Schlapper Ton bei Nachsynchronisation trotz iMic und gutem Mikro?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Eiskalte Frau, 11. August 2004.

  1. Hallo,

    ich bin gerade damit beschäftigt, mein Videomaterial nachzuvertonen. Leider enttäuscht die Tonqualität dermaßen, dass ich nun echt nicht weiß, was da los ist.

    Ich habe zwei recht hochwertige Mikrofone probiert - entweder am Audioeingang oder mit Hilfe von iMic per USB Schnittstelle.
    Doch in Final Cut Express 2 hört man außer viel Rauschen und einer sehr leisen Stimme nichts.
    Erst als ich das gannze über Firewire und zwischengeschaltetem Camcorder laufen lasse, bekommt man etwas Akzeptables zu hören.

    Was ist da los? Das müsste doch auch so gehen? Oder brauche ich da einen zsätzlichen Verstärker?
     
  2. ottirevel

    ottirevel New Member

    mit einem mikro kannst du nicht direkt in einen lineeingang rein. das signal is zu schwach.
    entweder du machst das über ein mischpult oder über den mikroeingang über den camcorder.

    otti
     
  3. Also brauch' ich (wenn ich's nicht mit Camcorder mache) definitiv einen Verstärker (Mischpult?)? Aber warum brauch' ich das beim Camcorder nicht?
     
  4. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … entweder einen Vorverstärker oder einen Powermixer.
    Der Camcorder hat garantiert, zumindestens softwaremäßig, so was mit drin.
    Alternativ könntest du mal die Software Final Vinyl von Griffin für das iMic ausprobieren. damit kann man die Eingangsempfindlichkeit stark erhöhen.
     
  5. ottirevel

    ottirevel New Member

    du hast ja anscheinend ein extra mikro und einen camcorder. steck mal das mikro an den camcorder (falls der einen eingang hat...die meisten haben einen) und nutz den camcorder als vorverstärker....oder über ein kassettendeck über die mirkroeingänge und den ausgang in den mac
     
  6. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    hmm, als Meinung ist's ok, klingt aber ein wenig so, als wenn Apple dran schuld ist, dass User sich über Mikrofonanschluss nicht im klaren sind.;)
    OK, an einigen Modellen sind gar keine analogen Audio-Ins mehr dran, das hätten sie beibehalten können. Dass das dann aber line-Eingänge sind, ist wohl klar, denn schon die klingen durch die umgebende Hardware oft sehr "mitgenommen". Alles andere hätte unter diesem Ansatz wohl wenig Sinn. Für "Notfälle" haben die meisten neuen Teile ja ein eingebautes Mic; für Nachvertonung wegen der Eigengeräusche sicherlich weniger geeignet.
    Eben. Diese Vorverstärkung können (wie weiter oben beschrieben) so einige Geräte leisten, die man evtl. im Haus hat; wenn der eiskalten Frau ihr sein Camcorder das per FiWi und ext. Mikro-Anschluss leisten kann, ist's ja nicht die schlechteste Lösung.:cool:
    Für "qualitativ höherwertige" Aufnahmen sind die analogen Eingänge und eingebauten Mikros eh nicht fähig bzw. gedacht.
    @Eiskalte Frau
    Ein "gutes" externes Mikrofon muss auch optimal "gut" an den Rechner angeschlossen werden; entweder -mit irgendwas auf den richtigen Pegel gebracht- am analogen (line-) Audio Eingang, oder eben über ein USB- oder FiWi Device.
    mvg
     
  7. Zusammenfassend entnehme ich euren Statements also, dass die billigste und beste Variante jene über den Camcorder ist.

    Die nächste Möglichkeit scheint dann ein USB Interface
    Bsp.: http://store.apple.com/Apple/WebObj...505XG2MUjRy7EL/0.0.9.1.0.6.59.0.3.1.7.3.1.1.0
    zu sein? Habt ihr da Empfehlungen?

    Oder soll ich einfach ein stinknormales Mischpult inklusive Verstärker zwischen Mac (Audiolinein) und Mikrofon hängen... geht das überhaupt und wäre das empfehlenswert? (das hätte ich nämlich zur Verfügung)

    Danke
     
  8. So, nochmal ich... bitte entschuldigt meine Unwissenheit... nun experimentiere ich gerade mit dem Camcorder und dem daran angschlossenen Mikrofon.

    In FCE 2 habe ich hier einige Einstellungsmöglichkeiten: Was heißt den folgendes unter "Eingabe" im "Voice Over" Fenster: "Erstes Kanalpaar", "Zweites Kanalpaar", "4 Kanäle mischen"?
    Und warum erzeugt er imme nur eine (=Mono?) Spur?

    @ Rotweinfreund: Danke für den Tipp, ich befürchte jedoch, dass sich mit der von dir genannten Software auch die Störgeräusche vermehren, oder?

    ... mal schauen, oder besser gesagt: hören ...
     
  9. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Tach, Eiskalte!

    Du weißt aber hoffentlich schon noch, was ich dir wegen dem linken USB-Eingang am PB gesagt habe...?
    Hier funktioniert das über das IMic angeschlossene Mikro leider nur mit Rauschen (frage bitte nicht wieso..., ansonsten lief bei mir alles tadellos) - grundsätzlich läuft die Tonaufnahme aber einwandfrei über das IMic von Griffin (wenn du die richtige Richtung (des Schalters beim IMic) der Verstärkung zum Mikro und nicht zu den Lautsprechern hin eingeschalten hast). Wir haben mit dem IMic damit den ganzen Ton für unser Ausg'apascht-Demovideo ohne Probleme gemacht. Noch besser ist natürlich das USB-Mikro von MacMice - finde ich echt klasse.

    So keep in your mind the things I've said, maybe you forgot!?;-)

    Grüße von daheim,
    adrianlanglauf
     
  10. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    *heftigmitkopfnick*
    *zustimm*
    Verstehe! Die plaintalk Geschichte war schon cool.
    Geht. Kenne zwar Dein Mischpult nicht, aber wenn vorhanden, wäre das empfehlenswert, denke ich. Vorausgesetzt, Du hast die nötigen Kabel da: <Mixer "Main Out" oder "Record Out" oder was immer ... zu Powerbook (richtig?) IN 3,5 mm Stereo-Klinke>
    Den "inclusive Verstärker" brauchst Du dann nicht, sollte es sich um eine (Power-) Endstufe handeln. Also nicht 40 Watt Speaker Output in den PB Audio-In jagen.:party:
    Mikrofon- (Vor-) Verstärker hat ein Mischpult meistens von Haus aus an Bord.
    Für Sprachnachvertonung sollte es allemal akzeptable Qualität liefern, selbst wenn der AudioEingang des Rechners nicht 1000%ig sauber sein sollte.
    Das kannst Du dann locker mit einer sorgfältigen Pegeleinstellung ausgleichen. (so hoch wie möglich, aber so niedrig wie nötig, um NICHT zu übersteuern; + winzigen "Headroom" bis zur Übersteuerungsgrenze in Reserve lassen)
    mvg
     
  11. *heb' meine antwort bis morgen auf, bin jetzt zu müde*
     
  12. wm54

    wm54 New Member

    wenn es ein mischpult sein soll: da gibt's die kleinen behringer-teile, die sind in ordnung für den preis! ach, ich sehe gerade du hast ja schon eines. es brauche nur einen mikrofon-eingang mit mic-preamp. dann über den line-out raus in den computer.
     
  13. @adrianlanglauf: Hallo, eigentlich hatte ich all die von dir genannten Dinge beachtet...

    "...ich sehe gerade du hast ja schon eines..." Naja, haben ist zu viel gesagt, ich kann mir vielleicht eines ausleihen, doch das ist nun doch wieder etwas unsicherer geworden...

    - Jedenfalls würdet ihr mir, wenn es etwas professioneller klingen soll auf jeden Fall zu einem Mischpult raten?

    - Oder könnt ihr auch die Camcorder Variante empfehlen? Dazu nochmal die Frage:
    Was heißt den folgendes im "Voice Over" Fenster (FCE2) unter "Eingabe" wenn ich als Quelle den DV Camcorder wähle:

    "Erstes Kanalpaar", "Zweites Kanalpaar", "4 Kanäle mischen"?
    Und warum erzeugt er imme nur eine (=Mono?) Spur?

    - Dritte Möglichkeit wär' dann ja wie schon gesagt über ein USB Interface, aber das scheint hier keiner empfehlen zu wollen?

    PS.: Habt ihr auch LInks zu euren Empfehlungen?
     
  14. DieterBo

    DieterBo New Member

    Du hast bei DV Video die Möglichkeit 2 Stereospuren zu bespielen d.h. FCP fragt dich nichts anderes welchen Stereospur er abtasten soll oder ab er alle beide Stereospuren mischen soll.

    Da du warscheinlich eine Konsumer Kamera benutz werden es die Kanäle 1&2 sein die du einstellen mußt denn 3&4 extra zu belegen können nur wenige Kameras im Hochpreisigen Segment.

    Bei Voice-over ist es normal das im Programm selber nur eine Spur bei der Aufnahme belegt wird.
    K.
     
  15. Aber welches Kanalpaar soll ich nu nabtasten, das erste oder das zweite?

    Und warum hab' ich in FCE 2 dann nur eine Monospur?

    Was ist, wenn ich die verdopple, also auf eine zweite Spur kopiere, hab' ich dann Stereo? Ne, so wird das wohl nicht sein...
     
  16. DieterBo

    DieterBo New Member

    Wie schon beschrieben mußt Du das erste kanalpaar auswählen.
    Und wie schon beschrieben belegt Voice-Over nur eine Spur bei der Aufnahme...
     
  17. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    zu 1: ja
    zu 2: leider weiß ich nicht, was bei der "Camcorder-Variante" hinten rauskommt. Wenn es gut funzt und du zufrieden bist, ok.

    *eiskalteFrauengedankenles*
    ...und das mit den USB-Interfaces: es gibt "preiswerte", die nicht allzuviel können, außer eben ein / zwei Ein und Ausgänge errichten. Wenn man dann ins Überlegen kommt, was man für nur 50 EUR mehr für schicke Features dran hat, gute Buchsen, Digital I/Os usw. usf. ist man dann fix bei ..... EUR angekommen. Die gehen auch bis 320.-; deshalb hat das evtl. noch niemand empfohlen- und weil ja das Mischpult noch im Spiel war.
    Man muss entscheiden, wie oft / gern man diese Anwendung, guten Ton in den Rechner zu bekommen, brauchen wird (Mic, analog, digital, 1-6 Kanäle....richtet sich dann je nach Gerät).
    Auf jeden Fall sind selbst die einfachen USB-Lösungen besser, als ein paar alte Kabel zusammengedreht und in den analogen IN gewürgt.
    Welche spezielle Lösung es dann sein könnte, hängt vom hauptsächlichen Einsatzszenarium ab. Thomann hat immer eine sehr gute Übersicht solcher Teile.
     
  18. hekarl

    hekarl frisch nanophil

    Der Link funzt bei mir leider nicht...habe es aber woanders auch gefunden.
    Nein, kannte ich noch nicht.
     
  19. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … dann liegt wirklich was bei dir im Argen,… netzwerkmäßig…

    Zu dem speziellen Produkt: uuaaaahhh
     
  20. HCD

    HCD New Member

    Wenn ich also das Sprachlehrprogramm von Rosetta Stone
    einsetze( in meinem Fall: Spanisch) und die Kontrollfunktion
    für die Aussprache nutzen will, sollte ich mir vorher einen
    Camcorder oder ein Mischpult kaufen irgendwie ein Mikro
    anschließen und dann funktioniert es ?! ;(
    Das kanns wohl nicht sein !
     

Diese Seite empfehlen