Schriften in MacOSX - Unicode?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von matze, 3. Oktober 2000.

  1. matze

    matze New Member

    Hallo, da ich höchstwahrscheinlich die Beta von MacOSX nicht werde installieren können, wollte ich gerne wissen, ob sich schon jemand die Schriften in Mac OSX genauer angeguckt hat? Finden sich jetzt die Zeichen für mehrere Schriftsysteme (Lateinisch, Kyrillisch, Japanisch usw.) in einem Koffer? Kann man trotzdem alte Mac-Schriften (TrueType und Type 1) weiter benutzen?
     
  2. mats

    mats New Member

    Im Zusammenhang mit dem Mac OS X spricht man gerne von Schriften! Denn Apple scheint hier (für ein Nicht-Typographenauge) einiges geleistet zu haben:
    Das Rendering der Fonts wird für das ganze System von der "Apple Type Solution" (ATS) übernommen. Konkret heisst das für uns User, dass wir in den Genuss eines systemweiten Antialiasing kommen (jedenfalls bis zu einer sinnvollen Mindestgrösse). Zeichenkombinationen wie fi oder ff werden automatisch verbunden bleiben aber als einzelne Zeichen editierbar (In allen Programmen n.b., sogar im simplen Texteditor).
    Die Fonts müssen sich auch nicht mehr in einem einzigen zentralen Font-Ordner befinden, sondern können sich auf verschiedenen Ebenen installiert werden. So hat jeder User seinen eigenen Fontsordner, worin er seine persönlichen Fonts abspeichern kann, der Administrator kann Fonts installieren, die allen Usern des Systems zugänglich sind und auch Fonts in einem Netzwerk sind ohne weiteres zugänglich. Jeder User kann sich eigene Sets von Fonts zusammenstellen, die sich irgendwo im System/Netzwerk befinden.
    Die "alten" Fonts können im Mac OS X weiterverwendet werden, indem man sie einfach aus dem Mac OS 9 Zeichensatzkoffer in den entsprechenden Mac OS X Koffer kopiert. Unterstützt werden dabei auch TrueType, Type 1, OpenType und bitmap fonts.
    Die Zeichensatzköfferchen existieren aber nicht mehr. Ein Schriftsatz mit verschiedenen Schnitten wird im Finder als ein einziges File angezeigt; erst im Schrift-Menu des jeweiligen Programmes kann man dann die enthaltenen Schriftschnitte sehen. Auch bietet der Finder keine Vorschau der Schrift (vielleicht kommt das aber noch).
    Wie nichtlateinische Zeichensätze behandelt werden weiss ich leider nicht, weil ich weder solche besitze, noch mich im geringsten damit auskenne. Jedenfalls scheint aber das ganze System mit Unicode zu arbeiten.

    Ob die ATS professionellen Ansprüchen genügen wird, kann ich nicht beurteilen. In der Betaversion kann man als User auch noch keinen Einfluss auf das Verhalten der Schrift nehmen (bis zu welcher Grösse die Schrift geglättet wird oder ob die Ligaturen eingesetzt werden).
    Vielleicht wird das auch Drittanbietern überlassen.

    Wir werden sehen...
     
  3. matze

    matze New Member

    Danke schön für die ausführliche Antwort! Wir kriegen also eine rudimentäre Schriftenverwaltung?
     
  4. mats

    mats New Member

    rudimentär'. Aber wie gesagt, ich kenne die Ansprüche eines Profis nicht...
     
  5. asdf

    asdf New Member

    Obwohl in der Beta noch nicht so viele Sprachen benutzbar sind wie unter MacOS 9 (wenn man all die Language Kits installiert), gibt's Erfreuliches zu berichten:

    Japanisch z.B. funktioniert bereits (aber leider z.B. Chinesisch, Koreanisch nicht auf der Beta).

    Da auch Thailändisch (Worldsript 1) nach Keyboard-Aktivierung funktioniert, werden wohl auch Kyrillisch usw. kein Problem darstellen.

    Dateinamen konnte ich ebenfalls in Thai eingeben.
    Die betreffende Systemschrift ist die Lucinda Grande.
     
  6. matze

    matze New Member

    Ich bin natürlich auch kein Profi - nur weiß ich, daß z.B. Adobe Type Manager Deluxe und Extensis Suitcase eine WYSIWYG-Ansicht der Schriften anbieten, bevor man diese auswählt. Aber Du hast natürlich recht - MacOSX bietet in dieser Hinsicht viel mehr als andere Systeme!
     
  7. matze

    matze New Member

    Danke für die Antwort - da bin ich ja halbwegs beruhigt. Man kann hoffen, daß in der finalen Version alle Language Kits installiert sein werden; wenn nicht, wird unter Umständen in Rußland zumindest schon an einer entsprechenden Ergänzung für Kyrillisch gearbeitet <http://www.macclub.spb.ru>. Nebenbei gesagt, kann man dort auch eine "Kyrillifikation" für vor-9.x.x Systeme gratis herunterladen.
     

Diese Seite empfehlen