Schüler und Webdesign

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Larsi, 10. Juli 2001.

  1. Larsi

    Larsi New Member

    ne Frage zu Webdesign und Schülern.

    Ich möchte mir gerne als Schüler ein Standbein als Webdesigner aufbauen, um so letztendlich nebenbei Geld zu verdienen. Doch was sollte man dabei besser beachten?

    Geht das einfach so als Privatperson, oder wäre das nicht mehr oder weniger Schwarzarbeit, denn wenn ich Geld verdien,e müsste ich ja auch Steuern zahlen. Doch wenn kein Amt davon weiß, an wen soll ich dann Steuern zahlen?

    Oder wäre es besser sich einen Gewerbeschein oder Gewerbeanmeldung zu besorgen (weiß jetzt nicht wie das genau heißt, kost so 40,-DM). Denn dann wäre es doch wieder legal, oder? Und wie ist es dann mit den Abgaben?

    Und was passiert bei rechtlichen Fragen, speziell bei Problemen mit einer Domain, die ich dem Kunde vorschlage. Denn wenn jetzt jemand mich oder den Kunden verklagen sollte, wegen irgendwelcher Namensrechte. Wer haftet dann?

    Oder ist dann wieder besser sich so 'ne Gewerbeanmeldung zu besorgen?

    Sollte man auch als Schüler einen Vertrag mit seinem Kunden abschließen, um eventuellem Problemen aus dem Wege zugehen?

    Und was darf man so verlangen? Kostet ein dynamische Site (z.B. mit PHP) mehr als eine statische HTML-Seite? Aber jetzt bitte nicht auf diese Forum verweisen, wo der Preis des Webdesign diskutiert wird, kenn ich schon. Ich will eure persönliche Meinung hören.

    Falls Euch noch mehr zum Thema einfällt - einfach posten

    Larsi
     
  2. alfa

    alfa New Member

    Hallo Larsi,
    als Schüler Steuer zahlen? Welche. Rentenversicherung? Du mußt ein Gewerbe anmelden! Mach alles legal. BITTE. Alles andere ergibt sich.
    Gruß
    alfa
     
  3. fungerer

    fungerer New Member

    Ich weiss jetzt keine genauen Zahlen, aber wenn du im Jahresmittel monatlich zu viel verdient hast, wird dir meines Wissens nach das Kindergeld gestrichen. Bist du schon 18? Gibt es einen Gewerbeschein nicht erst ab 18??? Wenn du eine Firma gründest gilst du als selbstständig und must natürlich Steuern zahlen.

    Am Besten du lässt dich von deinem Kunden als "Ferienjobber" einstellen, das läuft dann wie Zeitungsaustragen oder Regale auffüllen.
    (Die Verdienstgrenze gilt aber meines Wissens nach auch hier!)

    Für die Domain haftet grundsätzlich der Eigentümer (der als Admin C eingetragene).

    Zum Thema Kosten:
    Websites stupide nach Seitenanzahl und Bildern zu berechnen macht wenig Sinn, es kommt immer darauf an, wie hoch der Arbeitsaufwand im jeweiligen Fall war. Natürlich hängt das Ganze auch von deinem Leistungsniveau ab (als Designer und Programmierer), je besser du bist, desto mehr Geld kannst du verlangen... Hast du schon ein paar Seiten gemacht (rück doch mahl die Adressen raus *g*)?

    Gruss
     
  4. Macsimize

    Macsimize New Member

    hallo larsi,

    also, erstens mal solltest du dir überlegen, ob es wirklich sinn macht, eine firma aufzumachen (gewerbe anmelden)! dies hängt (neben der steuer und verdienstobergrenzen) auch davon ab, ob du glaubst, genung kunden zu bekommen -hast du genug connections? falls ja: vom finanzamt her mußt dus natürlich versteuern, die meisten firmen werden auf ein gewerbe bestehen, damit sie die mehrwertsteuer abführen können. es gibt zwar auch die möglichkeit (da dein umsatz gewisse grenzen wohl nicht übersteigen wird) dich von der umsatzsteuer zu befreien zu lassen, doch ist dies nicht grade ratsam, da du ja selbst ausgaben hast, die du widerum mehrwertsteuerlich geltend machen kannst... klingt kompliziert? isses auch. informier dich am besten unverbindlich bei der industrie-und handelskammer in deiner nähe!! (kost nix und die beißen nicht) ratsam ist es auch, mal mit einem (evtl.befreundeten) steuerberater zu sprechen.. auch das gewerbeamt hat unverbindliche infos!

    zweitens, überleg dir, ob es stattdessen nicht sinnvoller wäre, bei web-agenturen als praktikant, angestellter, free-lancer (gewerbe anmelden!) zu bewerben! am besten mit schon von dir gestalteten sites als referenz.. (arbeitsamt liefert firmen-adressen und tipps!)

    informier dich auch noch über die vor-/nachteile bezüglich der sozialversicherungen.. (bei gewerbe mußt du kranken- und rentenversicherung selbst abführen)
    beachte bei allem die altersgrenzen, 16 und 18! evtl.müssen deine eltern zustimmen!

    dies nur in aller kürze, mach dich schlau,was für deine situation am besten ist! viel erfolg!
    macsimize

    ps: verlaß dich nicht auf irgendein geschwätz, daß jemand mal vom hörensagen dies oder jenes gehört hat... frag zuverlässige quellen!
     
  5. Larsi

    Larsi New Member

    ne Frage zu Webdesign und Schülern.

    Ich möchte mir gerne als Schüler ein Standbein als Webdesigner aufbauen, um so letztendlich nebenbei Geld zu verdienen. Doch was sollte man dabei besser beachten?

    Geht das einfach so als Privatperson, oder wäre das nicht mehr oder weniger Schwarzarbeit, denn wenn ich Geld verdien,e müsste ich ja auch Steuern zahlen. Doch wenn kein Amt davon weiß, an wen soll ich dann Steuern zahlen?

    Oder wäre es besser sich einen Gewerbeschein oder Gewerbeanmeldung zu besorgen (weiß jetzt nicht wie das genau heißt, kost so 40,-DM). Denn dann wäre es doch wieder legal, oder? Und wie ist es dann mit den Abgaben?

    Und was passiert bei rechtlichen Fragen, speziell bei Problemen mit einer Domain, die ich dem Kunde vorschlage. Denn wenn jetzt jemand mich oder den Kunden verklagen sollte, wegen irgendwelcher Namensrechte. Wer haftet dann?

    Oder ist dann wieder besser sich so 'ne Gewerbeanmeldung zu besorgen?

    Sollte man auch als Schüler einen Vertrag mit seinem Kunden abschließen, um eventuellem Problemen aus dem Wege zugehen?

    Und was darf man so verlangen? Kostet ein dynamische Site (z.B. mit PHP) mehr als eine statische HTML-Seite? Aber jetzt bitte nicht auf diese Forum verweisen, wo der Preis des Webdesign diskutiert wird, kenn ich schon. Ich will eure persönliche Meinung hören.

    Falls Euch noch mehr zum Thema einfällt - einfach posten

    Larsi
     
  6. alfa

    alfa New Member

    Hallo Larsi,
    als Schüler Steuer zahlen? Welche. Rentenversicherung? Du mußt ein Gewerbe anmelden! Mach alles legal. BITTE. Alles andere ergibt sich.
    Gruß
    alfa
     
  7. fungerer

    fungerer New Member

    Ich weiss jetzt keine genauen Zahlen, aber wenn du im Jahresmittel monatlich zu viel verdient hast, wird dir meines Wissens nach das Kindergeld gestrichen. Bist du schon 18? Gibt es einen Gewerbeschein nicht erst ab 18??? Wenn du eine Firma gründest gilst du als selbstständig und must natürlich Steuern zahlen.

    Am Besten du lässt dich von deinem Kunden als "Ferienjobber" einstellen, das läuft dann wie Zeitungsaustragen oder Regale auffüllen.
    (Die Verdienstgrenze gilt aber meines Wissens nach auch hier!)

    Für die Domain haftet grundsätzlich der Eigentümer (der als Admin C eingetragene).

    Zum Thema Kosten:
    Websites stupide nach Seitenanzahl und Bildern zu berechnen macht wenig Sinn, es kommt immer darauf an, wie hoch der Arbeitsaufwand im jeweiligen Fall war. Natürlich hängt das Ganze auch von deinem Leistungsniveau ab (als Designer und Programmierer), je besser du bist, desto mehr Geld kannst du verlangen... Hast du schon ein paar Seiten gemacht (rück doch mahl die Adressen raus *g*)?

    Gruss
     
  8. Macsimize

    Macsimize New Member

    hallo larsi,

    also, erstens mal solltest du dir überlegen, ob es wirklich sinn macht, eine firma aufzumachen (gewerbe anmelden)! dies hängt (neben der steuer und verdienstobergrenzen) auch davon ab, ob du glaubst, genung kunden zu bekommen -hast du genug connections? falls ja: vom finanzamt her mußt dus natürlich versteuern, die meisten firmen werden auf ein gewerbe bestehen, damit sie die mehrwertsteuer abführen können. es gibt zwar auch die möglichkeit (da dein umsatz gewisse grenzen wohl nicht übersteigen wird) dich von der umsatzsteuer zu befreien zu lassen, doch ist dies nicht grade ratsam, da du ja selbst ausgaben hast, die du widerum mehrwertsteuerlich geltend machen kannst... klingt kompliziert? isses auch. informier dich am besten unverbindlich bei der industrie-und handelskammer in deiner nähe!! (kost nix und die beißen nicht) ratsam ist es auch, mal mit einem (evtl.befreundeten) steuerberater zu sprechen.. auch das gewerbeamt hat unverbindliche infos!

    zweitens, überleg dir, ob es stattdessen nicht sinnvoller wäre, bei web-agenturen als praktikant, angestellter, free-lancer (gewerbe anmelden!) zu bewerben! am besten mit schon von dir gestalteten sites als referenz.. (arbeitsamt liefert firmen-adressen und tipps!)

    informier dich auch noch über die vor-/nachteile bezüglich der sozialversicherungen.. (bei gewerbe mußt du kranken- und rentenversicherung selbst abführen)
    beachte bei allem die altersgrenzen, 16 und 18! evtl.müssen deine eltern zustimmen!

    dies nur in aller kürze, mach dich schlau,was für deine situation am besten ist! viel erfolg!
    macsimize

    ps: verlaß dich nicht auf irgendein geschwätz, daß jemand mal vom hörensagen dies oder jenes gehört hat... frag zuverlässige quellen!
     

Diese Seite empfehlen