Schriftenproblem mit Quark

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von AOlbertz, 6. März 2004.

  1. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    folgendes Problem: Ich habe Quark 6.1 unter OS 10.3. Auf dem Bildschirm sieht das Dokument gut aus. Beim Ausdruck auf dem Laserdrucker zerschießt es eine Schrift aber total - Krausi-Mausi-Darstellung. Quark öffnet vorher ein leeres Fehlerfenster in dem nur 108 steht.

    Das selbe Dokument mit dem Tintenstrahler gedruckt, kommt einwandfrei.

    Was mache ich falsch?
    Gruß
    Andreas
     
  2. marc12353

    marc12353 New Member

    Tja, mit den direkten Druck von Quark-Dokumenten auf meinen Home-Drucker kenn ich mich nicht so aus. Aber warscheinlich hängt es mit der Schrift zusammen. Ist es eine Postscrip-Schriftart? Und unterstützt dein Laserdrucker Postscript? Der Tintenstrahler kann ja generell kein Postscript und druckt somit jede Schrift aus, jedoch mit qualitativen Unterschied. Nimm mal ne andere Schrift und drucke nochmal aus.

    Fehler 108: Scheiß drauf was Quark für Fehler sagt, ich glaube bei jedem Fehler sagt er 108.

    Probier doch mal die Datei als pdf oder eps zu exportieren. Da kannst du vieleicht sehen, was falsch ist.
     
  3. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    das mit Postscript ist ja genau das, was mich so wundert: Der Lexmark beherrscht PS, der Canon nicht. Die Schrift ist eine Multiple Master von Adobe. Unter meinen bisherigen Quark-Versionen war der Ausdruck nie ein Problem. Da war es eher problematisch, die Texte vernünftig auf einem Tintenstrahler ausgegeben zu bekommen.

    Gruß
    Andreas
     
  4. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    folgendes Problem: Ich habe Quark 6.1 unter OS 10.3. Auf dem Bildschirm sieht das Dokument gut aus. Beim Ausdruck auf dem Laserdrucker zerschießt es eine Schrift aber total - Krausi-Mausi-Darstellung. Quark öffnet vorher ein leeres Fehlerfenster in dem nur 108 steht.

    Das selbe Dokument mit dem Tintenstrahler gedruckt, kommt einwandfrei.

    Was mache ich falsch?
    Gruß
    Andreas
     
  5. marc12353

    marc12353 New Member

    Tja, mit den direkten Druck von Quark-Dokumenten auf meinen Home-Drucker kenn ich mich nicht so aus. Aber warscheinlich hängt es mit der Schrift zusammen. Ist es eine Postscrip-Schriftart? Und unterstützt dein Laserdrucker Postscript? Der Tintenstrahler kann ja generell kein Postscript und druckt somit jede Schrift aus, jedoch mit qualitativen Unterschied. Nimm mal ne andere Schrift und drucke nochmal aus.

    Fehler 108: Scheiß drauf was Quark für Fehler sagt, ich glaube bei jedem Fehler sagt er 108.

    Probier doch mal die Datei als pdf oder eps zu exportieren. Da kannst du vieleicht sehen, was falsch ist.
     
  6. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    das mit Postscript ist ja genau das, was mich so wundert: Der Lexmark beherrscht PS, der Canon nicht. Die Schrift ist eine Multiple Master von Adobe. Unter meinen bisherigen Quark-Versionen war der Ausdruck nie ein Problem. Da war es eher problematisch, die Texte vernünftig auf einem Tintenstrahler ausgegeben zu bekommen.

    Gruß
    Andreas
     
  7. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    folgendes Problem: Ich habe Quark 6.1 unter OS 10.3. Auf dem Bildschirm sieht das Dokument gut aus. Beim Ausdruck auf dem Laserdrucker zerschießt es eine Schrift aber total - Krausi-Mausi-Darstellung. Quark öffnet vorher ein leeres Fehlerfenster in dem nur 108 steht.

    Das selbe Dokument mit dem Tintenstrahler gedruckt, kommt einwandfrei.

    Was mache ich falsch?
    Gruß
    Andreas
     
  8. marc12353

    marc12353 New Member

    Tja, mit den direkten Druck von Quark-Dokumenten auf meinen Home-Drucker kenn ich mich nicht so aus. Aber warscheinlich hängt es mit der Schrift zusammen. Ist es eine Postscrip-Schriftart? Und unterstützt dein Laserdrucker Postscript? Der Tintenstrahler kann ja generell kein Postscript und druckt somit jede Schrift aus, jedoch mit qualitativen Unterschied. Nimm mal ne andere Schrift und drucke nochmal aus.

    Fehler 108: Scheiß drauf was Quark für Fehler sagt, ich glaube bei jedem Fehler sagt er 108.

    Probier doch mal die Datei als pdf oder eps zu exportieren. Da kannst du vieleicht sehen, was falsch ist.
     
  9. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    das mit Postscript ist ja genau das, was mich so wundert: Der Lexmark beherrscht PS, der Canon nicht. Die Schrift ist eine Multiple Master von Adobe. Unter meinen bisherigen Quark-Versionen war der Ausdruck nie ein Problem. Da war es eher problematisch, die Texte vernünftig auf einem Tintenstrahler ausgegeben zu bekommen.

    Gruß
    Andreas
     
  10. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    folgendes Problem: Ich habe Quark 6.1 unter OS 10.3. Auf dem Bildschirm sieht das Dokument gut aus. Beim Ausdruck auf dem Laserdrucker zerschießt es eine Schrift aber total - Krausi-Mausi-Darstellung. Quark öffnet vorher ein leeres Fehlerfenster in dem nur 108 steht.

    Das selbe Dokument mit dem Tintenstrahler gedruckt, kommt einwandfrei.

    Was mache ich falsch?
    Gruß
    Andreas
     
  11. marc12353

    marc12353 New Member

    Tja, mit den direkten Druck von Quark-Dokumenten auf meinen Home-Drucker kenn ich mich nicht so aus. Aber warscheinlich hängt es mit der Schrift zusammen. Ist es eine Postscrip-Schriftart? Und unterstützt dein Laserdrucker Postscript? Der Tintenstrahler kann ja generell kein Postscript und druckt somit jede Schrift aus, jedoch mit qualitativen Unterschied. Nimm mal ne andere Schrift und drucke nochmal aus.

    Fehler 108: Scheiß drauf was Quark für Fehler sagt, ich glaube bei jedem Fehler sagt er 108.

    Probier doch mal die Datei als pdf oder eps zu exportieren. Da kannst du vieleicht sehen, was falsch ist.
     
  12. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    das mit Postscript ist ja genau das, was mich so wundert: Der Lexmark beherrscht PS, der Canon nicht. Die Schrift ist eine Multiple Master von Adobe. Unter meinen bisherigen Quark-Versionen war der Ausdruck nie ein Problem. Da war es eher problematisch, die Texte vernünftig auf einem Tintenstrahler ausgegeben zu bekommen.

    Gruß
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen