Schwere Apple Krise

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Eiskalte Frau, 23. Mai 2003.

  1. ...Ja, so Leid es mit tut... doch zur Zeit hab' ich echt eine schlimme Apple Krise. Manchmal komm' ich schon auf dumme Gedanken - wenn ihr wisst, was ich damit meine.
    Gestern noch in höchsten Tönen Apple gelobt - weil ich gerade ein lästiges Problem gelöst hatte - muss ich mich heute schon wieder ärgern. Und langsam fang' ich an, mich zu fragen: Was soll das? Ich verbringe immer mehr Zeit, an meinenm Computer irgendwelche blöden Sachen zu reparieren. Andauernd sind irgendwelche Rechte in X.2.6 nicht in Ordnung, plötzich geht dieses Tool nicht mehr, dann wird mir der Zugriff auf jenes Programm verweigert... und so geht es den ganzen Tag. Mac OS X scheint irgendwie ein Eigenleben zu entwickeln...
    Dies ist zwar kein spezielles technisches Problem, doch ich poste es trotzdem hier, da es zum allgemeinen Thema dieses Brettes passt...
    Ich bin kein blöder Motzer - die, die mich kennen, wissen, dass ich seit jeher vom Mac begeistert war, aber nun bin ich echt gefrustet... Zu Beginn wunschlos glücklich mit X, fängt es mich langsam an, zu nerven. Alle 14 Tage kommt ein Update mit mehr Bugs raus...
    Eine SVCD zu erstellen klappt auch nach intenisver Beschäftigung mit dem Thema - und charly68 äh ich meine Gollum und macmercy wissen, wie lang' ich damals dran rum gemacht hatte. Trotzdem ist es bis heute eine Glücksache geblieben ob es hin haut oder nicht! :(
    Die Arbeit an meinem iBook ist einfach nicht mehr Mac - like und es fällt mir lagsam aber sicher immer schwerer in Apple echte Vorteile zu sehen! :(
    Bitte überzeugt mich vom Gegenteil!

    Bitte, bitte!
     
  2. joerch

    joerch New Member

    hmmm...
    das trägt jetzt zwar nicht zur lösung deines problems bei - aber mit X habe ich überh. keine probs - was die root und suju rechte betrifft - keine ahnung was bei dir im argen liegt - insgesammt ist X das aller-stabilste system was mir je unter die finger gekommen ist.

    *kopfkratz*

    schonmal ne cleane neuinstallation gemacht ?
     
  3. Ja, ich fürchte, dass es darauf hinauslaufen wird...:(

    An meinem schwachen 500er iBook wird's hoffentlich nicht liegen, dass X so rumzickt...

    Auf jeden Fall macht es seitdem ich einen neuen zusätzlichen User angelegt habe, ständig Stress.
    :(
     
  4. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    ...auf einem iMac 333 MHz Schublade läuft 10.2.5, ohne dass seit OS 10.1 (Sommer 02 aufgesetzt) jemals ein Problem auftrat.Und das müßte ich wissen, denn der Rechner spielt bei meinen auswärtigen Kindern.
    Nur Mut!

    Gruß R.
     
  5. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Außer nach einem Update (10.2.4) wo meine Firewall nicht mehr richtig lief, hatte ich noch nie Probleme mit OSX.

    Bei mir läuft es stabil und auch keine Rechte-Macken sind aufgetreten. Ich kann mich nicht beklagen und ich spiele als auch mitunter im OS rum.
     
  6. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    "Bitte überzeugt mich vom Gegenteil!"

    Hab ich schon versucht mit meinem posting vom 19.5. (oder 20.5?).

    Ich kann nur nochmal sagen, dass OSX OK ist und es auch akzeptabel lief, aber es ist genau die Geschichte, die Du beschreibst, die mir die Lust daran genommen hat. Updates, Reparaturarbeiten, Aufräumen, Umbau, Einbau etc - da stimmte irgendwann Aufwand und Ertrag nicht mehr.

    Was will ich denn mit meinem Mac? Er soll mir ganz banal zwei Dinge erfüllen: Meinen Arbeitsalltag problemlos begleiten und ein bißchen Spaß in die Freizeit bringen. Wenn die Spaßerfüllung nicht immer reibungslos klappt, ist das egal. Wenn der Arbeitsalltag darunter leidet, weil die Kiste nicht rund läuft, dann wirds kritisch.

    Deshalb und nur deshalb habe ich mich enstchlossen auf 9.2.2 downzugraden und seitdem stimmt das Verhältnis von Pflegeaufwand und produktiver Arbeitszeit wieder. Ist irgendwie blöd den Mac so gebrauchstechnisch zu sehen, aber gerade jetzt im Sommer gibts doch wahrhaft nettere Beschäftigungen als den Rechner wieder flottzukriegen, oder?

    Jürgen
     
  7. Rookie

    Rookie New Member

    @Eiskalte Frau

    Ich kann Dir sehr gerne meinen XP Rechner zur Verfügung stellen - Du kannst damit mal 14 Tage "arbeiten" und Du wirst dann feststellen, wie es ist mit einem zickigen OS zu "arbeiten". Wie es ist, ständige Updates von M$ zu bekommen, die mittlerweile nicht mehr automatisch eingespielt werden können, da M$ offensichtlich selbst den Plan verloren hat! Wie es ist, alle 5 Tage eine neue Virenwarnung zu bekommen und permanent den IE 6.x nachzupatchen...

    Habe nach mehr als 12 Jahren M$ vor 14 Tagen zu Apple gewechselt und habe den Schritt nicht bereut. Der einzige Grund, warum der Windows Hobel noch bei mir steht, ist die Videobearbeitungs Echtzeitschnittkarte - das Geld bekomme ich bei einem Verkauf nie mehr rein :)

    Viele Grüße
     
  8. benz

    benz New Member

    Ich hatte vor einer Woche so ein Theater mit meinem Betriebssystem (Nur noch 4.8 MB HD-Platz). Seit ich einen Clean-Install gemacht habe, ist alles wieder in Ordnung.
    Das schlimmste für mich war die Probiererei, ob ich das Problem sonstwie in den Griff kriege. Ich hätte lieber früher zur Radikalkur gegriffen. Ich würde dir das empfehlen, wenn der Leidensdruck so gross ist...

    Mitfühlend benz
     
  9. Macziege

    Macziege New Member

    Moin Moin,

    liebe gefrustete Gemeinde! Heute werde ich mal berichten, dass es auch ohne Frust geht. Ich habe meinen DP 876 Desktop seit Oktober 2002. Bisher erst einen Absturz, nachdem ich einen Fehler gemacht hatte. Sonst läuft die Kiste, bis vor kurzem zwar laut, aber problemlos. (Habe vor kurzem das neue "Apple-Lüfterset" installiert.

    Nun zu Euren Problemen:

    Es gibt eine Möglichkeit, das Filesystem zu überprüfen, indem man, kurz nach dem ertönen des Starttons die Tasten "Apfel" und "v" gedrückt hält.

    Erscheinen daraufhin Fehlermeldungen, kann das Dateisystem mit Bordmitteln behoben werden. Dazu meldet man sich als Root an, und gibt im Terminal den Befehl "fsck -y" ein. Danach sollte die Meldung "** The volume appears to be OK" erscheinen. Tut es das nicht, dann "fsck -y" so lange wiederholen, bis die Meldung dann erscheint. Danach ist der Befehl "reboot" einzugeben.

    Die meisten Fehler werden bei Änderungen im System gemacht oder beim Installieren fragwürdiger Software, die nicht sauber programmiert wurde. Also Vorsicht ist immer geboten.

    Möglichst nie mehrere Änderungen auf einmal machen. Sonst verliert man den Überblick und man weiß nicht, welche Änderung evtl. zu Störungen geführt hat.

    Dann klappts auch mit dem Apple und zu glauben, dass andere Systeme weniger Frust bringen, ist nahezu verwegen. Ich arbeite privat seit 1988 mit Apple und beruflich seit 1970 mit anderen Systemen. Ich bin jeden Tag froh, wenn ich mein Äppelchen sehe.

    Ein schönes Wochenende wünscht Euch

    Klaus
     
  10. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Hallo Eiskalte Frau,

    da hilft nur eines, Festplatte platt machen und neu installieren. Alle wichtigen Daten vorher sichern ;)

    Ich weiß, ist relativ aufwendig aber danach dürftest du ruhe haben.

    IceCube Firewire HD 80GB für 170? bei www.dsp-info.com

    Frage hast du mal die beta von X11 und den Donkey installiert oder mal Zugriffsrechte von Hand umgestellt:confused:

    Gruß
    Kalle
     
  11. ipossum

    ipossum New Member

    ging mir letztes Jahr mit meinem ersten Mac auch so, aber nach der 4. Neuinstallation klappt es jetzt besser, nicht so wie ich es gedacht habe aber immerhin ganz passabel
     
  12. Das waren ja reichlich Rückmeldungen! Danke!
    *krieg wieder Mut*

    @ks23:
    Eine 80er IceCube hab' ich schon :). Also Datensicherung ist kein Problem.
    Coco Donkey hab' ich mal probiert - ging aber nicht. Hin und wieder musste ich Rechte von Hand umstellen, da ich den Zugriff ja brauchte...

    @Macziege:
    Genau diesen Tipp wollte ich neulich schon mal erfragen, aber das hat mir keiner zugetraut. Denn bevor ich einen Clean Install mache, würde ich schon gerne mal alle anderen Mittel noch ausschöpfen. Kann ich das wagen, auch wen ich den Computer zur Zeit sehr dringed brauche? (Abi und so)
    Oder soll ich noch warten, bis ich nichts mehr im Rücken hab'?

    @benz:
    Wenn das von Macziege Beschrieben nicht hin haut, wierd' ich wohl nicht drum rum kommen...

    @Rookie:
    :rolleyes: Lieber nicht...Ich kann mir schon denken, was dann abgeht... Wahrscheinlich ist genau das mein Problem: Ich weiß gar nicht, wie "toll" es ist, auf einem XP Rechner zu "arbeiten"...
     
  13. Macziege

    Macziege New Member

    Moin Moin,

    kann ich das wagen.....

    jederzeit

    Gruß Klaus
     
  14. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Mußte halt eiskalt sein, dürft für dich ja kein Problem sein ;)

    Nein, im Ernst: Was für Programme müßtest du denn neu installiern?

    Was du natürlich auch auf keinen Fall vergessen darfst ist, sämtliche Passwörter und Zugangsdaten (Internet und so) zusammensuchen, ist ja logisch, aber im Eifer des Gefechts vergißt man das schon mal :D

    Aber das langwierigste dürfte sein, die ganzen updates runterzuladen, hoffe, du hast DSL.

    Also:

    1. Alles relevante notieren
    2. Alle CDs zusammen suchen
    3. Festplatte löschen und OS installieren
    4. System updaten
    5. Programme installieren
    6. Deine Dateien zurück auf die interne HD

    Fertig

    Das Ganze kann aber mehrere Stunden dauern (ca. 3h).

    Ganz wichtig ist, das du die Programme, die im Programme Ordner sind auch dort läßt und das du im User Ordner, keine Ordner löscht. Wenn du im User Ordner einen "Programme" Ornder hinzufügen möchtest, muß der "Programme" Ordner "Applications" heißen.

    Wenn man grundlegende Sachen beachtet, ist OS X ein sehr zuverlässiges OS, es sei den man installiert X11 beta und mldonkey und zerschießt sich die ganzen Zugriffsrechte. Nichts ging mehr, 30 Sekunden um ein Programm zu starten :(

    Es gibt zwei wirklich gute Bücher über X:

    - Mac OS X. The Missing Manual von_David Pogue
    http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...72972/sr=2-1/ref=sr_2_3_1/028-0999363-5726929

    - Mac OS X von_Marcel Bresink
    http://www.amazon.de/exec/obidos/search-handle-form/ref=sr_sp_go_qs/028-0999363-5726929

    Beide Bücher natürlich auf deutsch.

    Missing Manual ist über 10.1 man kann sich aber kostenlos Ergänzungen zu 10.2, glaube als PDFs, runterladen.

    Kalle
     
  15. Vielen, vielen Dank!
    Dann werd' ich demnächst mal den Tipp von Macziege ausprobieren, und wenn das nichts hilft, muss ein Clean Install her... die Updates hab' ich fast alle noch auf meienr Ice Cube Pladde...

    Im User Ordner hab' ich des öfteren rumgefummelt... daran wird's wohl unter anderem liegen... die Programme hab' ich eigentlich immer in Ruhe gelassen...
     
  16. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Noch eines: Du sagst, du hast noch alle updates auf der HD.

    Es ist glaube ich besser direkt von 10.2 auf 10.2.6 upzudaten (Combo installer). Es kann sein das du noch Security updates installieren mußt um auf 2.6 updaten zu können aber es wird dir alles nötige in der Softwareaktualisierung angezeigt.

    Kalle
     
  17. Jau - X.2.6 Combo hab' ich auch... nur Security Kram hab' ich glaub' ich nicht mehr allen...
     
  18. MacELCH

    MacELCH New Member

    Die Security Sachen brauchst Du nicht sind im Combo drin.

    Wann ist Dein Abi vorbei ? Wenn Dir die Zeit zu kostbar ist würde ich warten. Ansonsten per CCC (bei versiontracker) Dein komplettes System ersteinmal auslagern auf Deine externe Platte. Danach mal testen ob sie auch funktioniert (Als Startvolume auswählen)

    Wenn sie funktioniert, dann interen Platte löschen - ruhig auch mit Leerdaten beschrieben, während dieser drei Stunden kannst Du lernen *g* Dann würde ich zunächst nur die Programme von der externen Platte rüberkopieren, die Du momentan benötigst (einfach um Zeit zu sparen).
     
  19. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Bei mir ist es zwar anders aber der Frust ist nicht gerade klein, vor allem weil Apple Computer im Premium Breich anbietet, die einiges kosten aber Leistungsmäßig nicht adäquat sind.
    Mein ibook 600 ist unter X wirklich trotz 640 MB kein Vergnügen. Und ist erst 1 Jahr alt.
    OS X ist ein wi emir scheint Resourcenverschlingendes BS und mit der jetzigen Hardware Performance tut sich APple wenig Gefallen.
    Ich weiß auch das Moto keine Prozzis liefert und das alle ibooks später mit Radeon Karten ausgeliefert werden.
    Nützt mir aber nichts wenn ical oder iphoto mir nervige Sekunden abverlangen.
    Ein Rechner soll eben auf mich warten und ich nicht auf ihn. Schon gar nicht bei Grundfunktionen.

    Mal sehen was die neuen Power970 bringen werden.
     
  20. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Wir werden aber bald erlöst. Neulich erst hat doch Steve zugegeben, das man um die Problematik der CPUs bescheid wüßte und das es eine Zeit nach Motorola geben wird.

    Wir werden bald erlöst. Hab schon genug Geld für nen PPC970 Mac zusammen :D

    Kalle
     

Diese Seite empfehlen