'Semi Pro': Wechsel von Photoshop zu Phoshop Elements - gute Idee !?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von PeterParker, 14. Juni 2012.

  1. PeterParker

    PeterParker New Member

    Hallo!

    Meine Mutter und ich denken darüber nach, von Photoshop zu Photoshop Elements zu wechseln. Wir sind eigentlich gar keine Pro PS Benutzer, aber wir haben wohl schon ganz gut gelernt, damit umzugehen. Ich habe eine Weile Grafikdesign studiert und meine Mutter ist Innenarchitektin, mit Bildern können wir also schon etwas umgehen und an Photoshop haben wir uns eigentlich sehr gewöhnt; aber vieles benutzen wir sicher nicht (keine Plug-Ins, keine großen Formate; vor allem Bearbeitung von digitalen Bildern oder sonstigen Bildern, wenn man mal etwas ändern muss).

    Ich frage mich, ob der Wechsel eine gute Idee ist. Wir haben noch ein altes CS 2 benutzt, na ja... Damals haben wir eine günstige Lehrer-Version bekommen und mit Rosetta hat die dann auch noch funktioniert; aber heute...
    Wir dachten, dass Photoshop Elements (Version 10) für uns also das Richtige wäre, ich dachte, es ist sowieso eher ein Semi-Pro-Programm - dass man die Herangehensweisen aus Photoshop vereinfacht hat und auch Funktionen für richtig große Arbeiten einfach weggelassen hat. Im Übrigen wäre Elements wohl viel moderner; außerdem habe ich gelesen, dass es auch einige automatisierte Abläufe beinhaltet, was für uns vermutlich ziemlich praktisch wäre. Und ich habe gelesen, dass eine Foto-Management-Software integriert ist; stimmt das? Ist sie gut? Oder sollte man doch lieber iPhoto benutzen?

    Über einen Rat würde ich mich sehr freuen - wir sind eigentlich fast entschieden. Vielleicht hat ja jemand auch Erfahrungen mit Photoshop Elements, das würde uns sicher sehr weiterhelfen.

    Danke im Voraus!
    PeterPaker
     
  2. John L.

    John L. Active Member

    Du möchtest hier einen Rat, den Dir vermutlich aber niemand so richtig geben kann...dafür kennen wir Deine Anforderungen und die Deiner Mutter zu wenig. Mein Rat an der Stelle wäre: Zieh Dir Testversionen, probier diese mit Testfotos ausgiebig aus und entscheide Dich dann..! :cool:

    John L.
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Ich würde sagen, dass es eher eine Frage des Preises ist!

    Photoshop Elements ist verhältnismässig günstig, wogegen die Anschaffung der aktuellen Version von Photoshop (CS6) recht teuer ist. Ich würde also einmal Photoshop Elements kaufen und in der Praxis sehen, ob du damit genügend Funktionalitäten hast. (Solange du noch einen etwas älteren Mac hast auf dem der SnowLeopard mit Rosetta läuft, kannst du ja noch lange mit dem CS2 Photoshop arbeiten. Allenfalls ab einer externen HD starten, falls du sonst unbedingt mit Lion arbeiten willst.)

    Ich arbeite immer noch mit der CS1 Version von Photoshop, habe aber auch Photoshop Elements 8 im Einsatz und seit ich eine DSLR-Kamera mit der Möglichkeit von RAW-Format habe, auch mit Lightroom 4. Mit Photoshop Elements habe ich z.B. die Funktion für die Erstellung von Panoramas schätzen gelernt. (Die ist vermutlich in der CS6 auch enthalten) Die Management-SW mit Namen Bridge von Photoshop Elements ist etwas zwischen iPhoto und dem Finder. Sie speichert keine Fotos, sondern du durchsuchst einfach die Directorystruktur des HD. Wo Fotos sind werden diese mit den zugehörigen Daten dargestellt.


    Gruss GU
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich habe PSE im Moment nicht im Einsatz, spiele aber auch mit dem Gedanken es mir anstelle des "großen" und teueren PS anzuschaffen. Ist es bei der aktuellen Version immer noch so, dass es bei PSE keine Möglichkeit gibt mit mehreren Ebenen zu arbeiten? Das wäre für mich das Killerkriterium.

    MACaerer
     
  5. pasing

    pasing New Member

    Doch, doch, Ebenen kennt PSE wenigstens seit Version 6 (aktuell 10).
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Danke für den Hinweis

    lg
    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen