Schreibmaschine tot

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Hans.J, 4. Juli 2005.

  1. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo,
    Meinen Eltern ist die geliebte alte Schreibmaschine gestorben. Nun möchten meine Schwester und ich sie in das Computerzeitalter einführen. Da ich mir zutraue, ihnen auch telefonisch Support zu geben, habe ich entschlossen, ihnen einen Mac zu kaufen. Mit dabei sollte natürlich ein Laserdrucker sein. Da sie (noch) nichts mit Photos machen und das Ding vorerst als erweiterte Schreibmaschine verwenden, später dann allenfalls als Emailstation, hab ich mir folgendes herausgesucht (in der Gebrauchtabteilung "meines" Händlers):
    eMac 1.42 mit 256MB RAM, 80GB HD und Combolaufwerk 899.-
    Drucker OKIPAGE 8w Lite 249.-
    Zusätzliches RAM 512MB 110
    Macht zusammen SFr 1258.- (ca 810€)

    Das selbe als MacMini:
    MacMini 256MB RAM, 40GB HD und Combolaufwerk 699.-
    Drucker 249.-
    Maus/Tastatur 69.-
    Bilschirm 17" Acer AL1711ms 290.-
    RAM 1GB (Aktion) 150.-
    Total 1447.- (ca 940€)

    Was meint ihr? Womit ist ihnen am meisten gedient? So ein Mini ist schon "schnuckelig", aber ist es den Aufpreis wert?

    Was klar ist: Vor dem 7.7. entscheide ich gar nichts, da warte ich schon noch etwas. Vielleicht gibt es da ja bald ein günstiges Schnäppchen???

    Besten Dank für allfällige Unterstützung
    Gruss Hans
     
  2. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    Kaufst du den Rechner wegen der Garantie beim Händler?
    Denn sonst denke ich würde auch ein eMac mit 700 oder 800 Mhz. oder ein alter iMacG3 mit 400 oder 500 Mhz. dicke reichen für das was deine Eltern damit anstellen.
     
  3. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Genau, dies ist der Grund dafür.
    Hans
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Unbedingt. Es gibt nichts schlimmeres, als All-In-One-Geräte. Wenn Deine Eltern nächstes Jahr Lust auf mehr bekommen, z.B. weil sie die Urlaubsvideos bearbeiten wollen, dann können sie den mini einfach gegen einen G5 (oder Intel wassweisich) tauschen und den ganzen Rest behalten. Und schon hat sich der Aufpreis gelohnt...

    Ciao, Maximilian
     
  5. Kaule

    Kaule Aber bitte mit Sahne

    Nu übertreib mal nicht, ein 1,42er G4 ist allemal aussreichend für Video und Co, vor allem, wenn man nicht damit Geld verdienen muß. Der einzige Unterschied besteht bei den Renderzeiten, der Schnitt geht flüssig auch auf dem Mini.

    ich hab bis vor kurzem das ganze noch auf nem G4/400 gemacht, arbeiten kann man damit recht flüssig nur eben das rendern dauert. Ich würde für Video nur immer mindestens 1 Gig Ram verbauen, mehr schadet aber nicht :biggrin:
    Für den eMac wie für den Mini gilt viel Ram rein und für den Plattenplatz sorgt bei Bedarf der FireWireanschluß mit ner großen schnellen Platte in einem schicken Gehäuse.
     
  6. lateralformats

    lateralformats New Member

    Ich würde auch den Mini empfehlen, das ist flexibler und auch schöner, finde ich. Und der eMac braucht mit dem CRT halt eine Menge mehr Platz. Grüße
     
  7. BorDeauX

    BorDeauX Member

    Eindeutig Mini. :nicken:
     
  8. ihans

    ihans New Member

    Mac Mini.
    Ich finde den Monitor im eMac einfach nur schlecht.
     
  9. Hans.J

    Hans.J Active Member


    Okay, das wär ein Argument. Insbesonders da sich bei meinen Eltern eine gewisse Fehlsichtigkeit (kommt halt im Alter) einstellt. Ist der Monmitor wirklich so schlecht?

    Was mich aber ebenso interessiert: Was meint ihr zur Druckerwahl? Sollte halt einfach ein günstiger Laserdrucker sein.
    Gruss Hans
     
  10. ihans

    ihans New Member

    Kenne den Drucker nicht persönlich...aber der wird schon vernünftig sein! Denke, das man mit so einem Laserdrucker nicht viel falsch machen kann, haste mal ein paar Tests Dir durchgelesen? Vielleicht findest ja was über Google oder Chip.de oder weiß der Fux...
    Den CRT finde ich persönlcih nicht gut. da gibt es billige Medion Monitore, die ein besseres Bild liefern, vielleicht mal irgendwo anschauen?"
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Ist OK. Wir haben hier einen Vorgänger davon, ist sicher schon 7 Jahre alt, absolut unkaputtbar und günstig von den Tonerkosten. Neigt aber zum Verstauben (weiss nicht, ob das beim neuen auch noch so ist) und produziert dann hässliche Flecken auf den Ausdrucken. Das hört aber nach 3-4 Blättern von selbst wieder auf.

    Ich würde heute aber nur noch einen Tintendrucker kaufen, vor allem im privaten Bereich. Am besten einen (z.B. Canon), bei dem man die Patronen einzeln wechseln kann. Ist viel, viel, viel universeller als ein S/W Laserdrucker, was ist denn heute noch Schwarz/Weiss?

    ciao, Maximilian
     
  12. Taleung

    Taleung New Member

  13. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Nun ja, sie müssen halt Verträge ausdrucken welche halt auch mal einem Wasserspritzer wiederstehen. Deshalb dachte ich an Laserdrucker. Tinte verschmiert halt schon sehr schnell :-(
    Hans
     
  14. Pahe

    Pahe New Member

    In diesem solltest Du die Brother-Laserdrucker einmal ins Auge fassen.
     
  15. bill gehts?

    bill gehts? New Member

    ich finde, du bist mit dem drucker etwas zu großzügig. wenn ich sehe, was der kostet, im vergleich zum rechner. (nicht, dass ich deinen eltern das nicht gönne.)

    wenn laser, dann vielleicht eher hp 1020 oder so (~110,-) oder ein gebrauchter lj4 (unkapputbar!).
    ´wasserfester inkjet: EPSON rulez! könnte bei geringem druckaufkommen allerdings die üblichen trockenprobleme geben. canon kannst du vergesen, hab selbst zwei. wenn der finger schwitzt, löst sich die tinte auf (auch noch nach 6 monaten!).
     
  16. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Nun ja, das mit dem Drucker hab ich halt einfach so bei den Gebrauchten gefunden. Aber genau wegen der Beratung und dem Wissen des Forums hab ich das ganze ja geschrieben.
    In Sachen Epson und eintrocknen kann ich leider auch mitreden. Drum denke ich halt, dass bei dem Druckvolumen das sich da ergeben wird, ein Laser wesentlich geeigneter ist. Nur weiss ich halt nicht so genau welche der billigen von OSX wirklich unterstützt werden.
    Gruss Hans
     

Diese Seite empfehlen