Schneller Surfen mit lokalem DNS-Server

Dieses Thema im Forum "How to..." wurde erstellt von nanoloop, 20. Juni 2004.

  1. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Problem

    Manche Webseiten brauchen eine kleine Ewigkeit um geladen zu werden.
    Es kommt eventuell sogar zum Timeout.
    Wird die entsprechende Seite ein zweites Mal geladen, erscheint sie problemlos und durchaus zügig.

    Der Grund für die "Verzögerung" ist häufig beim Internet Provider bzw. den DNS-Servern des Internet Providers zu finden.



    Lösung

    Eine Möglichkeit dies eventuell zu verbessern ist einen eigenen, lokalen DNS-Server einzurichten.



    Anleitung
    • Schritt 1:

      - Wir suchen das Dokument "/private/etc/hostconfig".

      - Apfel + f, Name enthält "hostconfig", Sichtbarkeit auf "unsichtbare Objekte" stellen, Suchen.

      - Im Suchergebnis "hostconfig" doppelklicken.

      - Wenn TextEdit das Dokument nicht direkt öffnet, TextEdit im Dialog auswählen.

      - So sieht der Inhalt des Dokumentes aus:

      ##
      # /etc/hostconfig
      ##
      # This file is maintained by the system control panels
      ##
      # Network configuration
      HOSTNAME=-AUTOMATIC-
      ROUTER=-AUTOMATIC-
      # Services
      AFPSERVER=-YES-
      APPLETALK=-NO-
      AUTHSERVER=-NO-
      AUTOMOUNT=-YES-
      CONFIGSERVER=-NO-
      IPFORWARDING=-NO-
      MAILSERVER=-NO-
      NETINFOSERVER=-AUTOMATIC-
      RPCSERVER=-AUTOMATIC-
      NETBOOTSERVER=-NO-
      NISDOMAIN=-NO-
      TIMESYNC=-YES-
      QTSSERVER=-NO-
      SSHSERVER=-NO-
      WEBSERVER=-YES-
      CUPS=-YES-
      DNSSERVER=-NO-
      IPV6=-YES-
      SMBSERVER=-NO-
      APPLETALK_HOSTNAME="Name deines Computers"

      - Die Zeile "DNSSERVER=-NO-" wird ersetzt durch "DNSSERVER=-YES-"

      - Sichern.
    • Schritt 2:

      - Wir suchen das Dokument "/private/etc/named.conf".

      - Apfel + f, Name enthält "named.conf", Sichtbarkeit auf "unsichtbare Objekte" stellen, Suchen.

      - Im Suchergebnis "named.conf" doppelklicken.

      - Wenn TextEdit das Dokument nicht direkt öffnet, TextEdit im Dialog auswählen.

      - So sieht der Inhalt des Dokumentes aus:

      // Declares control channels to be used by the rndc utility.
      // It is recommended that 127.0.0.1 be the only address used.
      // This also allows non-privileged users on the local host to manage
      // your name server.
      //
      controls {
      inet 127.0.0.1 port 54 allow {any; };
      };

      options {
      directory "/var/named";
      /*
      * If there is a firewall between you and nameservers you want
      * to talk to, you might need to uncomment the query-source
      * directive below. Previous versions of BIND always asked
      * questions using port 53, but BIND 8.1 uses an unprivileged
      * port by default.
      */
      // query-source address * port 53;
      };

      //
      // a caching only nameserver config
      //
      zone "." IN {
      type hint;
      file "named.ca";
      };

      zone "localhost" IN {
      type master;
      file "localhost.zone";
      allow-update { none; };
      };

      zone "0.0.127.in-addr.arpa" IN {
      type master;
      file "named.local";
      allow-update { none; };
      };


      - Die Zeile "// query-source address * port 53;" wird durch "query-source address * port 53;" ersetzt.

      - Sichern.
    • Schritt 3:

      - Terminal öffnen.

      - "sudo /usr/sbin/named" eingeben.

      - Nach Aufforderung Administrator Passwort eingeben.
    • Schritt 4:

      - Systemeinstellungen öffnen.

      - Einstellungen für das Netzwerk öffnen.

      - Unter TCP/IP, im Feld DNS-Server "127.0.0.1" eintragen. (Stehen dort schon mehrere gelistet, den ersten ändern, die anderen belassen!)
      [/list=0]


      Anmerkungen
      • Lesen - Denken - Handeln!
      • Anwendung auf eigene Gefahr und ohne Garantie auf Erfolg!
      • Unbedingt vorher Kopien der Dokumente "hostconfig" und "named.conf" erstellen!
      • Die Anleitung gilt für Modem und Router, auch mit Firewall.
      • Wie stelle ich den lokalen DNS-Server wieder ab?
        s.o. Anleitung Schritt 4: DNS-Server-Adresse "127.0.0.1" löschen.
        [/list=a]


        Quelle und weitere Informationen

        http://discussions.info.apple.com/webx?128@88.YZ7rasSwohj.4@.6892a66a
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Problem

    Manche Webseiten brauchen eine kleine Ewigkeit um geladen zu werden.
    Es kommt eventuell sogar zum Timeout.
    Wird die entsprechende Seite ein zweites Mal geladen, erscheint sie problemlos und durchaus zügig.

    Der Grund für die "Verzögerung" ist häufig beim Internet Provider bzw. den DNS-Servern des Internet Providers zu finden.



    Lösung

    Eine Möglichkeit dies eventuell zu verbessern ist einen eigenen, lokalen DNS-Server einzurichten.



    Anleitung
    • Schritt 1:

      - Wir suchen das Dokument "/private/etc/hostconfig".

      - Apfel + f, Name enthält "hostconfig", Sichtbarkeit auf "unsichtbare Objekte" stellen, Suchen.

      - Im Suchergebnis "hostconfig" doppelklicken.

      - Wenn TextEdit das Dokument nicht direkt öffnet, TextEdit im Dialog auswählen.

      - So sieht der Inhalt des Dokumentes aus:

      ##
      # /etc/hostconfig
      ##
      # This file is maintained by the system control panels
      ##
      # Network configuration
      HOSTNAME=-AUTOMATIC-
      ROUTER=-AUTOMATIC-
      # Services
      AFPSERVER=-YES-
      APPLETALK=-NO-
      AUTHSERVER=-NO-
      AUTOMOUNT=-YES-
      CONFIGSERVER=-NO-
      IPFORWARDING=-NO-
      MAILSERVER=-NO-
      NETINFOSERVER=-AUTOMATIC-
      RPCSERVER=-AUTOMATIC-
      NETBOOTSERVER=-NO-
      NISDOMAIN=-NO-
      TIMESYNC=-YES-
      QTSSERVER=-NO-
      SSHSERVER=-NO-
      WEBSERVER=-YES-
      CUPS=-YES-
      DNSSERVER=-NO-
      IPV6=-YES-
      SMBSERVER=-NO-
      APPLETALK_HOSTNAME="Name deines Computers"

      - Die Zeile "DNSSERVER=-NO-" wird ersetzt durch "DNSSERVER=-YES-"

      - Sichern.
    • Schritt 2:

      - Wir suchen das Dokument "/private/etc/named.conf".

      - Apfel + f, Name enthält "named.conf", Sichtbarkeit auf "unsichtbare Objekte" stellen, Suchen.

      - Im Suchergebnis "named.conf" doppelklicken.

      - Wenn TextEdit das Dokument nicht direkt öffnet, TextEdit im Dialog auswählen.

      - So sieht der Inhalt des Dokumentes aus:

      // Declares control channels to be used by the rndc utility.
      // It is recommended that 127.0.0.1 be the only address used.
      // This also allows non-privileged users on the local host to manage
      // your name server.
      //
      controls {
      inet 127.0.0.1 port 54 allow {any; };
      };

      options {
      directory "/var/named";
      /*
      * If there is a firewall between you and nameservers you want
      * to talk to, you might need to uncomment the query-source
      * directive below. Previous versions of BIND always asked
      * questions using port 53, but BIND 8.1 uses an unprivileged
      * port by default.
      */
      // query-source address * port 53;
      };

      //
      // a caching only nameserver config
      //
      zone "." IN {
      type hint;
      file "named.ca";
      };

      zone "localhost" IN {
      type master;
      file "localhost.zone";
      allow-update { none; };
      };

      zone "0.0.127.in-addr.arpa" IN {
      type master;
      file "named.local";
      allow-update { none; };
      };


      - Die Zeile "// query-source address * port 53;" wird durch "query-source address * port 53;" ersetzt.

      - Sichern.
    • Schritt 3:

      - Terminal öffnen.

      - "sudo /usr/sbin/named" eingeben.

      - Nach Aufforderung Administrator Passwort eingeben.
    • Schritt 4:

      - Systemeinstellungen öffnen.

      - Einstellungen für das Netzwerk öffnen.

      - Unter TCP/IP, im Feld DNS-Server "127.0.0.1" eintragen. (Stehen dort schon mehrere gelistet, den ersten ändern, die anderen belassen!)
      [/list=0]


      Anmerkungen
      • Lesen - Denken - Handeln!
      • Anwendung auf eigene Gefahr und ohne Garantie auf Erfolg!
      • Unbedingt vorher Kopien der Dokumente "hostconfig" und "named.conf" erstellen!
      • Die Anleitung gilt für Modem und Router, auch mit Firewall.
      • Wie stelle ich den lokalen DNS-Server wieder ab?
        s.o. Anleitung Schritt 4: DNS-Server-Adresse "127.0.0.1" löschen.
        [/list=a]


        Quelle und weitere Informationen

        http://discussions.info.apple.com/webx?128@88.YZ7rasSwohj.4@.6892a66a
     
  3. tabi

    tabi New Member

    Ich kann schon die erste Datei nicht wieder sichern, weil sie geschützt ist. Bin aber als Admin angemeldet. Was mache ich falsch?

    Grüße,

    tabi
     
  4. tabi

    tabi New Member

    Ich kann schon die erste Datei nicht wieder sichern, weil sie geschützt ist. Bin aber als Admin angemeldet. Was mache ich falsch?

    Grüße,

    tabi
     
  5. tabi

    tabi New Member

    Ich kann schon die erste Datei nicht wieder sichern, weil sie geschützt ist. Bin aber als Admin angemeldet. Was mache ich falsch?

    Grüße,

    tabi
     
  6. tabi

    tabi New Member

    Ich kann schon die erste Datei nicht wieder sichern, weil sie geschützt ist. Bin aber als Admin angemeldet. Was mache ich falsch?

    Grüße,

    tabi
     
  7. tabi

    tabi New Member

    Ich kann schon die erste Datei nicht wieder sichern, weil sie geschützt ist. Bin aber als Admin angemeldet. Was mache ich falsch?

    Grüße,

    tabi
     
  8. tabi

    tabi New Member

    Ich kann schon die erste Datei nicht wieder sichern, weil sie geschützt ist. Bin aber als Admin angemeldet. Was mache ich falsch?

    Grüße,

    tabi
     
  9. polysom

    polysom Gast

    Hey, ich habe das gerade ausprobiert und es funktioniert tatsächlich.
    Allerdings konnte ich die Dateien auch nicht speichern und musste mir mit einen Trick behelfen.
    Ich habe die 2 geänderten Dateien in einem anderen (sichtbaren) Ordner gespeichert (bei mir HD2 aber das kann jeder andere sein).
    Dann habe ich Norton Utilities von CD gestartet und habe mit "FastFind" den Ordner "private" auf Macintosh HD1 gesucht.
    Dann habe ich den Ordner ausgewählt und unter "Information" den Ordner sichtbar gemacht.
    Nun habe ich die zwei zu ändernden Datein in private/etc gesucht und am Dateinamen "(alt)" hinten angefügt.
    Dann habe ich die umgeänderten Datein (bei mir HD2) in den Ordner etc gezogen und den Ordner "private" wieder unsichtbar gemacht.
    Nach einem Neustart habe ich dann bei Schritt 3 weitergemacht.
    Es gibt sicherlich noch eine einfachere Lösung, aber die kenne ich nicht.
     
  10. Robstakel

    Robstakel New Member

    müssen wir uns da als root anmelden?
     
  11. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

    gibt's da irgendwelche Vorraussetzungen? Oder kann man das einfach tun, egal was man fürn System und Internet-Verbindung hat?
    gruss
     

Diese Seite empfehlen