Schriftenchaos

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von meisterleise, 16. Juli 2004.

  1. meisterleise

    meisterleise Active Member

    An den Irrpfaden auf denen Schriften in Mac OS X verteilt umherfliegen, sind ja in diesem Forum schon mehrere verzweifelt – jetzt hat's mich auch erwischt.

    Sogar jedes Programm meint ja mittlerweile seine eigene Schriftenecke erstellen zu müssen - bspw:
    Benutzer>Library>Adobe>Fonts
    Somit hat man dann in Photoshop plötzlich Schriften zur Verfügung, die man in FreeHand aber nicht hat. Nebenbei hat man wahrscheinlich schon etliche doppelt und dreifach und weiß es nur noch nicht.

    Ich möchte nun die ganzen Schriftenecken aufspüren und die Schriften in einen Ordner zentral verwalten - so, wie in meinem schönen alten Schriftenordner unter OS 9, eingeteilt in Serifenschriften, Sans, Schreibschriften, Zier, Fun usw.

    Nun noch die eigentliche Frage:
    • Welche Schriften darf ich nicht verlegen?
    • Apples Font Book scheint Open Type Schriften gar nicht zu kennen. Sehe ich das richtig?
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Finger weg von:
    Fontbook.app
    System/library/Fonts

    Mehr musst du nicht beachten. Außer, das zusätzliche Unterordner wahrscheinlich im Fonts-Ordner nicht funktionieren, hab ich aber noch nicht probiert.
     
  3. meisterleise

    meisterleise Active Member

    > System/library/Fonts
    o.k.

    > Fontbook.app
    Ich soll die Finger weg lassen von dem Programm, oder was? :confused:


    Irgendjemand da, der noch meine zweite Frage beantworten kann?
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    So schwierig ist das ganze nicht:
    1. Alle Schriften in "System/Library/Fonts" in Ruhe lassen.
    2. Alle Schriften in "Library/Fonts" stehen allen Benutzern zur Verfügung und man kann sie wegwerfen, wenns denn sein muss.
    3. Alle Schriften unter "User/Library/Fonts" Kann man wegwerfen. Diese stehen nur den jeweiligen User zur Verfügung.
    4. Adobe Programme verwalten zusätzlich Schriften in "Library/Application Support/Adobe/Fonts" (Diese stehen allen Adobe-Programmen zur Verfügung) und im Font-Ordner" der jeweiligen Programms (etwa"InDesign/Fonts"). Diese sind nur im jeweiligen Programm nutzbar. Vorteil des "Adobe-Alleingangs": Schriuften, die in den Adobe-Ordnern liegen, dürfen auch PC TrueType oder PC Type 1 sein - es funktioniert.
    Hinzu kommt, dass OS X auch Schriften aus einem eventuell vorhandenen OS 9-Systemordner erkennt. Diese kann man auch ungestraft entfernen.
    Mein Tipp: Alle benötigten Schriften in Unterordnern in "Library/Fonts" legen (Panther erkennt Unterordner).
    Wenn man mit "Schriftensammlung" arbeiten will, sollte man vorher anhand von einem Font sich geauestens klarmachen, wie das Programm arbeitet. (D.H. Alle Schriftenordner öffen und zuschauen, was "Schriftensammlung" wohin kopiert oder löscht. Ich persönlich hatte bislang noch keine Probleme mit diesem Font-Verwaltungsprogramm, aber wie gesagt, man sollte sich klar machen, wie es funktioniert und vor allem keine Fonts aus "System/Library/Fonts" mit damit löschen oder verschieben. Wenn man das nämlich tut, steppt der Bär im System!
     
  6. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    OpenType ist doch einer der großen Vorteile von OS X. Also müsste Schriftsammlung das doch auch draufhaben, oder?
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Das Problem bei der "Schriftenverwaltung" ist, das eben z.B. durch das Zusammenführen oder deaktivieren von Schriften ungefragt die Schriften im System betroffen sind. Und das nervt.
    Deshalb meine Warnung vor diesem unausgereiften Programm, das eben ganz schnell bei vermeintlich logischem Einsatz andere Programme unbrauchbar machen kann.
     
  8. meisterleise

    meisterleise Active Member

    @ mac heibu
    danke für die Info. Ja, man kann durchsteigen und es schaffen. Aber du hast mich darin bestätigt, dass unter OS X ein Schriftenchaos herrscht. So viele Ablageorte für Fonts. Das ist doch scheiße. :angry:

    Wer von euch Adobe CS hat, wird auch in:
    Benutzer>Library>Adobe>Fonts
    jede Menge OT-Fonts haben.
    Probiert es doch mal aus. Also ich kann diese Schriften nicht in Fontbbok laden.
     
  9. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    öh, ich habe mein Schriftenchaos soweit in den Griff bekommen, bestimmte Fonts aus OSX entfernt, damit mein Suitcase mit seinen 5 Mio Kundenschirften sauber läuft.

    Tut es jetzt auch.
    :)

    die ganzen Adobe Fonts habe ich jetzt zwar auch im Apll. Support Ordner, haben mich aber noch nicht behindert...
     
  10. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    @ meisterleise: Dass Adobe CS irgendwelche Schriften in User/Library/Fonts ablegt kann ich nicht bestätigen. Jedenfalls ist das bei mir nicht so. Was in meinem User-Ordner in Application Support/Adobe/Fonts vorhanden ist, ist eine Adobe Fontlist, also eine Schriften-Verwaltungsdatei für Adobe-Programme - und die dort ist sinnvoll.
    Auch kann ich in der Schriftenorganisation nicht unbedingt ein Chaos erkennen. Das meiste ist schlicht den Mehrbenutzerfähigkeiten des Betriebssystems geschuldet. Im übrigen zwingt dich niemand, alle möglichen Font-Ablageorte mit Schriften zu füllen. Wenn dir die nicht gefallen, lösche einfach deren Inhalt oder verschiebe die Fonts in Library/Fonts.
    Der Kritik an "Schriftensammlung"kann ich mich zumindest teilweise anschließen. Sehr gefährlich ist, dass Apple dort nicht den Zugriff auf die obligatorischen Systemschriften gesperrt hat. Allerdings: Wer mal im Forum zurückblickt, was mit diesem Programm alles angestellt wurde, ohne auch nur eine Zeile in der Onlinehilfe zu lesen, geschweige denn, sich zu versichern, wie das Teil überhaup arbeite, dann kann ich nur sagen: Ausgesprochen fahrlässig!
     
  11. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    @mac heibi: da egt er sie auch nicht hin, bei mir liegen die Adobe Schriften in der (nicht User) Library/ApplicationSupport/Fonts
     
  12. meisterleise

    meisterleise Active Member

    *lach* Ich sach ja: chaos

    suj hat recht, meine Pfadangabe war falsch.
    Und? Kann die OT-Schriften jemand in Font Book aktivieren?
     
  13. iMac-Fan

    iMac-Fan New Member

  14. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    ich benutze Suitcase, und da hier alles rund läuft, mag ich jetzt nicht mit diesen Schriften experimentieren.

    never change....;)
     
  15. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Na, was für ein Zufall! In der aktuellen Macwelt wurde das Thema Open Type behandelt. Dort kann man unter anderem erfahren, dass

    • die einzige produktpalette, die OT komplett unterstützt, die von Adobe ist (da Adobe zugleich Initiator der OT ist)
    • Windows OT bereits seit WIN 2000 unterstützt
    • Apple sich immer noch sträubt und mit dfont versucht, sein eigenes Süppchen zu kochen
    * und ich somit vermute, dass Font Book OT bewusst ausgrenzt
    • Quark 6.1 und Freehand MX OT immer noch nicht vollwertig unterstützen (nur die 256 Standardzeichen)

    Zum Glück arbeitet Suitcase mit OT.
    Meinen nächsten mehrsprachigen Prospekt mache ich also am besten in InDesign.
     
  16. teorema67

    teorema67 New Member

    Ich finde die OS 10.3 Schriftenverwaltung gut.

    Meine Fonts habe ich in Unterordnern in ~/Library/Fonts.

    Die Adobe Fonts bleiben wo sie sind, weil ich sie in den anderen Apps gar nicht brauche.

    Beim Installieren mit FontBook werden die Schriften in ~/Library/Fonts verschoben. Mache ich nie. Eine Nachfrage mit dem Hinweis, dass die Schrift von ... nach ... verschoben wird, wäre schon sinnvoll.

    Gruß!
    Andreas
     
  17. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Also ich hab gerade mal rumprobiert.
    Ausgangspunkt: Eine OpenType (Caflish script.otf), die wohl Acrobat in "Library/Application support/Adobe/Fonts" gelegt hat. Diese Schrift hab ich versucht, per Doppelklick mit "Schriftensammlung" anzeigen zu lassen (normalerweise geht das mit TTs und PS-Fonts). Erfolg: Classic wollte starten.
    Aber: Per Menü "Schrift hinzufügen" in der "Schriftensammlung" wurde die OT-Schrift wunschgemäß installiert und angezeigt.
     
  18. meisterleise

    meisterleise Active Member

    du hast recht mac heibu!
    Ich hatte auch hier den fehler begangen und die Pfade Library und Benutzer > Library durcheinandergebracht.
    Das war natürlich eigene Blödheit!

    Trotzdem bleibe ich dabei und kritisiere die unzähligen Ablageorte von Schriften als eine Chaosidee.

    Wenn ich mal Zeit habe, werde ich dieses Chaos von meinem Rechner verbannen (aber wahrscheinlich wird das nächste Systemupdate wieder alles durcheinander würfeln).
     
  19. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Als alter "Pfadfinder" hab ichs da halt leichter!
     
  20. teorema67

    teorema67 New Member

    Klicke den Font, öffne den *Get Info* Dialog, wähle unter *Öffnen mit* "Font Book" und klicke *Alle ändern*. Dann wird "Font Book" durch Doppelklick auf den Font gestartet.

    Gruß!
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen