Schon mal bei KIK gekauft ?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 8. August 2010.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wenn nein, dann lasst es auch in Zukunft bleiben. :kotz:

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/WIRTSCHAFT/7437375.php

    "KiK war in den vergangenen Jahren mehrfach in die Kritik geraten. Unter anderem war dem Unternehmen vorgeworfen worden, in Deutschland systematisch Dumpinglöhne zu zahlen. Zudem ermittelt die Staatsanwaltschaft, weil KiK nach Aussage eines ehemaligen leitenden Angestellten die Bonität seiner Mitarbeiter überprüfte und bei finanziellen Schwierigkeiten entließ.

    Zuletzt hatte KiK vor dem Hamburger Landgericht einen Prozess gegen den NDR verloren. Der NDR zeigte in einer Dokumentation vier Näherinnen in Bangladesch, die für KiK unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten. KiK wollte dem NDR die weitere Ausstrahlung der Dokumentation mit der Begründung untersagen lassen, die Näherinnen seien nicht für KiK tätig. Dies gelang zunächst. Nach weiteren Recherchen des NDR, die eine Tätigkeit der Näherinnen für den Textil-Discounter belegten, entschied das Gericht aber zugunsten des Senders."


    Hier die Sendung des NDR: http://www.youtube.com/watch?v=e2L8N6uNxW4

    Unglaublich.:eek:
     
  2. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Habe ich noch nie und werde ich auch nie.

    Aber auch ohne solche Berichte, sollte man 1 und 1 zusammenzählen können.
     
  3. maximilian

    maximilian Active Member

    Nmoin!

    Ja. Vor Jahren bin ich mal mit dem Motorrad zur Arbeit gefahren und habe vergessen, Zivilkleidung mitzunehmen. Also habe ich mir in einem nahegelegenen Kik-Laden eine schwarze Jeans und ein Hemd gekauft, für weniger als 10 Euro (oder DM, weiss nicht mehr). Erstaunlich langlebiges Zeuch, die Hose ziehe ich heute noch zur Gartenarbeit an.

    Und ansonsten: Die Leute, die beim Kik (oder Burger King, Pennermarkt, Aldi, Schlecker und all den anderen Billigramschketten) arbeiten, wären arbeitslos, wenn es solche Läden nicht gäbe. Sollen sie also selber entscheiden, was ihnen lieber ist.

    Mein Arbeitgeber und die Betreiber von diversen Einrichtungen, die ich bei der Arbeit benutze, weiss übrigens viel mehr über mich, als dieser KiK über seine Mitarbeiter. Und könnte mir schon wegen viel weniger als schlechter Bonität kündigen. Wer also wegen sowas zum Boykott von KiK aufruft, kann auch gleich die Benutzung von Flughäfen boykotieren. Kein Gepäckverlader kommt nämlich in die Nähe eines Flugzeuges, wenn er nicht alle zwei Jahre eine Zuverlässigkeitsüberprüfung (gemäß Luftsicherheitsgesetz) über sich ergehen lässt.
     
  4. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Der Laden ist seit längerem übel beleumundet. Da darf man nicht einkaufen, sofern man zum aufgeklärten Bürgertum gehört.

    Das Präkariat hat allerdings oftmals kaum eine Chance, solchen Billiganbietern zu entgehen.
    So wird Armut ein System, das sich selbst erhält.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Hallo Morgenstern, im Urlaub gewesen?

    :)
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    nur mal so am Rande, aber z. B. Aldi zahlt mal locker deutlich mehr als das Doppelte an Stundenlohn wie KiK. Schlecker liegt in etwa auf gleichem Niveau was Dreistigkeit, Unmenschlichkeit und Rechtsignoranz angeht wie die Mistsau, der KiK gehört.

    Die eigentlich Schuldigen an den Schweinereien, die bei KiK laufen, sind aber auch die Kunden. Wer bei KiK kauft, unterstützt indirekt Lohnbetrug, Ausbeuterei, Mißachtung von Arbeitnehmerrechten. Nicht einen Fetzen würde ich dort kaufen, selbst wenn ich nackt bleiben müßte.
     
  7. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Nö. Anderweitig schwer beschäftigt.
     
  8. ermac

    ermac Member

    naja, aber die Schlüpfer sollen ja gut sein....
     
  9. vulkanos

    vulkanos New Member

    Mein Ausstatter ist der Münchner Flohmarkt, da ist es billig, teilweise mit sehr guter Ware, und sehr menschlich geht es dort zu, zumal Feilschen richtig Laune macht. Ansonsten decke ich mich bei C&A oder Konen ein, wenn's gar nicht anders mehr geht - alle 2 Jahre einmal.

    Seitdem mein Auftraggeber hier in Berlin mir DSL 6000 eingerichtet hat, schaue ich mir nun die hier verlinkten Berichte an, was früher mit ISDN kaum oder mit Analog gar nicht möglich war. Nicht gerade erbaulich, was da über KiK berichtet wird.

    Es wundert mich gar nicht, dass solche Firmen existieren. Ausbeuterische Unternehmen hat es schon immer gegeben. Und wenn's Geld hübsch in der Kasse klingelt, wen kümmert da schon das Elend der Näherinnen.
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich kann mich ohne gut sehen lassen :biggrin:
     
  11. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Jetzt komm, maiden, bei Dir ist die Glocke doch auch schon länger als das Seil.

    :crazy:
     

Diese Seite empfehlen