Schlechter Apple "Service"

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Fadl, 17. März 2003.

  1. Fadl

    Fadl New Member

    Ich habe heute beim Apple Service wegen eines lauten Netzteillüfters beim neuen PM 1,25 FW800 angerufen. Der Lüfter surrt zeitweise sehr sehr laut was auf ein defektes Lager o.ä. schliessen lässt. Ein anderes baugleiches Modell hat ein solches Problem nicht.
    Nun verweisst mich der Apple Service auf einen lokalen Händler vor Ort wo ich den Rechner hinschleppen soll und alles weitere dann über diesen Händler abläuft.

    Wo gibt es denn bitte so etwas? Der Rechner ist keine 2 Wochen "alt". Ich hätte doch schon erwwartet das man mir ein neues Netzteil zusendet und ich das alte dann zurückschicken kann.

    So hat man das früher bei einem alten Dell Rechner von mir auch gehandelt. Ohne Probleme stand 2 Tage später ein Bote vor der Tür der ein neues Netzteil abgab und das alte mitnahm.

    Bei einem mehr als 2000 EUR teurem Gerät wie dem Apple PM könnte man doch wirklich erwarten das solche Service Leistungen inbegriffen sind oder nicht?
     
  2. Tham

    Tham New Member

    Die Frage ist: Wo wurde der Rechner gekauft?

    Wenn dieser nicht über den Store von Apple bestellt worden ist, dann muß der Händler ran der diesen dir verkauft hat. Das ist eigentlich so in den ersten 6 Monaten
     
  3. Aschie

    Aschie New Member

    Stimmt. Erster Anprechpartner bei Garantiefällen ist der Händler, bei dem man die Sache gekauft hat.

    Das mit Service ist oft so eine Sache, denn sie sind oft freiwillige Leistungen, aber kein Muss. Ich hab mal ein neues Auto für 40Kilomark gekauft, und trotzdem musste ich selbst zum Vertragshändler fahren, um Nachbesserungen machen zu lassen.

    Grüße
     
  4. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Ich habe mein PowerBook bei MacTrade gekauft. Als nach vier Monaten das Combo-Laufwerk kaputt war rief ich bei MacTrade an. Sie verwiesen mich an Apple, weil sie solche Garantiereparaturen nicht selbst ausführen dürften. Ich rief bei Apple an, das Gerät wurde abgeholt, repariert (insgesamt zweimal) und dann kostenlos wieder angeliefert.
    So wie die Sache allerdings gelaufen ist, wär's mir fast lieber gewesen, ein kompetenter Techniker bei MacTrade hätte die Reparatur durchgeführt.
     
  5. Tham

    Tham New Member

    1. Wenn man selber innerhalb der sechs Monate den Verkäufer aus der Pflicht nimmt ist man teilweise der Dumme.....
    weil bei mehrfachen Rep. der Händler nachher kommen kann das die vorh. Rep. nicht annerkannt werden!!!!! Daher vorher das schriftliche Einverständnis geben lassen. Sonst kann es sein das ein Fehler auch mehr als zweimal erfolglos rep. wird!!!!!!!

    2. Die Händler machen es sich heute ganz einfach und sagen immer das die anderen die Fehler korregieren sollen. Das wird mit allen Tricks (lange Lieferzeiten etc. ) untermauert. Hier sollte nach den neuem Schuldrecht immer eine angemessene Zeit abgewartet werden.
     
  6. Nach einem Monat war der Ring des Schlosses an der Bodenplatte meines iBooks gebrochen. Ergo: die Bodenplatte ,usste ausgewechselt werden. Ich rief bei Apple an. Die wussten nicht so recht. Dann brachte ich das Teil zu Card-Service hier in Berlin, die den Schaden begutachteten und einfach von Apple eine neue Bodenplatte bestellt haben. Funktionierte einwandfrei. Card-Service ist für Reperaturen und Garantiefälle zuständig. Das war besser, als es zu dem Händler zu bringen.
     
  7. Fadl

    Fadl New Member

    Ich kann nur nicht verstehen wo das Problem sein soll mir ein neues Netzteil zu schicken wenn es offensichtlich ist das dieses die Geräusche macht.
    Dell hatte das ja auch so gehandhabt.
    Und für super Service sind die ja eigentlich auch nicht bekannt oder?
     
  8. Limo

    Limo New Member

    Also da kann ich bloß sagen das der Servive von Dell mit einer der Besten sein soll.

    Das weiß ich von einigen Kollegen.

    Gruß Limo
     

Diese Seite empfehlen