Screenshots in pdf aus Quark

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von 42, 19. Juli 2004.

  1. 42

    42 New Member

    :confused:
    Haben einen Flyer im Quark aufgebaut, der als pdf und Ausgabe Datei für Offsetdruck ausgegeben werden soll. Im Layout ist ein Screenshot geladen. Der Screenshot kommt als bmp Datei vom Kunden - Darstellung einer Programmoberfläche. Für das Layout musste der Screenshot verkleinert werden. Schreibt man jetzt aus dem Quark eine ps-Druckdatei für den Distiller ist die Darstellung des Screenshot im erstellten pdf mangelhaft. Haben auch versucht die bmp Datei in tiff zu kopieren und dieses 300dpi tiff in Quark geladen, ebenfalls schlechtes Ergebnis. Was machen wir falsch, kann helfen?
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Nur so eine Idee: ist das Bild auch CMYK?
     
  3. 42

    42 New Member

    Die farbige Darstellung wir von allen Seiten akzeptiert. Problem ist die Schrift, die im Screenshot zu lesen sein soll. Diese ist fast unleserlich. Importieren wir die bmp Datei in de Grösse 1:1 ist die pdf perfekt. Das Layout zwingt uns jedoch den Screenshot des Kunden zu verkleinern.
     
  4. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Tif scheint mir auf jeden Fall sinnvoll, zumal BMP CMYK für die Druckausgabe nicht unterstützt. Das Schärfeproblem kann damit aber nicht zusammenhängen.
    Welche Bildkompression hast du beim Distillen ausgewählt?
     
  5. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Dann ist das ein Problem mit der geringen Auflösung, bzw. der Umrechnung in die kleinere Größe. Ich würde den Screenshot mit seinen 72 oder 100 dpi in Photoshop auf 300 dpi setzen, und dort auch in den Außmaßen verkleinern, so hast du die Schärfe unter Kontrolle.

    Also nicht die 72-dpi-Datei in Quark skalieren.
     
  6. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    das Format bmp ist schonmal blöd.

    Ich habe die Erafhrung gemacht, dass Screenshots schön "pixelig" scharf werden, wenn man sie bei 72dpi belässt.

    Oder im Photoshop umrechnen, aber ohne bikubisch, damit nix verschwimmt...
     
  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Ja, habe ich vergessen zu erwähnen.
    :embar:
     
  8. 42

    42 New Member

    Vielen Dank für die Antworten!
    Wir haben schon alles Mögliche versucht. Auch im Photoshop auf 300 dpi und die Aussenmasse verkleinert. Schon die Photoshopdarstellung der Schrift im Bild ist schlecht. Wir denken der Screenshot, der vom Kunden kommt müsste 1:1 der layout grösse sein - das geht ledier nicht. Interessant ist, wir haben den Kunden gebeten den Screenshot in Word zu importieren und und die Word-Datei zuschicken. Die Word-Darstellung des Screenshots ist problemlos scalierbar, ohne das der Screenshot an Schärfe verliert. Wir haben dann die Word-Darstellung auf unsere gewünschten 120 mm Layout breite gestellt. Selbst einen Screenshot erstellt, jetzt in der Grösse 1:1. Jetzt haben wir ein 72dpi Bild (Dies ist noch das beste Ergebnis), das in der geschriebenen pdf (mit 72dpi oder 300dpi distillt) immer noch unscharf ist.
     
  9. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Nochmals: Welche Bildkomprimierung (nicht Auflösung) hast fu gewählt? (JPEG mittel, hoch, ZIP) oder wie oder was?
     
  10. 42

    42 New Member

    Die Komprimierung steht auf "Automatisch" Qualität auf "mittel"
     
  11. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Probiers mal mit "zip". JPG-Komprimierung (und die wird in diesem Fall bei "automatisch" angewandt) ist reinstes Gift für Screenshots!
     
  12. 42

    42 New Member

    Danke für den Tipp

    Hat leider nichts gebracht. Die Lösung muss schon im Photoshop sichtbar sein. Wir können den Screenshot schon im psd nicht skalieren, ohne das die Schrift undeutlich wird. Ideen?
     
  13. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    wir bauen sehr oft Screenshots ein, vergrößert oder auch verkleinert. Wenn wir die einfach in 72dpit lassen wie sie sind, nur in cmyk umrechnen, kommen die immer scharf...

    :confused:
     
  14. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Hi!

    zwei "quick’ndirty" Ideen auf die Schnelle >

    den Screenshot am MAC selber anfertigen (wenns ne Programmoberfläche ist kann der Kunde die ja kurzfristig ins Web stellen und ihr macht der Screenshot aus Safari raus…

    oder

    das Word-Doc vom Kunden am MAC öffnen, dann am MAC
    das DOC in über Drucken in PDF verwandeln (entweder Distiller, was bessere Kontrolle der Auflösung bedeutet) oder über die in X eingebaute PDF-Ausgabe beim Drucken oder ihr schmeisst das .ps vom Drucken auf die Vorschau (geht auch zur Not).

    Dann habt ihr am MAC mehr Kontrolle über den Screenshot was die Quali betrifft und ein halbwegs brauchbares PDF des Screenshots könnte dann mit PitStop weiterbearbeitet werden oder die Quali reicht dann schon um den Shot als PDF zu plazieren.

    Ansonsten kann ich suj nur zustimmen->das klappt gut!
     

Diese Seite empfehlen