Schill

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maccie, 30. August 2002.

  1. maccie

    maccie New Member

    Der Bundestag erlebte gestern eine Lehrstunde in Sachen Demokratie, da wurde doch tatsächlich der allseits beliebte Innensenator der Freien und Hansestadt Hamburg von so einer Sozen-Tante {auch aus HH!) des Feldes verwiesen, Mikro aus und da stand er nun, konnte nur noch pöbeln, wo war seine Smith&Wesson?

    Mister "Cherie, cherie Lady" hat da ganz andere Argumente gehabt *gg*

    Ich verwehre mich entschieden gegen diese Beschneidung der Redefreiheit eines demokratisch gewählten Senators der Weltstadt Hamburg durch die niederträchtige Einheit aller sog. Demokraten ;))))

    Mit freiheitlichem Kampfesgruß
    maccie
     
  2. grufti

    grufti New Member

    Der Schill gründet doch grad den "Verein zur Förderung des Deutschen Fallbeils e.V", und jetzt hat er gemerkt, dass er das ja gar net in die Hosentasche kriegt.

    Deshalb hat er sich demonstrativ wenigstens das Wort abschneiden lassen.

    ;-)
     
  3. Und ich habe diese Sternstunde der Demokratie verpaßt :(

    ... doofer Ausbeuter, der mich von Fernsehen abhält. Ist schon scheisse, wenn man sein eigener Chef ist, keiner da, dem man die schuld geben kann.

    Ähhh ... kann mir jemand in kurzen prägnanten Worten schildern, was überhaubt passiert ist?
     
  4. maccie

    maccie New Member

    Hallo,
    im Bundestag gab es eine Aussprache zur Flutkatastrophe und Schill hat sich nicht entblödet, über Asylmißbrauch, gefängnisse mit Schwimmbad und all den ganzen Quatsch zu reden, Thema voll verfehlt, er sollte als Vetreter des Hamburger Senats sprechen und nicht als wahlkämpfender Schillianer, die CDU und FDP, seine Koalitionspartner sind entsprechend sauer. Nach seinen 15 Minuten redezeit hat ihm Anke Fuchs das Mikro abgedreht, Tumult, die SPD und Grünen (PDS?) waren schon vorher ausgezogen, "Ich gehe vor das Bundesvefassungsgericht", zeterte der Richter Gnadenlos bis er sich nach einem mißglückten Schlußwort, wieder am Thema vorbei, wieder Saft fürs Mikro weg, schmollend auf die Bundesratsbank verzog.
    Wer jetzt noch diese Typen wählt, ist echt ein armes Schwein, sag bloß keiner Protest usw., das ist denen doch sch***egal
     
  5. Schade :)

    Kann man das irgendwo auf Video kaufen? :)
     
  6. maccie

    maccie New Member

    Das wär prima, hab´S leider vergessen, das aufzuzeichnen, schau mal bei phoenix, die bringen oft Aufzeichnungen
     
  7. Florian

    Florian New Member

  8. Mekki Messer

    Mekki Messer New Member

    >Wer jetzt noch diese Typen wählt, ist echt ein armes Schwein<

    Schwein ja, aber nicht unbedingt arm. Angeblich sollen gerade Leute aus betuchten bürgerlichen Kreisen von Schill nach wie vor angetan sein. Dabei hat er sich spätestens mit seinem 2. Auftritt im Grünen Salon republikweit lächerlich gemacht.

    MM
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Eine sachorientierte Rede von Schill im Bundestag wäre nie erwähnt worden.

    Diesen inszenierten Eklat hat er gezielt herbeigeführt,um sehr effizient ,die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

    Bad News are Good News.
     
  10. danke, werde es mir heute abend ansehen (kein RP auf der Arbeit - und keine Zeit dazu :) )
     
  11. Das hätte er auch erreicht, wenn er die Rede im Clowns-Kostüm gehalten hätte - auch der Effeckt wäre derselbe gewesen - dadurch kommt er in die Schlagzeilen, wird aber gleichzeitig unglaubwürdig und nicht mehr wählbar. Das ist ganz bestimmt nicht der vorgesehene Effeckt. Wenigstens beim Thema hätte er bleiben sollen, auch dort gibt es mit etwas mutwilligkeit Angriffspunkte.

    >>Bad News are Good News. <<

    Eine Theorie aus der Frühzeit des Journalismus. Aus Marketingsicht defenitiv falsch. :)
     
  12. maccie

    maccie New Member

    intellektuell armes Schwein, wär besser.In den Gutbetuchten in HH finden Schill als den Aufräumer wirklich Förderer, das Gemeine ist jedoch, daß gerade in den SPD-Hochburgen in manchen Wahlbezirken bis zu 50 % Schill gewählt haben *40JahreSPDsindgenuggerede*
     
  13. maccie

    maccie New Member

    @grateful
    Das sehe ich nicht ganz so, Schill hat es so geplant (?), aber tut man ihm nicht zuviel des Guten, in ihm den großen Inszenator zu sehen?
    Ob der Mann tatsächlich so strategisch denken kann, möchte ich bezweifeln, es ist wohl mehr Instinkt und der Versuch, bei der Bundestagswahl, an der er nicht teilnehmen wollte, das Beste für sich rauszuholen (Schill Außenminister oder ein anderer aus der Schilltruppe, mir graust bei dem Gedanken)
     
  14. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    In der Tat,ob Schill persönlich strategisch in diese Richtung denken kann,sei dahingestellt.
    Fakt ist aber,das bis auf Schröder und Gisy,viele Politiker gecoacht werden.

    Schill selbst mag sogar intellektuell sein,aber er spricht immer emotional an,indem er an Instinkte appelliert.
    Da helfen dann keine rationalen Gegenargumente,da diese tiefer ,nämlich auf das Unterbewußtsein wirken.

    Wir mögen dieses Treiben so einschätzen ,wie von Euch oben geschildert,aber an die Adressierten kommt die Schillmessage an.
     
  15. maccie

    maccie New Member

    Leider wahr, was Du sagst ! Wehret den Anfängen, klärt auf über diese "Rattenfänger", damit wir nicht einen neuen H.(will die beiden hier nicht gleichsetzen) in Dtl. bekommen.
     
  16. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    kann man in diesem und auch anderen Fällen aber tun.
     
  17. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Und ich habe am Wochenende in HH noch eine Tasche mit dem Aufdruck Zieht Schill aus dem Verkehr  Wir wollen unsere Busspur in der Stresemannstraße wiederhaben. gekauft, nur aus Jux und Tollerei.

    Mann, bin ich wieder mal im Trend!
     
  18. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    bist ja auch ein Hipster
     
  19. maccie

    maccie New Member

    dann biste ja jetzt Trendsetter in der Hauptstadt
    "Ey, wer`sn ditte, Schill? hammer hier nich"
     
  20. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Ganz genauestens, du aber auch!
     

Diese Seite empfehlen