Seelen auf Stelzen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Der lächelnde Mac, 30. März 2005.

  1. BESAGTER LENZ IST DA

    Es ist schon so. Der Frühling kommt in Gang.
    Die Bäume räkeln sich. Die Fenster staunen.
    Die Luft ist weich, als wäre sie aus Daunen.
    Und alles andre ist nicht von Belang.

    Nun brauchen alle Hunde eine Braut.
    Und Pony Hütchen sagte mir, sie fände:
    die Sonne habe kleine, warme Hände
    und krabble ihr mit diesen auf der Haut.

    Die Hausmannsleute stehen stolz vorm Haus.
    Man sitzt schon wieder auf Caféterrassen
    und friert nicht mehr und kann sich sehen lassen.
    Wer kleine Kinder hat, der fährt sie aus.

    Sehr viele Fräuleins haben schwache Knie.
    Und in den Adern rollt's wie süße Sahne.
    Am Himmel tanzen blanke Aeroplane.
    Man ist vergnügt dabei. Und weiß nicht wie.

    Man sollte wieder mal spazierengehn.
    Das Blau und Grün und Rot war ganz verblichen.
    Der Lenz ist da! Die Welt wird frisch gestrichen!
    Die Menschen lächeln, bis sie sich verstehn.

    Die Seelen laufen Stelzen durch die Stadt.
    Auf dem Balkon stehn Männer ohne Westen
    und säen Kresse in die Blumenkästen.
    Wohl dem, der solche Blumenkästen hat!

    Die Gärten sind nur noch zum Scheine kahl.
    Die Sonne heizt und nimmt am Winter Rache.
    Es ist zwar jedes Jahr dieselbe Sache,
    doch es ist immer wie zum erstenmal.
    ERICH KÄSTNER
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Frühling

    Ein gewisser Rudolf rief:
    Ich hab’ viel zu viel gegessen.
    Ob’s bekömmlich ist sehr fraglich.
    Nach so fettem Mittagessen
    Fühl’ ich mich recht unbehaglich.

    Doch ich rülpse hübsch und rauche
    Zigaretten hin und wieder.
    Liegend auf dem schweren Bauche
    Pieps ich lauter Frühlingslieder.

    Sehnsuchtsvoll wie auf der Rampe
    Quietscht die Stimme aus der Kehle.
    Und wie eine alte Lampe
    Blakt der Wind die saure Seele.


    Alfred Lichtenstein
     
  3. simsalabim

    simsalabim Gast

    Einmal sehn

    Will dir den Frühling zeigen,
    der hundert Wunder hat.
    Der Frühling ist waldeigen
    und kommt nicht in die Stadt.

    Nur die weit aus den kalten
    Gassen zu zweien gehn
    und sich bei den Händen halten -
    dürfen ihn einmal sehn.

    Rainer Maria Rilke
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

  5. Produo

    Produo New Member

    Frühling ist es jetzt geworden,
    es weht aus Süden, statt aus Norden.
    Die Knospen an den Bäumen springen
    und Vogel, Wurm und Kater singen.

    (ich glaube H.E.):)
     
  6. turik

    turik New Member

    Im Triebwagen sitzend, auf der Fahrt ins Lustspieltheater, entdecke ich ausschlagende Bäume umflattert von schmetternden Lingen.


    Von mir.
    Poesie kann ich nämlich auch.
    Schön, gell?
     
  7. graphitto

    graphitto Wanderer

    DER ALTE MANN IM FRÜHLING

    Ach, in meinen Jugendjahren
    War der Frühling schöner noch als heut.
    Daß die schönen Mädchen schöner waren
    Ist das letzte, was uns Alte freut.

    Deine Mutter sagt es auch seit Jahren
    Alter macht das Urteil erst gescheit.
    Denn wir Alten haben viel erfahren:
    Aber dieses war die schönste Zeit.

    Daß die Wiesen nicht und nicht die Ähren
    Wie dereinst so golden und so grün
    Muß wohl sein; denn wenn sie noch so wären
    Könnt ich doch nie mehr zu ihnen hin.

    Aber daß die Sonne immer kälter
    Wo sie doch dereinst so herrlich war -
    Ist nicht gut, denn wird man merklich älter
    Liebt man Sonne mehr mit jedem Jahr.

    Und Gedichte, Liebende und Leben
    Ist nun anders als es früher war -
    Und nur wir sind immer gleich geblieben.
    Denn man haßt die Änderung im grauen Haar.

    Bertolt Brecht

    gruß
     
  8. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member

    :D
     
  9. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    Phantastisch
     
  10. chef09

    chef09 New Member

    Im Fühling wird es schön warm,
    man geht jetzt schon Arm in Arm.

    Die kleinen reissen sich an den Haaren,
    die grössern beginnen sich zu paaren.

    von Turik

    (ääääääähhh blöd.... :tongue: )










    :klimper:
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und wenn ich noch mal Jüngling wär
    was würd ich alles wagen
    ei, das Leben wär nit schwer
    wär nit zum Verzagen

    die Mädels würd ich ohne Paus
    vernaschen und vergnügen
    und flieg ich bei der einen raus
    würd ich die nächste gleich belügen

    der Frühling kommt der Frühling geht
    die Manneskraft, sie schwindet
    wenn dann die Mädels Frauen sind
    bin ich schon fast erblindet

    das Alter plagt, die Knochen wackeln
    keine Zähne, schwerer Fall
    kommts Frühjahr, ham wir alten Dackeln
    regelmäßig einen Knall

    (Haraldus Schmidtus, der Ältere)
     
  12. Es hat geholfen:

    Heute ist es wieder viel frühlingshafter!
    ;)
     

Diese Seite empfehlen