Schlechte Druckqualität eingebundener Grafiken in AppleWorks

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sozusagen, 13. Januar 2004.

  1. sozusagen

    sozusagen New Member

    Hallo,
    ich versuche unter AppleWorks 6.2.2 eine normale Strichzeichnung (Bitmap) in den Text einzubinden. Klappt auch wunderbar. Nur die Druckausgabe (auf einem Canon S 450) sieht furchtbar aus. Zerissene Kanten, Farbränder, unscharf. Ich habe schon etliche Grafikformate durchprobiert (JPG, TIFF, EPS ...) – immer ähnlich schreckliche Resultate.

    Habe hier und unter der Apple-Hilfe nichts gefunden. Weiß jemand, ob ich irgendeine Einstellung machen muss, oder ob Works evtl. nur ein bestimmtes Grafikformat bevorzugt.

    PS: die gleiche Grafik aus Photoshop ausgedruckt sieht erstklassig aus
     
  2. Multiuser

    Multiuser New Member

    Hallo Alex,

    mein erstes Erlebnis mit der Bild/Grafikausgabe in AW war ebenfalls erschreckend schlecht.
    Leider weiß ich nicht mehr, wie ich das hinbekommen habe. Jedenfalls habe ich nach einigem probieren den Bogen draus gehabt.
    Habe mir die Datei eben extra für Dich nochmal in AW geöffnet und die Grafik kopiert, um zu sehen, wie die Auflösungen sind.
    Wenn die noch stimmt, dann hatte ich die Grafik auf die Sollmaße mit 72 DPI gebracht und dann erst eingefügt. Beim Drucken dann ein hochwertiges Papier genommen und den Drucker mit der besten Qualität ausdrucken lassen.
    Die ersten Versuche waren, glaube ich schlecht, weil ich die Grafik in AW skaliert hatte.
    Jedenfalls hatte das danach sehr gut ausgesehen.
    AW druckt nicht automatisch schlechte Grafiken. Irgendwo liegt der Trick, aber ne 100% verbindliche Aussage kann ich leider nicht treffen.
     
  3. Thomi

    Thomi New Member

    Willst du ein gescanntes Bitmap - Bild einbetten? Wenn du z.Bsp. unter PS scannst, speichere es als TIFF ab und "beame" es mittels Maus in AW. Dann kommt es gut - auch im Druck.

    Woher hast du das Bild ?
     
  4. sozusagen

    sozusagen New Member

    Hallo,
    ich versuche unter AppleWorks 6.2.2 eine normale Strichzeichnung (Bitmap) in den Text einzubinden. Klappt auch wunderbar. Nur die Druckausgabe (auf einem Canon S 450) sieht furchtbar aus. Zerissene Kanten, Farbränder, unscharf. Ich habe schon etliche Grafikformate durchprobiert (JPG, TIFF, EPS ...) – immer ähnlich schreckliche Resultate.

    Habe hier und unter der Apple-Hilfe nichts gefunden. Weiß jemand, ob ich irgendeine Einstellung machen muss, oder ob Works evtl. nur ein bestimmtes Grafikformat bevorzugt.

    PS: die gleiche Grafik aus Photoshop ausgedruckt sieht erstklassig aus
     
  5. Multiuser

    Multiuser New Member

    Hallo Alex,

    mein erstes Erlebnis mit der Bild/Grafikausgabe in AW war ebenfalls erschreckend schlecht.
    Leider weiß ich nicht mehr, wie ich das hinbekommen habe. Jedenfalls habe ich nach einigem probieren den Bogen draus gehabt.
    Habe mir die Datei eben extra für Dich nochmal in AW geöffnet und die Grafik kopiert, um zu sehen, wie die Auflösungen sind.
    Wenn die noch stimmt, dann hatte ich die Grafik auf die Sollmaße mit 72 DPI gebracht und dann erst eingefügt. Beim Drucken dann ein hochwertiges Papier genommen und den Drucker mit der besten Qualität ausdrucken lassen.
    Die ersten Versuche waren, glaube ich schlecht, weil ich die Grafik in AW skaliert hatte.
    Jedenfalls hatte das danach sehr gut ausgesehen.
    AW druckt nicht automatisch schlechte Grafiken. Irgendwo liegt der Trick, aber ne 100% verbindliche Aussage kann ich leider nicht treffen.
     
  6. sozusagen

    sozusagen New Member

    Hallo,
    ich versuche unter AppleWorks 6.2.2 eine normale Strichzeichnung (Bitmap) in den Text einzubinden. Klappt auch wunderbar. Nur die Druckausgabe (auf einem Canon S 450) sieht furchtbar aus. Zerissene Kanten, Farbränder, unscharf. Ich habe schon etliche Grafikformate durchprobiert (JPG, TIFF, EPS ...) – immer ähnlich schreckliche Resultate.

    Habe hier und unter der Apple-Hilfe nichts gefunden. Weiß jemand, ob ich irgendeine Einstellung machen muss, oder ob Works evtl. nur ein bestimmtes Grafikformat bevorzugt.

    PS: die gleiche Grafik aus Photoshop ausgedruckt sieht erstklassig aus
     
  7. Multiuser

    Multiuser New Member

    Hallo Alex,

    mein erstes Erlebnis mit der Bild/Grafikausgabe in AW war ebenfalls erschreckend schlecht.
    Leider weiß ich nicht mehr, wie ich das hinbekommen habe. Jedenfalls habe ich nach einigem probieren den Bogen draus gehabt.
    Habe mir die Datei eben extra für Dich nochmal in AW geöffnet und die Grafik kopiert, um zu sehen, wie die Auflösungen sind.
    Wenn die noch stimmt, dann hatte ich die Grafik auf die Sollmaße mit 72 DPI gebracht und dann erst eingefügt. Beim Drucken dann ein hochwertiges Papier genommen und den Drucker mit der besten Qualität ausdrucken lassen.
    Die ersten Versuche waren, glaube ich schlecht, weil ich die Grafik in AW skaliert hatte.
    Jedenfalls hatte das danach sehr gut ausgesehen.
    AW druckt nicht automatisch schlechte Grafiken. Irgendwo liegt der Trick, aber ne 100% verbindliche Aussage kann ich leider nicht treffen.
     
  8. Thomi

    Thomi New Member

    Willst du ein gescanntes Bitmap - Bild einbetten? Wenn du z.Bsp. unter PS scannst, speichere es als TIFF ab und "beame" es mittels Maus in AW. Dann kommt es gut - auch im Druck.

    Woher hast du das Bild ?
     
  9. sozusagen

    sozusagen New Member

    Hab’s genau so gemacht, Thomi. Gescannt, als Tiff gespeichert und per Maus ins AW-Dokument gezogen. Resultat :angry:
    Probehalber habe ich mal ein neues Dokument unter PS angelegt und ein bißchen drin rumgekritzelt – gleiches Ergebnis.

    Multiuser, du hast wirklich ein Bitmap mit 72 dpi vernünftig zum Druck gebracht? Im allgemeinen muss man Strichgrafiken doch viel höher auflösen als normale Fotos, weil das Bitmap kein Antialiasing zulässt. So um die 600 dpi. Aber da kommt eine böse Ahnung in mir hoch: Druckt AW vielleicht die Grafiken in der Bildschirmauflösung? Das wäre ja ganz schön arm.

    Bin nach wie vor etwas ratlos. Aber trotzdem danke für die Antworten. :)
     
  10. Macci

    Macci ausgewandert.

    Hier ist eine Lösung, allerdings sehr umständlich:
    http://discussions.info.apple.com/WebX?14@2.R9eIa7yorac.2@.3bbb5764

    Graphics objects other than PICT import into AppleWorks at 72 dpi, and appear larger on the screen (this has been tested on JPEG, TIFF and GIF). Just resizing the object, using “Scale by Percent...” does not increase the resolution, and if printed, these graphics appear coarse. The workaround that I have found that appears to work is:

    1. Open a blank paint (PT) document.

    2a. Go into the Format menu, and set resolution to 300 dpi and depth to whatever you want (recollecting that the more colors, the larger the file).

    2b. If you are inserting a digital photograph, or anything larger than 468 x 648 pixels (the default document size), Go to the Format Menu to Document, and set the number of pixels as high as to 2000 x 2000 (the max allowable in a PT document).

    3. Insert your JPEG.

    4. Hold down the Command key and drag the rectangle selection tool around the image. The selection will shrink to exclude the white space surrounding the object.

    5. Copy the selection.

    6. Switch to the draw or wp document, make sure you’re in graphics mode (turn on tools and click on arrow), and paste.

    7. Click once on the image. The cursor should turn into a pencil. You should now be able to go to the Format menu and find the resolution and depth again (you have to do it again, because when you paste it into a draw or wp document, it pastes in at 72 dpi. The reason you do it in the original document is so that it all shows up on the screen).

    8. You should now be able to place it wherever you want to. I tested pasting it in a wp document both inline and as an object, and once I had the first paste into the document resized to the size I wanted, subsequent copy/paste operations from within the word processing document did not require further resolution changes.
     
  11. sonyKatze

    sonyKatze New Member

    Das war der Trick. Danke!

    In vielen Grafik-Dateiformaten ist angegeben, ob die Auflösung 72 dpi oder beispielsweise 300 dpi ist. Das verkraftet AppleWorks nicht. Lösung: Öffne das Bild im GraphicConverter → Menü → Bild → Auflösung → wähle jeweils 72 ppi und rechne die Bilddaten nicht um. Dann wählst Du alles aus (⌘A), kopierst (⌘C) und setzt es direkt in AppleWorks ein (⌘V).

    So verliert das Bild keinerlei Informationen und ist immer noch hochauflösend. Du musst es jetzt lediglich „prozendual skalieren“ (ctrl-Klick auf das Bild). Mit einem guten Drucker und dessen maximaler Auflösung kommst Du auf Hochglanz-Magazin-Qualität. Selbst als PDF sieht alles top aus.

    Dieser Thread ist etwas älter, aber ich hatte eben das gleiche Problem, wollte schnell etwas ausdrucken und fand keine definitve Antwort. Also, warum diesen Thread so ungewiss lassen? Vielleicht hilft die Lösung selbst heute noch wem. Mir hat der Thread jedenfalls geholfen. Danke!
     
  12. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Rest in peace kann ich da nur sagen.
    Hast du schon mal auf das Datum des letzten Beitrags gesehen? Apple Works 6.2.2 war soviel ich weiß noch für System ab 8.1, also noch nicht mal für MacOsX

    MACaerer
     
  13. yew

    yew Active Member

    Hi
    AW 6.2.2 vielleicht ja, aber AW 6.2.9 läuft noch hervorragend auf MacOS 10.5.8

    Gruß yew
    aus Yiwu
     
  14. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Stimmt, aber im Eingangsposting ist von der älteren Version die Rede. Die Weiterentwicklung von AppleWorks wurde meines Wissens bereits 2005 eingestellt. Wenn man sich überlegt was sich in der Zwischenzeit alles bei Apple getan hat. :rolleyes:

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen