scsi-Probe für OSX??

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hannibal, 25. September 2002.

  1. hannibal

    hannibal New Member

    Hallo,

    weiß jemand ob es ein Util für OSX.2.1 gibt mit dem man SCSI-Geräte nachträglich mounten bzw laden kann?
    Früher war das ja kein Problem, aber wenn mir jetzt einfällt mal eben was zu scannen, kann ich den Rechner neu starten. Nerv.

    Viele Grüße
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    SCSI-Probe und andere SCSI-Tools wie die von FWB laufen unter X leider nicht. Und ich kenne auch kein solches Tool für X.

    Neu starten musst Du aber deswegen nicht: Einfach Apple's Disk-Utility (im Verzeichnis Utilities bzw. Dienstprogramme) starten. Dort erscheinen alle verfügbaren Drives und man kann sie mounten.

    Gruss
    Andreas
     
  3. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    öh, moment mal.... des hab ich auch schon gesucht, aber nicht gefunden... (jedenfalls unter dem Jag.2.1!)... wo is denn der mount-knopf? *ich blind*
     
  4. carlo

    carlo New Member

    *ichauchblindaberwissenwill*

    carlo
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ist kein Knopf sondern im Menu. Sitze im Geschäft vor einer DOSe und kanns leider nicht nachschauen.
     
  6. hannibal

    hannibal New Member

    Für Festplatten ist das ja ein guter Tip, aber ein Scanner läßt sich so nicht mounten.
    Deswegen brauchte ich ja ein Tool, das einfach nochmal die ganzen SCSI's durchscannt.

    Grüße
     
  7. Tambo

    Tambo New Member

    iss zwar nicht so elegant, probiers doch im classic, ev. übernimmts dann das X...
     
  8. hannibal

    hannibal New Member

    Nee, das Kontrollfeld läuft nicht im Classic-MOdus.
    Hab ich natürlich als erstes ausprobiert.

    Grüße
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Moment mal. SCSI ist nicht Plug&Play. Es ist nicht erlaubt, SCSI-Geräte im Betrieb an- und auszuschalten. Also entweder ist Dein Scanner beim Booten da oder nicht. Wenn nicht, nützt auch SCSI-Probe nichts, dann hast Du ein Treiberproblem.
     
  10. hannibal

    hannibal New Member

    Also, unter OS9 war das nie ein Problem bei mir, erst nach dem Start den Scanner einzuschalten und dann mit SCSI-Probe zu aktivieren.
    Vielleicht liegt das daran, daß ich eine nachträglich eingebaute Kate in meínem Qicksilver habe?
     
  11. Tambo

    Tambo New Member

  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wenn ich meinen Scanner (Astra 2200 SCSI), der an einer Adaptec 29160 in meinem G4/933 hängt, nachträglich einschalte, friert Jaguar mit dem sich drehenden Farbrad ein. Das selbe beim Ausschalten.

    Wenn das unter OS9 ging, ist das nichts weiter als Zufall. Eventuell konnte SCSI-Probe eine erneute Bus-Arbitrierung auslösen, aber mit Jaguar geht sowas mit Sicherheit nicht.

    Es gibt strenge Vorschriften, wie SCSI-Geräte zu betreiben sind. Oft sieht man sogar die Empfehlung, dass die Geräte VOR dem Adapter ein, bzw. NACH dem Adapter ausgeschaltet werden sollten.

    Gruss
    Andreas
     
  13. stocky2605

    stocky2605 New Member

    Hi All,

    unter Sun Solaris ist es möglich, Device Trees nachträglich scannen zu lassen und die entsprechenden Treiberinstanzen zu aktivieren. Man kann also im laufenden Betrieb z. B. SCSI Bandlaufwerke dranhängen und später die entsprechenden Devicefiles (Treiberinstanzen) anlegen lassen ohne neustart.

    Unter OS X geht das leider (noch) nicht. Unter OS 9 konnte ich mein Bandlaufwerk auch jederzeit nachträglich einschalten und es wurde in Retrospect erkannt, unter X ist ein Neustart notwendig.
     
  14. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Vorsicht: SCSI ist hier nicht gleich SCSI. Es gibt schon hot-pluggable SCSI-Geräte, die z.B. in HD-Einschüben für Server-Racks zum Einsatz kommen. Die Hardware ist dort aber anders aufgebaut.
    Mit "normalem" SCSI dürfen Geräte im Betrieb nicht ein- und ausgeschaltet - und schon gar nicht die Kabel gesteckt werden. Letzteres kann den Host-Adapter oder das SCSI-Gerät zerstören!
     

Diese Seite empfehlen