Schuamburger ( Pohle ) CDU

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Borbarad, 2. April 2004.

  1. Borbarad

    Borbarad New Member

    02. April 2004
    "Jürgen Bregulla wird sich in Kürze deutlich distanzieren"
    CDU-Generalsekretär bezeichnet Rede vor Ortsverband Pohle "in Teilen als absolut inakzeptabel"


    Nach dem heutigen fernmündlichen Gespräch mit dem Vorsitzenden des CDU-Ortsverbands Pohle (Kreis Schaumburg), Jürgen Bregulla, erklärt der Generalsekretär der CDU in Niedersachsen, Friedrich-Otto Ripke:

    "Jürgen Bregulla hat mir heute morgen telefonisch versichert, dass er sich in Kürze deutlich von der Wortwahl seines Vortrags vor 14 Teilnehmern einer CDU-Ortsverbandssitzung in Pohle am vergangenen Freitag (26.03.2004) distanzieren wird. Er bedauert die Formulierungen seiner Rede inzwischen. Ich habe Herrn Bregulla klar darauf hingewiesen, dass die Thematisierung der Zuwanderungsproblematik natürlich statthaft ist, seine in den Schaumburger Nachrichten zitierten Worte jedoch absolut inakzeptabel sind."

    -> CDU-Vorsitzender: Zuwanderung ist „Tumor”

    Mit markigen Thesen zum Zuwanderungsgesetz hat der Ortsvereinsvorsitzende Jürgen Bregulla der Jahresversammlung der Pohler CDU eine deutliche Färbung verpasst. Er bezeichnete die Zunahme des Ausländeranteils als wachsendes Geschwür der Gesellschaft und forderte einen „politischen Chirurgen, der diesen Turmor wegoperiert”.

    Jürgen Bregulla vorzuverurteilen und in die rechte Ecke zu stellen, sei jedoch vor der endgültigen Prüfung des Falles unangemessen.



    Was soll man dazu noch sagen :angry:

    B
     
  2. petervogel

    petervogel Active Member

    dass es manche nie kapieren werden, dass die welt nicht still steht.
     

Diese Seite empfehlen