Schreibzugriff auf NFS-Freigabe

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von karl-heiz, 18. Dezember 2004.

  1. karl-heiz

    karl-heiz New Member

    Hallo!

    Ich ärgere mich seid einiger Zeit mit dem Schreibzugriff von Mac OS X auf einen NFS Freigabe an einem Linuxrechner herum.
    Ich hab die exports mit rw und anonuid, anongid konfiguriert und ein Einbinden über die Kommandozeile Mittels "mount -t nfs *Server*:/*freigabe* /mointpoint/" klappt ohne Probleme.
    Wenn ich aber die Freigabe über "Mit Server verbinden" herstellen will, erscheint zwar die Freigabe aber ich habe nur Leserechte.

    Wie kann ich es erreichen, dass der Server mit Schreibrechten gemountet wird?

    Wo könnenEisntellungsfehler bei mir liegen?

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Karl-Heinz
     
  2. bus

    bus New Member

    Moin karl-heinz,

    ist das ein Gastzugriff, den du erstellt hast, oder greifst du als Benutzer, der auf dem Server angelegt ist, zu

    ?
     
  3. karl-heiz

    karl-heiz New Member

    Abend,

    Also mit anonuid, anongid setz ich doch den User, der auf des Filesystem zugeift oder? Somit wird des ein Gastzugang sein.

    Grüße

    Karl-Heinz
     
  4. karl-heiz

    karl-heiz New Member

    Moin,

    villeicht kommen jetzt mehr antworten hab mal die /etc/exports eingefügt:

    *Freigabepfad* 192.168.1.0/24(rw,insecure,async,all_squash,anonuid=99,anongid=99)

    Wobei ich nicht denke, dass es an meiner Serverkonfiguration liegt, über die Konsole einegbunden läuft es einwandfrei.

    Würde mich freuen, wenn mir wer helfen könnte

    Grüße und ein schönes Wochenende

    Karl-Heinz
     
  5. bus

    bus New Member

    Das ist jetzt aber auch eigentlich 'ne Linux-Server-Frage, und was mich betrifft, setze ich an meinem Mac OS X schnelll mal vorübergehend (mit dem Mac-Programm SharePoints) eine Freigabe mit Gastzugriff. Dieser ist es hier vielleicht, der vom Mac gar nicht richtig angesprochen wird (was für meine Begriffe eher an Mac OS X liegt. Vielleicht doch lieber einen öffentlichen Benutzer anlegen. Eigentlich bin ich grundsätzlich kein Freund von Gästen am Server.
     
  6. SC50

    SC50 New Member

    So soll das auch sein. Mit dem Finder meldest du dich mit der Uid des gerade angemeldeten User an. Die wird aber auf der Linux Kiste höchst wahrscheinlich weder mit der Root Uid oder mit der Uid von Nobody übereinstimmen.
    Möglichkeit eins:
    Du erstellst einen neuen Nutzer und änderst seine Uid passend zu der auf dem Linux Server. Mit dem kannst du dich dann anmelden und über den Finder mit der NFS Freigabe verbinden.
    Möglichkeit zwei:
    Du änderst die Uid von Nobody unter Linux passend zu der deines OS X Users.


    Warnung: Der Versuch die Uid des bestehenden OS X Users zu ändern damit sie zu der Linux Uid passt ist extrem gefährlich, da der User danach unbrauchbar sein kann!

    Ps: Beim spielen mit den Uids der User sollte immer der root User freigeschaltet sein, um im Notfall noch etwas retten zu können.
     
  7. karl-heiz

    karl-heiz New Member

    Danke für eure Hilfen,

    ich hab gedacht, die Enstelluneg anonuid=99 und anongid=99 heben die Anmeldung mit der eigenen UID auf, aber dann werd ich die Rechte(UIDs dementsprechend setzten.

    Grüße

    Karl Heinz
     

Diese Seite empfehlen