Schizophrener Arbeitsspeicher?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Eiskalte Frau, 14. Oktober 2006.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem:
    Als ich heute mein Power Book G4 1,25 GHz, 15" startete und aus Routine mal in den System Provider schaute, da traute ich meinen Augen nicht, als plötzlich einer der internen 512er-RAM-Riegel nicht angezeigt wurde - und zwar der, der nachträglich eingebaut worden ist.
    Das Teil ist von Apple zuertifiziert und stammt, so viel ich weiß, von DSP - es fehlt halt die originale Apple-Aufschrift.

    Jedenfalls hab' ich gleich mal nachgeschaut und beide Speicher ausgebaut.

    Und tatsächlich: Auf dem "faulen" RAM-Riegel lag ein kleines, aber doch deutlich erkennbares Dreckteilchen - ein paar Millimeter groß.

    Kann das wirklich die Ursache gewesen sein?

    Denn im Anschluss daran hab' ich beide Speicher vertauscht wieder eingebaut und siehe da - im System Profiler passt wieder alles.

    Wie sehr kann ich diesem Frieden nun trauen?
    Soll ich den "faulen" Riegel zur Sicherheit lieber ausbauen?
    Am Montag hab' ich nämlich eine wichtige Präsentation, wo nix schief gehen darf!

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Eiskalte Frau
     
  2. Mathias

    Mathias New Member

    Bezüglich Ram würde ich mir keine Sorgen machen. Schliesslich hast du Garantie. Beim PB hingegen... :crazy: es gab ja mal diese Geschichte mit Ram-Slots die einfach so kapputt gingen. Aber wenn jetzt alles wieder funktioniert, ist ja gut.
     
  3. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Anhänge:

  4. Vielen Dank für Eure Hinweise!

    Ich wer's mit dem Tool gleich mal probieren.

    Jedenfalls hab' ich dem Rechner gestern mal eine komplette Kur gegönnt:
    Von CD gestartet, Rechte repariert, HD repariert - überall keine Probleme - und dann noch den Parameter-RAM gelöscht.
    Zuguterletzt hab' ich auch noch einen ausführlichen Hardware-Test gemacht - doch ohne Ergebnis, es scheint also alles in Ordnung zu sein.

    Wenn mich nicht alles täuscht, läuft der Mac seitdem auch wieder flotter.
    Ganz traue ich dem Frieden aber dennoch nicht...

    Gruß,
    Eiskalte Frau
     
  5. Hallo nochmal.

    Leider glaub' ich nun, dass das Problem doch schlimmer ist, als erwartet.

    Heute ist der Rechner wieder gleich drei Mal eingefroren:

    Das erste Mal erwachte er aus einem Ruhezustand des Monitors nicht mehr.
    Das zweite Mal trat mitten unterm Arbeiten eine Kernel-Panik auf und
    das dritte Mal ist er beim Starten (beim grauen Drehrad) hängen geblieben.

    Als ich dann den OBEREN Speicher (Originalteil) ausbaute, kam er wieder hoch.
    Im Anschluss baute ich ihn wieder ein und dann wurde nach dem Neustart im System Profiler plötzlich der UNTERE nicht mehr angezeigt (so wie neulich).
    Darum vermute ich nun, dass irgendwas mit dem UNTEREN Sockel nicht stimmt.
    Zur Sicherheit hab' ich nun den Speicher aus dem UNTEREN Sockel raus genommen und den originalen RAM von Apple in den OBEREN gesteckt.

    Ganz schön verwirrend, ich weiß... aber was kann man da tun?

    Das Menu-Meters zeigt mir ja außer der Aktivität auch nicht viel anderes an - defekte Bauteile zum Beispiel...

    Im Augenblick läuft jdenfalls wieder alles... fragt sich nur, wie lange noch.
    Wenn ich Euch also nicht mehr antworte, dann wisst Ihr was los ist... ;-)

    Gruß,
    Eiskalte Frau
     
  6. rosso@rosso

    rosso@rosso New Member

    Guten Abend Eiskalte Frau

    Blieb er brav ?
    Hat die Präsentation geklappt ?

    Gruss aus der Schweiz
     
  7. Och jo, bislang geht alles... etwas langsamer halt. :-( aber blöderweise wurde die Präsentation auf morgen verschoben... Ich sag' Euch dann Bescheid - vielen Dank!

    Gruß,
    Eiskalte Frau
     

Diese Seite empfehlen