Schriftenverwaltung im DTP

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von deep_purple, 12. Februar 2003.

  1. deep_purple

    deep_purple New Member

    Wie verwaltet Ihr die Schriften unter X? Da die meisten Aufgaben von ATM und Reunion ja vom System übernommen wurden, stellt sich die Frage, ob überhaupt ein Utilitie verwendet werden soll.

    Wie reagiert das System und die Programme, wenn ich ein paar Hundert Schriften in den Fonts-Ordner stelle?
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ich nehme Suitcase. Ist im Prinzip ein feines Tool, aber:
    - Die neueste Version 10.2 deutsch lässt schon Ewigkeiten auf sich warten, obwohl es in Englisch längst da ist..
    - Leider kann Suitcase auch keine Fonts in Menüs gruppieren. OS X kann das zwar selber, aber nur in Cocoa-Apps, die das auch unterstützen. (Gottseidank haben die Adobe-Programme eine eigenen Fontverwaltung!).
    Übrigens: Extensis-Auskunft zur fehlenden Fontgruppierung: "Unter OS X ist das nicht machbar, weil dazu volle Systemkontrolle nötig ist. Unter OS X weiß man aber nicht welches Programm wann gerade wo zugreift.".
    Na denn Prost Mahlzeit!!

    Günter
     
  3. deep_purple

    deep_purple New Member

    Ich versuche immer so Systemnah wie möglich zu fahren, d.h. so wenig zusätzliche Programme wie möglich zu verwenden.

    Wenn ich eine Schrift aus einem Sammelordner in den Fonts-Ordner verschiebe/kopiere muß ich ja Gott-sei-Dank keinen Neustart mehr machen, um die Schrift zu verwenden. Will sagen, es ist nicht viel mehr Arbeit, als in Suitcase die Schrift zu aktivieren. Überlege mir gerade, ob ich nicht auf Suitcase verzichten soll.

    Die Praxis wirds zeigen, momentan werkelt ja noch ATM/Reunion bestens unter 9 auf unseren Arbeitsstationen.

    Aber auf meinem DTP-unter-X-Bastel-und-Versuchs-Rechner weiß ich noch nicht so recht, wie ich es anstelle.
     
  4. deep_purple

    deep_purple New Member

    Wie verwaltet Ihr die Schriften unter X? Da die meisten Aufgaben von ATM und Reunion ja vom System übernommen wurden, stellt sich die Frage, ob überhaupt ein Utilitie verwendet werden soll.

    Wie reagiert das System und die Programme, wenn ich ein paar Hundert Schriften in den Fonts-Ordner stelle?
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ich nehme Suitcase. Ist im Prinzip ein feines Tool, aber:
    - Die neueste Version 10.2 deutsch lässt schon Ewigkeiten auf sich warten, obwohl es in Englisch längst da ist..
    - Leider kann Suitcase auch keine Fonts in Menüs gruppieren. OS X kann das zwar selber, aber nur in Cocoa-Apps, die das auch unterstützen. (Gottseidank haben die Adobe-Programme eine eigenen Fontverwaltung!).
    Übrigens: Extensis-Auskunft zur fehlenden Fontgruppierung: "Unter OS X ist das nicht machbar, weil dazu volle Systemkontrolle nötig ist. Unter OS X weiß man aber nicht welches Programm wann gerade wo zugreift.".
    Na denn Prost Mahlzeit!!

    Günter
     
  6. deep_purple

    deep_purple New Member

    Ich versuche immer so Systemnah wie möglich zu fahren, d.h. so wenig zusätzliche Programme wie möglich zu verwenden.

    Wenn ich eine Schrift aus einem Sammelordner in den Fonts-Ordner verschiebe/kopiere muß ich ja Gott-sei-Dank keinen Neustart mehr machen, um die Schrift zu verwenden. Will sagen, es ist nicht viel mehr Arbeit, als in Suitcase die Schrift zu aktivieren. Überlege mir gerade, ob ich nicht auf Suitcase verzichten soll.

    Die Praxis wirds zeigen, momentan werkelt ja noch ATM/Reunion bestens unter 9 auf unseren Arbeitsstationen.

    Aber auf meinem DTP-unter-X-Bastel-und-Versuchs-Rechner weiß ich noch nicht so recht, wie ich es anstelle.
     
  7. deep_purple

    deep_purple New Member

    Wie verwaltet Ihr die Schriften unter X? Da die meisten Aufgaben von ATM und Reunion ja vom System übernommen wurden, stellt sich die Frage, ob überhaupt ein Utilitie verwendet werden soll.

    Wie reagiert das System und die Programme, wenn ich ein paar Hundert Schriften in den Fonts-Ordner stelle?
     
  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ich nehme Suitcase. Ist im Prinzip ein feines Tool, aber:
    - Die neueste Version 10.2 deutsch lässt schon Ewigkeiten auf sich warten, obwohl es in Englisch längst da ist..
    - Leider kann Suitcase auch keine Fonts in Menüs gruppieren. OS X kann das zwar selber, aber nur in Cocoa-Apps, die das auch unterstützen. (Gottseidank haben die Adobe-Programme eine eigenen Fontverwaltung!).
    Übrigens: Extensis-Auskunft zur fehlenden Fontgruppierung: "Unter OS X ist das nicht machbar, weil dazu volle Systemkontrolle nötig ist. Unter OS X weiß man aber nicht welches Programm wann gerade wo zugreift.".
    Na denn Prost Mahlzeit!!

    Günter
     
  9. deep_purple

    deep_purple New Member

    Ich versuche immer so Systemnah wie möglich zu fahren, d.h. so wenig zusätzliche Programme wie möglich zu verwenden.

    Wenn ich eine Schrift aus einem Sammelordner in den Fonts-Ordner verschiebe/kopiere muß ich ja Gott-sei-Dank keinen Neustart mehr machen, um die Schrift zu verwenden. Will sagen, es ist nicht viel mehr Arbeit, als in Suitcase die Schrift zu aktivieren. Überlege mir gerade, ob ich nicht auf Suitcase verzichten soll.

    Die Praxis wirds zeigen, momentan werkelt ja noch ATM/Reunion bestens unter 9 auf unseren Arbeitsstationen.

    Aber auf meinem DTP-unter-X-Bastel-und-Versuchs-Rechner weiß ich noch nicht so recht, wie ich es anstelle.
     

Diese Seite empfehlen