dem start laufen die dinger und auch ins macnetz incl. zweier laserwriter 12/640ps einbinden war n klacks.
     
  10. hofmeyer

    hofmeyer New Member

    Hmm becom sagt mir gar nix. Ich kenn wie gesagt die Dells und dann haben wir noch ein Fujitsu Siemens und zwei Vaio. Bei den Geräten war überall das System vernünftig installiert, incl. aller Treiber und auch einiges an sinnvoller Zusatzsoftware (DVD Player, Brennprogramm, Image Software) war mitgeliefert und vorinstalliert. Damit hätte es dann wohl keine Probleme gegeben. Auf der anderen Seite gibt es genug PC User, die so etwas als "Bevormundung" sehen und sich ihr System lieber von Grund auf mit allem Zusatz selber einrichten. Die schmeißen dann schon mal aus Prinzip das vorinstallierte Brennprogramm runter, um ein anderes zu installieren. Wahrscheinlich sind die eher Zielgruppe für Dein Laptop ;)

    Friedhelm
     

Diese Seite empfehlen