Selbat aus dem Terminal gesperrt?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von pfiffikus, 16. August 2002.

  1. pfiffikus

    pfiffikus New Member

    Wieso funktioniert denn das nicht?

    [g3:~] papa% telnet localhost
    Trying 127.0.0.1...
    telnet: Unable to connect to remote host: Connection refused
    [g3:~] papa%

    Versteht sich, dass es von anderen Rechnern aus ebenfalls nicht funktioniert.
    Und den Zugriff von Netz habe ich in den Einstellungen aktiviert.

    Ich bin derzeit ratlos.
     
  2. logan5

    logan5 New Member

    willst du auf einen webserver zugreifen, der sich auf der gleichen maschien befindet und hast du die ipfw aktiviert? dann brauchst du eine reloop regel die das zulaesst... hatte ich auch so meine probleme mit... regel weiss ich auch nicht aus dem kopf, schaue aber mal nach, wenn es daran liegen koennte... hakru ist da ziemlich fit drin...
     
  3. mats

    mats New Member

    ssh papa@localhost' einloggen.

    ssh (secure shell) ist sicherer als telnet, da es das Passwort verschlüsselt überträgt.
     
  4. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    ...nicht nur das passwort, sondern alles ;o)
     
  5. pfiffikus

    pfiffikus New Member

    Eigentlich wollte ich aus dem Nachbarzimmer (Performa475) mittels BetterTelnet auf den Rechner zugreifen. Bei meiner Fehlersuche kam ich dann bei
    [localhost:~] papa% telnet localhost
    an, was nicht funktionierte. Die Fehlersuche auf dem Performa konnte ich also einstellen.

    Die ipfw - ja ich hatte auch Brickhouse benutzt. Aber weder die Deaktivierung, als auch sämtliche Filter, einschließlich beider Default-Filter stehen auf Allow. Trotzdem hilft nichtmal ein Neustart.
     
  6. pfiffikus

    pfiffikus New Member

    In Ordnung, der Tipp war nicht schlecht. Lokal ist mit ssh alles in Butter.

    Aber mein BetterTelnet auf dem Performa sagt mir, es sei eine Exportversion und verweigert mir ssh. :-(
     
  7. hakru

    hakru New Member

  8. pfiffikus

    pfiffikus New Member

    MacSSH war ein Spitzen-Tipp! Danke.

    [localhost:/] root# apachectl status
    /usr/sbin/apachectl: command not found: lynx [139]

    aber:
    [localhost:/] root# apachectl
    usage: /usr/sbin/apachectl (start|stop|restart|fullstatus|status|graceful|configtest|help)
    usw. usw.

    Ohne ssh versteht apachectl den Befehl "status"?!
     
  9. hakru

    hakru New Member

    Wenn ich mich nicht irre, braucht apachectl zur Darstellung von status/fullstatus einen textbrowser (lynx) ... lies mal im Terminal

    man apachectl

    hakru
     
  10. PeterG

    PeterG New Member

    Wie gesagt, man kann unter den Systemeinstellungen SSH-Verbindungen erlauben. Telnet ist von Hause aus deaktiviert, weil es zu unsicher ist (alles, auch die Nutzernamen und Paßwörter werden im klartext versandt). Wenn man es unbedingt braucht, kann man es aktivieren, indem man /etc/inetconfig öffnet (z.B. mit BBEdit Lite) und vor der Zeile mit Telnet das Kommentarzeichen entfernt. Es ist aber DRINGEND davon abzuraten. Apple hatte guten Grund, das auszukommentieren.
     
  11. pfiffikus

    pfiffikus New Member

    Wieso funktioniert denn das nicht?

    [g3:~] papa% telnet localhost
    Trying 127.0.0.1...
    telnet: Unable to connect to remote host: Connection refused
    [g3:~] papa%

    Versteht sich, dass es von anderen Rechnern aus ebenfalls nicht funktioniert.
    Und den Zugriff von Netz habe ich in den Einstellungen aktiviert.

    Ich bin derzeit ratlos.
     
  12. logan5

    logan5 New Member

    willst du auf einen webserver zugreifen, der sich auf der gleichen maschien befindet und hast du die ipfw aktiviert? dann brauchst du eine reloop regel die das zulaesst... hatte ich auch so meine probleme mit... regel weiss ich auch nicht aus dem kopf, schaue aber mal nach, wenn es daran liegen koennte... hakru ist da ziemlich fit drin...
     
  13. mats

    mats New Member

    ssh papa@localhost' einloggen.

    ssh (secure shell) ist sicherer als telnet, da es das Passwort verschlüsselt überträgt.
     
  14. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    ...nicht nur das passwort, sondern alles ;o)
     
  15. pfiffikus

    pfiffikus New Member

    Eigentlich wollte ich aus dem Nachbarzimmer (Performa475) mittels BetterTelnet auf den Rechner zugreifen. Bei meiner Fehlersuche kam ich dann bei
    [localhost:~] papa% telnet localhost
    an, was nicht funktionierte. Die Fehlersuche auf dem Performa konnte ich also einstellen.

    Die ipfw - ja ich hatte auch Brickhouse benutzt. Aber weder die Deaktivierung, als auch sämtliche Filter, einschließlich beider Default-Filter stehen auf Allow. Trotzdem hilft nichtmal ein Neustart.
     
  16. pfiffikus

    pfiffikus New Member

    In Ordnung, der Tipp war nicht schlecht. Lokal ist mit ssh alles in Butter.

    Aber mein BetterTelnet auf dem Performa sagt mir, es sei eine Exportversion und verweigert mir ssh. :-(
     
  17. hakru

    hakru New Member

  18. pfiffikus

    pfiffikus New Member

    MacSSH war ein Spitzen-Tipp! Danke.

    [localhost:/] root# apachectl status
    /usr/sbin/apachectl: command not found: lynx [139]

    aber:
    [localhost:/] root# apachectl
    usage: /usr/sbin/apachectl (start|stop|restart|fullstatus|status|graceful|configtest|help)
    usw. usw.

    Ohne ssh versteht apachectl den Befehl "status"?!
     
  19. hakru

    hakru New Member

    Wenn ich mich nicht irre, braucht apachectl zur Darstellung von status/fullstatus einen textbrowser (lynx) ... lies mal im Terminal

    man apachectl

    hakru
     
  20. PeterG

    PeterG New Member

    Wie gesagt, man kann unter den Systemeinstellungen SSH-Verbindungen erlauben. Telnet ist von Hause aus deaktiviert, weil es zu unsicher ist (alles, auch die Nutzernamen und Paßwörter werden im klartext versandt). Wenn man es unbedingt braucht, kann man es aktivieren, indem man /etc/inetconfig öffnet (z.B. mit BBEdit Lite) und vor der Zeile mit Telnet das Kommentarzeichen entfernt. Es ist aber DRINGEND davon abzuraten. Apple hatte guten Grund, das auszukommentieren.
     

Diese Seite empfehlen