Schreibfehler mit Toast DVD

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von bwoi2, 15. Juli 2006.

  1. bwoi2

    bwoi2 New Member

    Hallo,
    wollte mal ein einige aufgezeichnete Sportvideos ( TeleGym) auf DVD (Verbatim 4.7 GB) brennen, doch da kommt nachdem Multiplexen fertig und Lead in geschrieben ist diese Meldung:
    Sense Key=ILLGal REQUESt
    Sense Code=0x21,0x02
    Buffer underrun
    Wie ist das zu verstehen?
    Danke
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    >Buffer underrun

    Es scheint, dass das Problem hier zu finden ist. Wie brennst Du denn, mit einer Image-Datei oder aus lauter einzelnen Filmen? Geh in die Rekorder-Einstellungen und prüfe, ob der Bufferunderrun-Schutz angekreuzt ist. Wenn nicht nachholen.
    Sollte das nicht klappen, die Brenngeschwindigkeit herabsetzen (vielleicht auf 12x, 8x oder noch geringere).
    Sollte auch das nicht hinhauen wollen, alle Filme in Toast reintun, die gebrannt werden sollen und dann erst als Image sichern. Anschließend brennen (das Image). Bei älteren langsameren Rechnern und/oder langsamen HDs, kann es vorkommen, dass das Brennprogramm mit den Daten holen nicht mehr hinterher kommt. Dann den Rechner vielleicht auch mal nicht benutzen, und Toast in Ruhe brennen lassen.

    Ist der Rohling auch ein Rohling? Oder vielleicht schon mal beschrieben worden? Ist es eine DVD-RW, dann vorher zuerst mal löschen, erst dann kann man brennen.
     
  3. bwoi2

    bwoi2 New Member

    Danke für die Tipps!
    Habe es irgendwie doch geschafft 4 mit Alchemy TV DVR aufgezeichnete Filme, etwa je 950 MB zu brennen.
    Hatte sie alle in Toast reingelegt und auf 2xDVD Brenngeschwindigkeit
    eingestellt.
    Zusätzlich habe ich jeden einzelnen Film unter Informationen auf Lesen & Schreiben aktiviert.
    Woran es lag warum es jetzt ging, weiß ich nicht.
    Egal, hauptsache es hat funktioniert!
     
  4. Falko

    Falko DonFalkone

    Habe mir in Deinem Profil die Daten Deines Rechners angesehen, welche in etwa mit meinem PB G4/400 vergleichbar sind; es ist ein Problem der Übertragungsgeshwindigkeit...

    Mit einem externen FW-Brenner (FW400 mit Pioneer DVR-109) war der Rechner bei mir oft so sehr durch das Datenschaufeln überlastet, dass mehr als 2x brennen nicht möglich war. Mit einem nachgerüsteten internen OWC Superdrive liess sich das auf max. 8x steigern (wobei dann der bufferunderrun-Schutz bei 8x nach einer Weile greift und die Brenngeschwindigkeit automatisch reduziert wird auf 4x oder sogar nur 2x), halbwegs zuverlässig ist jedoch maximal 4x möglich - jedoch sollte der Rechner auch dann beim Brennen nicht "angefasst" werden.

    Speziell wenn Du viele kleine Dateien brennen willst erstelle vorher lieber wie schon jemand sagte eine Image-Datei, dadurch fällt etliche Zeit für das Auffinden der meist auf der/den Platte/n stark verteilten Dateien weg denn es muss ja nur noch eine grosse zusammenhängende Datei gebrannt werden.
     

Diese Seite empfehlen