Schweizer Tourismusförderung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Lundell, 30. März 2003.

  1. Lundell

    Lundell New Member

    [gelöscht]
     
  2. quick

    quick New Member

    Die Flugzeuge der Schweizer Armee seien unbewaffnet

    *g*
     
  3. Mekki Messer

    Mekki Messer New Member

    Letzte Woche:
    Zweimal Schüsse auf Flugzeug.
    Eine Woche nach dem Scheitern des deutsch-schweizerischen Staatsvertrags zur Lärmbegrenzung im südwestdeutschen Raum durch den Flughafenanflugsbereich ZH-Kloten, wurde ein Schweizer Vermessungsflugzeug an der Grenze mit Leuchtspurmunition beschossen. Es war im Auftrag der schweizerischen Fachstelle für Landestopographie über dem Klettgau (deutsches Grenzgebiet) unterwegs. Verletzt wurde niemand. Der Pilot meldete die ersten Schüsse um 2 Uhr in der Nacht zum Mittwoch aus dem Raum Trasadingen-Hallau, eine Stunde später registrierte er einen zweiten Beschuss, der von deutschem Boden bei Erzingen ausging.
    Unbekannte hatten mit Anschlägen gedroht, falls der Staatsvertrag scheitern sollte. Offiziell missbilligte der Waldshuter Landrat Würtz gestern den Anschlag scharf.
    ;)
     
  4. Lundell

    Lundell New Member

    [gelöscht]
     
  5. Mekki Messer

    Mekki Messer New Member

    Salü, los zuäh,

    im Alpenvorland sind diese nächtlichen Flüge in letzter Zeit wirklich "brandgefährlich" geworden. Aber wenn der Pilot immer strikt das Gegenteil von dem tut, was die Skyguide anordnet, kann nichts passieren.

    MM ;-)
     

Diese Seite empfehlen