Selbstversuch: Cillit Bang

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von macNick, 22. Oktober 2004.

  1. macNick

    macNick Rückkehrer

    Arbeitslose, Studenten und Freiberufler kennen den vormittäglichen Werbespot: Ein sauschlecht synchronisierter Typ reinigt mit einem lila-rosa Wundermittel die schlimmsten Dinge in Sekundenschnelle. Dazu doofe Musik und ein doofer Name: »Cillit Bang«

    Da ich der Werbung grundsätzlich nix glaube und dieser Spot auf dem Niveau der Shoppingkanäle alles andere als verführerisch ist, habe ich mich zunächst nicht weiter dafür interessiert.
    Da ich aber in meinem Frankfurter Bad ein echtes Kalk- und Schimmelproblem habe und schon einiges an Reinigern (von Öko-Essig bis Hardcore-Chlor) ausprobiert habe, dachte ich: Gib der Plörre eine Chance und investiere doch einfach mal immerhin 3,99 Euro in das angebliche Wundermittel!

    Gesagt, gekauft, nach Anleitung aufgetragen und - was soll ich sagen - ES FUNKTIONIERT! Natürlich nicht so perfekt wie im Spot, aber immer noch um Längen besser als der ganze andere Markenkram von Mr. Proper bis Ajax Badreiniger. Noch nie - ich übertreibe nicht! - war mein Bad mit so wenig Aufwand (bisher ging es nur mit kräftigem Scheuern) so sauber, sogar die stockigen Silikonfüllungen werden siginifikant heller! Auch Kalk und mit Kalk kombinierte Flecken gehen ohne Kraftaufwand weg, das Putzen hat fast Spaß gemacht (aber nur fast)!
    Dabei sondert das Zeug vergleichsweise wenig Giftgas ab, auf jeden Fall keinen penetranten Chlorgestank wie die meisten anderen Badreiniger. In der Küche flutscht es ebenfalls: Der uralte Gasherd lässt sich tatsächlich ohne Gewalt von ein paar eingebrannten Vorkriegsflecken befreien, Kalkablagerungen an Armaturen und Metallteilen lassen sich mit sanftem Druck zum Verschwinden animieren.

    Fazit: Nicht immer versteckt sich hinter einer bekloppten Werbung ein ebensolches Produkt. Kaufen!

    P.S.: Ich krieg' dafür kein Geld!
     
  2. starwatcher

    starwatcher New Member

    jetzt kommt noch der hausfrauen thread - ich krieg die krätze
    :cool:
     
  3. macNick

    macNick Rückkehrer

    Hausmänner!
     
  4. donald105

    donald105 New Member

    Ahem - also ganz so desaströs sieht es bei mir nicht aus, aber in der dusche, in diesen fügelchen wo immer restwasser steht, nachdem ich das bad beim duschen turbinenmäßig verändert habe - also DA könnte ich sowas gebrauchen.
    Wo gibt's denn sowas?
    :embar:
     
  5. macKnall

    macKnall Halbtagsphilosoph

    Ist doch gut zu wissen. Danke für die Information. Als Einhandwerker bin ich auf Infos über leicht zu applizierende Mittel angewiesen.
     
  6. macNick

    macNick Rückkehrer

    Im Supermarkt. Ich hab's im Real gekauft.
     
  7. starwatcher

    starwatcher New Member

    www.wissenschaft.de

    Hausmänner sterben früher

    Krankes Herz bei einem Leben abseits traditioneller Rollen

    Menschen, deren soziale Rolle von traditionellen Normen abweicht, leiden häufiger an Herzkrankheiten und sterben früher. Dies entdeckten US-Forscher zufällig, als sie nach Zusammenhängen zwischen Arbeitsstress, koronaren Herzerkrankungen und Tod suchten. Ihre Erkenntnisse veröffentlichten sie am 24. April auf dem Asia Pacific Scientific Forum der American Heart Association.

    Elaine Eaker und ihr Team der Eaker Epidemiology Enterprises aus Wisconsin untersuchten im Rahmen der Framingham Offspring Study, wie sich die berufliche Belastung auf die Herzgesundheit und Sterblichkeit auswirkt. Dazu werteten sie die Daten von 1769 Männern und 1913 Frauen aus, die über zehn Jahre diesbezüglich beobachtet wurden. Die Forscher analysierten neben dem Gesundheitszustand Einkommen, Bildung, Anzahl der Kinder, Familienstand, Beruf, Jobwechsel, Beförderungen, Heimarbeit, häusliche Belastung und Gehaltsvorstellungen.

    Die Wissenschaftler fanden bei erklärten Hausmänner eine um 82 Prozent erhöhte Zehnjahres-Sterberate gegenüber ihren berufstätigen Geschlechtsgenossen. Ebenso starben Männer früher und erkrankten häufiger am Herzen, die ein niedriges Jahressalär und ein geringes soziales Prestige besaßen. So lag die Sterblichkeit bei Jahreseinkommen unter 10000 Dollar doppelt so hoch als bei 50000 Dollar aufwärts. Hohes soziales Prestige genossen Ärzte, Anwälte, Lehrer, Architekten und Ingenieure. Nebenbei stellte sich heraus, dass verwitwete oder getrennt lebende Männer ein doppelt so hohes Sterberisiko trugen als verheiratete Männer.

    Bei Frauen zeichnete sich ein umgekehrtes Bild ab. Frauen mit anspruchsvollen Berufen in führenden Positionen entwickelten dreimal häufiger Herzerkrankungen als Kolleginnen mit wenig Autorität. Das Gesundheitsrisiko war unabhängig von Haushaltspflichten, der Anzahl der Kinder, Angst, Anspannung, Depression oder Ärger.

    Offensichtlich wirkt sich ein Leben abseits der traditionellen Rollen und sozialer Normen negativ auf die Gesundheit und Sterblichkeit aus. Da sich soziale Normen und das Rollenverständnis mit der Zeit ändern, hoffen die Forscher, dass dieses Phänomen mit der Zeit verschwindet.
     
  8. macNick

    macNick Rückkehrer

    Dafür ist es ideal. Sonst schwitz ich beim Badputzen immer wie die Sau und muss anschließend gleich duschen, so dass alles umsonst war. Diesmal hab ich nicht geschwitzt. Null!
     
  9. macNick

    macNick Rückkehrer

    Klassisches Beispiel für eine Studie, die Ursache und Wirkung verwechselt und Zusammenhänge mit der Brechstange sucht. Gibt's in der Medizin viel zu viele…
     
  10. teson

    teson New Member

    Putzfimmelmodusein:

    Ich find´das Zeug zu heavy, es riecht unangenehm, hinterlässt Wischspuren und die Flasche ist verpackungsdesignmässig eine Zumutung, ausserdem tropft sie beim Sprühen. Daher bleib´ich bei der bewährten Kombination Antikal (für schwere Fälle) und Biff...

    Putzfimmelmodusaus + Gruss, teson
     
  11. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich hatte mir nach dem Anschauen des Werbespots mal den Namen aufgeschrieben, es aber bis heute nicht geholt.

    Nach Deinem Erlebnisbericht hole ich es heute!

    Habe so ein paar schimmelige Ecken im Bad, die ich mit nichts sauber bekomme. Bin mal gespannt.
     
  12. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ... schimmel kann ma(n) nicht sauber bekommen. und wenn du ihn nach der benutzung irgendeines reinigungsmittels - egal welches - nicht mehr siehst so ist er trotzdem noch da. schimmel musst du entweder abflammen oder die etwas harmlosere methode mit schimmelex behandeln. alles andere ist lug und trug und trägt weder zur gesunden atemluft noch zu einem sauberen bad bei. ach ja ... schimmel lässt sich ganz einfach vermeiden ........ lüften, lüften, lüften
     
  13. donald105

    donald105 New Member

    und das schwarze in den fugen zwischen den fliesen?
    Ich schrubb das weg, und 1 woche später isses wieder da....
    oder ist das äh, bäh: schimmel?
     
  14. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    das ist schimmel. aber eigentlich nur in den mit silikon ausgespritzten fugen. da wurde dann kein feuchtraum silikon genommen sondern stino silikon und das rächt sich jetzt. versuchs mal mit schimmel ex .... ist zwar nicht gerade gesund
    (gut lüften und ein paar stunden das bad nicht benutzen)
    aber der schimmel dürfte auf dauer ungesünder sein da du jeden tag die (fast) unsichbaren sporen einatmest und wenns blöd läuft irgendwann problem mit den atemwegen bekommst.
     
  15. macNick

    macNick Rückkehrer

    Stimmt, die Verpackung ist grauslich. Ich habe aber nicht die Sprühflasche, sondern die zum Ausgießen, da tropft nix.
    Antikal und Biff habe ich beide probiert, war nicht so der Hammer.
     
  16. donald105

    donald105 New Member

    jau. das ist in den zentimetern über der duschwanne, wo das silikon hochgekrochen ist in den fugen.
    Wenn ich das nun rausfriemele und neues silikon reingebe?

    wegen der optik, ich finde das peinlich, weils dirty aussieht. problem mit den atemwegen krieg ich wohl eher von der qualmerei...
    :embar:
     
  17. macNick

    macNick Rückkehrer

    Jau, echte Pilze!
    Bei mir ist das Problem, dass ich das Bad nicht effektiv lüften kann, weil es so ein nachträglich von Stümpern eingebauter Schrott ist. Noch dazu mit einem feuchtraumungeeigneten Holzfenster (löst sich in Dampf langsam auf), ohne eigene Tür (grenzt direkt ans Schlafzimmer) und von einem Abzug hat meine Vermieterin (Bj. 1912) vermutlich noch nie was gehört.
    Vor ein paar Jahren wurden mal ein paar Kacheln erneuert, dabei hat der Handwerker (eine Schande seiner Zunft) offensichtlich das falsche Silikon genommen, da dieses dreimal so schnell schimmelt wie das alte. Es ist das Altbaugrauen pur.
     
  18. donald105

    donald105 New Member

    dann ist das wohl ähnlich wie bei mir falsches silikon. Ich kann nämlich prima lüften im bad, dennoch schwärzelt es.
    Kann man das zeugs nicht rückstandslos entfernen?
     
  19. teson

    teson New Member

    ...kommt halt´auf den Verschmutzungsgrad an...:embar: :D

    Gruss, teson
     
  20. macNick

    macNick Rückkehrer

    Oh, handwerkliches Zeug darfste mich nicht fragen. Da bin ich reichlich unbeleckt.
     

Diese Seite empfehlen