Seitenverhältnis bei Videoplayback ändern

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von stan_kube, 4. Februar 2006.

  1. stan_kube

    stan_kube New Member

    Hallo miteinander!

    Ich möchte einen Film aus dem Internet im AVI-Format (XVID) auf OS X 10.4.3 anschauen. Es handelt sich um eine Aufnahme vom Fernsehen im 4:3 Format. Der Film ist 720x576 Pixel gross. Links und rechts im Bild wird jedoch ein ca. 8mm breiter schwarzer Rand wiedergegeben, wodurch das Bild etwas gestaucht wirkt (= die Menschen sehen zu dünn aus). In Quicktime 7.0.4 kann ich mit SHIFT-Drag das Seitenverhältnis beliebig ändern, wodurch ich ein ungefähr stimmiges Bild erhalte. Leider gibt's dann aber keinen Ton und ein ruckliges Bild.

    Ohnehin lieber ist mir ja eigentlich VLC. In VLC gibt's zwar viele Einstellungsmöglichkeiten für die Videowiedergabe, aber ich bekomme kein anderes Seitenverhältnis hin. Ich kann die Fenstergrösse beliebig verändern, der Inhalt wird aber mit konstantem Seitenverhältnis wiedergegeben. Es werden bloss auf den Seiten schwarze Balken hinzugefügt, um das Fenster ganz auszufüllen.

    Ändere ich unter den Menüpunkten VLC -> Einstellungen -> Video (erweitert)
    -> Videobreite / -höhe oder Bildseitenverhältnis die Werte, ändert sich die Fenstergrösse, aber nicht der Inhalt (auch nach Speichern / Film neu laden). So habe ich z.B. versucht eine Videobreite von 768 Pixeln zu erzwingen, damit das Bild etwas breiter wird. Allerdings werden dann links und rechts einfach nur schwarze Balken hinzugefügt.

    Quasi gleiches Problem bei MPlayer (ohne die vielen Einstellmöglichkeiten).

    Weiss jemand, ob es für die Wiedergabe von Filmmaterial ausser in QT irgendwie möglich ist, das Seitenverhältnis beliebig zu verändern?

    Vielen Dank schon im Voraus!

    Stan
     

Diese Seite empfehlen