scheiss textedit!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von schotti, 16. November 2009.

  1. schotti

    schotti Member

    könnte mir wohl jemand beibringen, wie ich wiederum dem textedit beibringen kann, es soll bitte davon abstand nehmen zu meinen, es wisse besser als ich, ob ich nun ein substantiv gross oder klein schreiben soll? und wieso hat apple eigentlich das gefühl, textedit müsse nun diese scheiss-unsitte den microsoft-krücken nachmachen?

    ok, ich nerve mich, exgüsi! trotzdem - oder umso mehr - danke für eure hilfe!
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das bringe ich jetzt nicht auf die Reihe. Wenn ich in Textedit einen beliebigen Text eingebe dann bleibt er so groß- oder kleingeschrieben, wie ich ihn eingegeben habe. Auch am Satz- oder Absatzanfang ändert sich nichts. Bei MS Word gibt es diese Unsitte, aber bei Textedit finde ich nichts dergleichen. Poste doch mal einen Screenshot von deinen Textedit-Einstellungen zum Vergleich.

    MACaerer
     
  3. Mmac_heibu

    Mmac_heibu Member

    Du musst bei dem Scheiß-TextEdit lediglich in den Deppen-Einstellungen die Schrott-Grammatik- und die Schwachmaten-Rechtschreibprüfung ausschalten.
    Ist ein einziger Blödmannsmausklick der schwachkopfseasy zu finden ist. Aber manche ziehen es halt vor, Idiotengeschwalle von sich zu geben als sich auch nur ein bisschen mit diesem Schwachsinnnsprogramm zu befassen.
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    *gröhöööhl* :D
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wo bin ich da nur hin geraten :cry::biggrin:

    MACaerer
     
  6. John L.

    John L. Active Member

    @Mmac_heibu: Dem ist absofuckinlutely nix hinzuzufügen...! ;-))
     
  7. schotti

    schotti Member

    zum glück hab' ich das nicht früher gelesen! trotzdem und nachträglich vielen dank für das idiotengeschwalle und die anderen freundlichkeiten.

    wenn du meine frage mit eingeschaltetem hirn statt im was-bin-ich-lustig-modus gelesen hättest, dann wäre dir vielleicht aufgefallen, dass ich weder die rechtschreibe- noch die grammatikprüfung ausschalten wollte. die rechtschreibung sollte nämlich weiterhin geprüft und fehler rotgestrichelt markiert werden.

    also lag die lösung darin, entgegen deinem fachmännischen rat sowohl die rechtschreibeprüfung als auch die grammatikprüfung aktiviert zu lassen und nur die automatische(!) rechtschreibeprüfung auszuschalten.

    und wenn apple die beiden optionen ("rechtschreibeprüfung während texteingabe prüfuen" und "rechtschreibung automatisch prüfen") schon so aussagekräftig und selbsterklärend benennen muss, dann sollte man im mac-forum auch kurz danach fragen dürfen, ohne gleich als idiot betitelt zu werden. klar findet man sowas auch selbst raus, aber vielleicht gibt's einen hilfreichen geist, der dem suchenden in der halben zeit die lösung präsentieren kann. ich helf' dafür dem nächsten bei seinem problem. das wäre eigentlich der sinn dieses forums.

    wie es scheint, findet man aber hier auch halbwissende besserwissermeiner, die lieber fragestellende beleidigen und sich dabei lustig finden statt kompetent helfen können...

    ps. @ MACaerer: danke für den effort und entschuldige bitte, dass ich auf dein hilfeangebot nicht mehr reagiert habe!
     
  8. vulkanos

    vulkanos New Member

    dort, wo man(n) sich vorzugsweise über Fäkalausdrücke bzw. Gossensprache verständigt... :augenring
     
  9. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Bei mir bleibt der Text so, wie ich ihn eingebe, obwohl ich die automatische Rechtschreibprüfung während des Schreibens aktiviert habe. Fehler während des Schreibens werden ignoriert. Seltsam...

    Gebe ich dagegen Text aus der Zwischenablage ein, so werden Fehler rot unterstrichen.

    LEO 10.6.4
     
  10. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich kann nicht sagen, dass mir das besonders gefällt. Wo bleibt da der gegenseitige Respekt? :crazy:

    MACaerer
     
  11. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Können wir nicht einfach sachlich werden?:)
     
  12. schotti

    schotti Member

    also da hätte ich absolut nichts dagegen. ich fand's einfach ein wenig dicke post, als antwort auf eine einfache, kurze frage gleich als idiot bezeichnet zu werden, der idiotengeschwalle von sich gibt. dem freundlichen kollegen musste ich einfach eins husten!
     
  13. Mmac_heibu

    Mmac_heibu Member

    Ach Gottchen, lieber Schotti, noch nie was von Ironie oder Sarkasmus gehört?
    Wer sich so weit aus dem Fenster lehnt und nicht bereit ist, sich mit der Bedienung eines der simpelsten Programme der Systeminstallation vertraut zu machen (sprich: in die Menüs zu gucken), der sollte nicht mit Fäkalausdrücken wie "Scheiß.Unsitte" um sich werfen. Auch solch herablassende Statements wie das Programm "soll bitte davon abstand nehmen zu meinen, es wisse besser als ich, ob ich nun ein substantiv gross oder klein schreiben soll" wirken unter diesen Umständen etwas peinlich. Meine Antwort sollte dir nur sinnfällig vor Augen führen, dass es bisweilen vorteilhaft ist, sich mit der Funktionsweise eines Programms vertraut zu machen, anstatt vorschnell völlig unbegründete Schimpfkanonaden vom Stapel zu lassen. Dies könnt nämlich schlussendlich sehr, sehr peinlich sein …
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ach komm, wie es in den Wald hinein schallt …
     
  15. schotti

    schotti Member

    vielleicht, lieber Mmac_heibu, solltest du deinen post nochmals lesen. vielleicht merkst du dann, dass du zwar durchaus ironisch und sarkastisch formuliert hast aber eben nicht nur(!) ironisch und sarkastisch. du solltest lernen zu unterscheiden zwischen ironischem "auf den ball spielen" und anmassend-beleidigendem "auf den mann spielen". ich habe niemanden persönlich angegriffen sondern mich nur über ein programm geärgert, welches plötzlich gewisse microsoft-word-artige-züge an den tag legt. dafür, dass ich dies in genervtem stil getan habe, habe ich mich zudem gleich zwei zeilen weiter bei allen lesern entschuldigt. das mit deinem idiotengeschwalle hingegen gehörte zum zweiten typus, war eine völlig unangemessene beleidigung unterhalb des gürtellinienniveaus.

    es steht dir selbstverständlich frei, meine frage peinlich zu finden - mich deswegen einen idioten zu schimpfen ist nach meinen massstäben aber einfach unangemessen, frech, ein zeichen mangelnder selbstkontrolle und erziehung und liegt unter zivilisierten forennutzern einfach nicht drin. wenn du jetzt verharmlosend von ironie schreibst, dann betrügst du dich entweder selbst oder du kannst wirklich nicht zwischen ironie und beleidigung unterscheiden.

    dazu kommt noch, dass du in deinem lustigkeitswahn fachlich die falsche lösung vorgeschlagen hast. (wer hat sich hier wohl etwas zu weit aus dem fenster gelehnt und ist dabei mit einer etwas peinlichen bauchlandung abgestürzt?) hingegen stehe ich nach wie vor zur meinung, der benutzer soll dem programm sagen können, was dieses zu tun hat, nicht umgekehrt. was an meiner diesbezüglichen aussage peinlich gewesen sein soll, ist mir etwas schleierhaft. aber wie gesagt, das darfst du gerne anders sehen. nur die ungezogenen frechheiten, die solltest du dir abgewöhnen.

    was unsere weitere coexistenz hier im forum angeht: wir werden wohl hier nicht mehr beste freunde werden. ich werde deine weiteren beiträge künftig geflissentlich ignorieren, und vielleicht möchtest du's mit meinen ja ebenso halten. wär' wohl nicht das dümmste...

    @MACaerer, falls der hier mitliest: kritikfähigkeit hat damit zu tun, wie man mit kritik umgeht. jemandem "idiot" an den kopf zu werfen, hat allerdings mit kritik wenig zu tun, sondern ist eine plumpe frechheit. eigentlich wäre es doch schön, wenn man den umgang mit solchen gar nicht erst lernen müsste, gell...?
     

Diese Seite empfehlen