schweizer bundesrat im hanfladen...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von naklar, 3. März 2004.

  1. naklar

    naklar New Member

    moin allerseits

    von wegen konservativ und so zeugs, unser bundesrat ist fortschrittlich...er verkehrt neuerdings in aller öffentlichkeit in hanfläden *lach*

    Zitat Couchepin:
    >>Das geltende Recht erlaube zwar solche Läden nicht. "Aber das ist die Realität"<< ...bambule man!

    herzlich willkommen in der schweiz!
    :D:D:D

    gruss naklar
     
  2. Luc

    Luc New Member

    Wäre interessant zu wissen, ob unser Pascal auch etwas gekauft habe :D

    Gruss
    Luc
     
  3. Multiuser

    Multiuser New Member

    hat mehr als 1000 Umweltprobleme geschaffen. Sorgfältig zurückblickend führt der Kampf gegen Hanf zur Erkenntnis, daß dahinter die damals sehr starke Lobby der Holzindustrie dahintersteckte und nicht etwa die Besorgnis um Gesundheit und Wohl der Menschen. Der Spiegel hat vor langen Jahren mal eine sehr sorgfältige Recherche gedruckt und wurde gezwungen, den kompletten Inhalt zu wiederrufen. Dabei hatten die beim ursprünglichen Artikel, wie in einem guten Geschichtsbuch alle Quellenangaben, Zeitschiene, Personenbezüge usw. genannt. Der Wiederruf war ein echter Witz, denn jeder der den Artikel gelesen hatte, wußte daß das genauso war. Die Abholzung der Regenwälder mit allen ökonomischen, ökologischen und langfristigen Folgeschäden für den gesamten Globus zu Gunsten der Holzindustrie waren die Folge. Wie teuer das für die Allgemeinheit wurde, ist allegemein bekannt.
    Es ist halt immer zum Nachteil, wenn der Mensch aus Eigeninteresse Schöpfungsdinge, die wichtig sind, unterdrückt, verbietet oder vernichtet. Wie kann man nur so eingebildet sein, zu glauben, es gäbe etwas in der Evolution, daß nicht einen wichtigen Zweck in den natürlichen Kreisläufen erfüllt. Meiner Meinung sind Leute, die sowas vorgeben, egal unter welchem Grund, Kapitalverbrecher.

    Multi
     

Diese Seite empfehlen