schlechter Airport Empfang auf MBP

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Matt75, 24. Juni 2007.

  1. Matt75

    Matt75 New Member

    Nachdem nun mein neues MacBookPro ein paar Tage in Betrieb ist, ist mir ein merkwürdiges Phänomen aufgefallen:

    Nach einer Weile geht der Airport-Empfang (AirportExtreme) auf 2-3 Balken runter und bleibt da auch. Dementsprechend lahm werden Internet und der Zugriff auf das Netzwerkvolume.
    Mein altes Titanium (mit alter Airportkarte) läuft währenddessen auf vollem Empfang weiter und das MacBook von meiner Freundin zickt auch nicht...

    Ich hab schon den Kanal an der AirportExtreme geändert und überlegt, ob ich die Station anders aufstellen könnte - ohne Erfolg.
    Merkwürdigerweise ist ein Neustart das einzige was hilft - danach läuft es erstmal ne ganze Weile mit allen 5 Balken...

    Bin mir nicht sicher, ob das jetzt ein Software- oder Hardwareproblem ist, deshalb poste ich in beiden Foren.
    Also:
    WER KENNT DAS PROBLEM UND HAT EINE LÖSUNG?
     
  2. Schneebi

    Schneebi Ort: Zürich CH

    kann das Problem nicht bestätigen. habe beim MBP kein solches Problem.
    kann es noch sein, dass du beim MBP die Störungsempfindlichkeit (oder wie es auch immer heisst) aktiviert hast? siehe Airport-Menu
     
  3. Matt75

    Matt75 New Member

    Nee.. egal ob ich die Störungsunempfindlichkeit aktiviert habe oder nicht, habe ich das gleiche Ergebnis...

    Kann es sein, dass mein Titanium deshalb so gut "performt" da es sich durch den eher alten a-standard (oder wars "b"?) nicht durch die ganzen Netze der Nachbarn ablenken lässt?

    Lg,
    M
     
  4. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    meine Extreme läuft auf Kanal 13 (automatisch) und auf draft n . Zwar kann keines der Win-Laptops in der Firma etwas damit anfangen, aber Störungen durch andere Netze gibt es so keine.

    Auch ne Art von Sicherheitsfeature. :D

    Die Win-Lappis müssen halt über Kabel und dem Linux-Proxy nach draussen.

    Gruß

    Volker
     
  5. Matt75

    Matt75 New Member

    Also so langsam fange ich an zu verzweifeln...

    Ich habe den Standpunkt der Airport-Station auf ca. Augenhöhe verlegt.
    Ich habe an der Station einen Reset durchgeführt und das Ding nochmal komplett neu aufgesetzt - läuft auf "N" (g,b kompatibel).
    Ich habe diverse Kanäle durchgetestet.
    Und ich habe testweise sämtliche Störquellen wie Handy, DECT-Telefon etc. entfernt.

    Trotzdem komme ich nur auf 4 von 5 Balken in der Airport-Statusanzeige.
    Und wenn ich unter "Internetverbindung" auf Airport klicke, dann zeigt der Rechner mir gerade mal knappe 50% Signalstärke an.

    Selbst wenn ich direkt neben der Airport-Basis stehe verbessert sich nichts!
    Und wenn ich im Netz einen dieser "DSL Speed Tests" durchlaufen lasse, dann komme ich gerade mal auf eine Bandbreite von ca. 455 kbps (sollte bei DSL 1000 wenigstens bei 9xx liegen).

    Das MacBook meiner Freundin (g-Standart) hingegen hat auch aus Entfernung allerbesten Empfang und kommt ohne Probleme auf eine Rate von 987 kbps ...

    WAS LÄUFT HIER NUR FALSCH?

    Bitte helft mir mit Zuspruch und konstruktiven Vorschlägen.
    Bin echt am verzweifeln...

    Lg, Mathias
     
  6. Matt75

    Matt75 New Member

    Kleiner Nachtrag:

    P-Ram löschen hat einen kurzfristigen Erfolg gebracht.
    Hab jetzt erstmal wieder vollen Empfang und der DSL-Test erbringt auch die erwünschten Ergebnisse.

    Will mich aber nicht zu früh freuen, da ich den Tipp vorgestern schon mal vom Apple-Support bekommen hatte. Leider hat der Erfolg nur wenige Stunden angehalten.

    Also mal schauen, was noch kommt...
     
  7. Matt75

    Matt75 New Member

    Sodele.... pünktlich 2 Tage später läufts wieder nicht.
    Wieder nur die halbe Verbindungsgewschwindigkeit...

    Also: PRam löschen und es läuft wieder....

    WORAN KANN DAS NUR LIEGEN?
    Ist das jetzt ein Hardware oder ein Softwarefehler?


    Immerhin:
    Die Statusanzeige in der Menüleiste zeigt jetzt konstant 4 von 4 Balken.
    (Auch wenn die Anzeige unter "Internetverbindung" zeitweilig anderes behauptet...)
     
  8. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    da es anscheinend einigermaßen zyklisch auftaucht könnte es auch an einer mangelnden Abstimmung der Stromsparfunktionen liegen.
    Hast du diese schon mal versuchsweise abgeschaltet?

    Gruß

    Volker
     
  9. Matt75

    Matt75 New Member

    Hm... an welche Parameter denkst Du dabei genau?

    Seit dem Kauf hab ich das MacBookPro eigentlich nur stationär betrieben und die Energiespareinstellung steht defaultmäßig auf "normal"...

    Denke, ich werde mir am WoE mal die Mühe machen und das System nochmal komplett neu aufzusetzen. Wenn's dann immernoch auftritt, dann bin ich mit meinem Latein am Ende....

    LgM
     
  10. DominoXML

    DominoXML New Member

    Ruhezustand des Computers auf nie.

    Könnte ein ähnlicher Effekt wie das "Poppen" der Lautsprecher unter 10.4.10 intel (inzwischen gefixt sein).

    Kürzlich kam ja ein Treiberupdate für die neuen MPB's welches Systemhänger behob. Vielleicht ist hier auch noch etwas nicht optimal.
     
  11. Matt75

    Matt75 New Member

    Hm... klingt schlüssig. Aber eigentlich sollte das ja nicht nötig sein...

    Ich habs jetzt mal auf "nie" eingstellt und schaue, was passiert.

    Wenn's nichts bringt, dann setze ich testweise das System neu auf.
    Und wenn das dann immer noch passiert, dann muss halt der Support herhalten - das MBP ist ist schliesslich nur wenige Wochen alt...

    Trotzdem danke für die Hilfe,
    LgM
     

Diese Seite empfehlen