Schon den SPIEGEL-Titel gesehen?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pewe2000, 18. Oktober 2010.

  1. pewe2000

    pewe2000 New Member

    :crazy:

    Die versuchen den Mann ganz schön zu pushen. Nicht das erste Mal, dass mir das unangenehm auffällt. Mal sehen, ob es im Inneren des Hefts so weiter geht.
     
  2. McDil

    McDil Gast

    Die machen sich eben gut als "Royals". That's it!
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Bei BUNTE-Lesern sind die sicher ganz weit vorne.
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Weil der pewe mit den Möglichkeiten des Internet noch nicht so vertraut ist, wie wir anderen, reiche ich den fraglichen Titel geschwind nach.

    [​IMG]

    Das nächste mal weiß er dann ja wie das geht, mit dem Einbinden von Bildern.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Dich zeig ich an! Fremde Bilder zeigen.

    :teufel:
     
  6. McDil

    McDil Gast

    Isses nicht publik?

    Aber wirklich schöne Royals. (- schöner sogar wie diese Windsors, zumindest seitdem die "Queen der Herzen" zu ihren Ahnen getunnelt wurde)

    Man spürt richtig die vornehme Bescheidenheit und den Adel der Gesinnung aus diesen seelenvollen Gesichtern.
     
  7. McDil

    McDil Gast

  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Auf der Titelseite von BRÜLL und stolz darauf. So tief muss man erst mal sinken.
     
  9. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Die könnten trotzdem so was wie die weißen Obamas für Deutschland werden!

    :augenring
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    Ich habe den SPIEGEL noch nicht gelesen, also kann ich nicht beurteilen ob BERTELSMANN hier seinen TOP-Kandidaten pushen will.

    Aber: Das Titelbild mit dem Untertitel wirkt wenig schmeichelhaft.

    Mal den Inhalt abwarten.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Also wirklich! Als ob dieser Kasper von HITLER irgendwas an der deutschen Politik ändern könnte. Schwachsinn! Alles Verschwörungstrottel!
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ups, sorry, falsche Zeit.
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Falsche Pilze. :teufel:
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Die vertragen sich wohl nicht so mit dem Soma unserer brave new world.
     
  15. McDil

    McDil Gast

    Ich vermisse den Nazikeulen-Reflex.

    Auf nichts kann man sich mehr verlassen!:cry:
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Und ich hab’ schon extra den Hitler genommen!
     
  17. McDil

    McDil Gast

    Und alles umsonst . . .
     
  18. McDil

    McDil Gast

    Leyen über Guttenberg:

    .

    SPIEGEL-Interpretation:

    Wer sägt da wo?
     
  19. McDil

    McDil Gast

  20. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Ich persönlich hab ja rein gar nix gegen denn gelierten Guttenberg. Ich finde auch gut das seine Frau die Bigotterie und Scheinheiligkeit der konservativen Klasse so schonungslos ins Licht der Öffentlichkeit zerrt. Die Anklage der sexuellen Verwahrlohsung in einem tendenzielle faschistoiden Porno- und Kupplerblättchen zu platzieren , zeugt von tieferem Verständnis der Zusammenhänge und einer gesunden Portion Humor.
    Zudem tritt sie damit in die Fussstapfen anderer großer Geister wie Angela Merkel, Alice Schwarzer und dem Papst, das lässt auf große Ambitionen schließen.

    Scherz beiseite, das was Frau Guttenberg da abzieht ist unerträglich und löst bei mir Würgreize aus. Das wirft nun auch ein schlechtes Licht auf ihren Mann, den ich pers. bisher eigentlich eher als Lichtblick gesehen hatte:
    A) Störe ich mich nicht am Adelstitel, noch am der privilegierten Geburt (wenn ich auf alle Menschen sauer wäre die mehr Geld haben als ich dann wäre ich ja ein arger Bitterling, nö... das lohnt nicht)
    B) finde ich persönlich das Rethorische Talent des TzuG einen echten Genuss (Man vergleiche dazu die Äusserungen unserer Kanzlerin), in meinen Augen eine der wichtigsten Eigenschaften eines Politikers. Ich wundere mich immer wieder wie es soviel Politiker nach "oben" schaffen konnten obwohl man bei deren Reden Pickel in den Ohren bekommt (Ich spreche nicht vom Inhalt, lediglich von Sprache und Vortrag).
    C) könnte der Kontrast zu dem Rest der bayerischen Politikerriege nicht ärger ausfallen. Gegen Seehofer und die anderen schwarzen Schafe wirkt TzuG wie ein Intelektueller. Ein Mann mit Kultur und Manieren in einem Schweinstall voller Filz, braunem Mist, Arroganz und Selbstherrlichkeit.

    Na, wenn da nicht diese innerfamiliäre verstrickung mit Springer wäre...da bin ich nachtragend, das geht einfach gar nicht.
     

Diese Seite empfehlen