Sendmail starten möglich (Update)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von DOH, 6. November 2002.

  1. DOH

    DOH New Member

    /etc/mail/local-host-names': Group writable directory

    Diese Fehlermeldung kennen die meisten warscheinlich aus MacJanitor. Mich nervt sie schon seit Tagen. Es ist alles an seinem Ort. An "Rechten" liegt es nicht wie ich zunächst vermutet habe. Gibt es evtl. noch einen anderen Mailserver unter Jaguar der seinen Dienst besser verrichtet?
     
  2. hakru

    hakru New Member

    Sendmail ist sehr "strikt" bezüglich der Schreibrechte bestimmter Directories - wenn die "group-writable" sind, wird gemeckert ...

    versuch' mal

    sudo chmod / g-w

    ... häufig setzen Installer (auch die von Apple) die root-Dir auf "w", und setzen das nachher nicht zurück

    hakru
     
  3. DOH

    DOH New Member

    Hurra! - Es funktioniert nun. Es war aber noch ein wenig mehr zu tun:

    Zunächst mal ein neues ConfigFile anlegen:

    Die sendmail.cf Datei welche 10.2 vorsieht funktioniert nicht. An anderer Stelle gibts aber eine funktionierende.

    cd /usr/share/sendmail/conf/cf
    m4 ../m4/cf.m4 generic-darwin.mc > /tmp/sendmail.cf
    sudo cp /etc/mail/sendmail.cf /etc/mail/sendmail.cf.orig
    sudo cp /tmp/sendmail.cf /etc/mail

    Dann sendmail vom NetInfo "abstöpseln". (Ich hoffe das das keine Nebenwirkungen hat)

    sudo niutil -create . /locations/sendmail
    sudo niutil -createprop . /locations/sendmail sendmail.cf /etc/mail/sendmail.cf

    Und zu guter letzt noch ein paar Zugriffsrechte geraderücken:

    sudo chown smmsp:smmsp /var/spool/clientmqueue
    sudo chmod g-w /

    doh
     
  4. MarcusH

    MarcusH New Member

    hi, könntest du dir unter umständen nochmal die zeit nehmen und die aktivierung des sendmail dienstes step by step erklären da ich schon bei der eingabe von m4 scheitere da es diesen befehl nicht gibt. und so unix bewandert bin ich nu auch nicht ... zu testzwecken ist es ja doch unumgänglich sendmail zu aktivieren. DANKE!
     
  5. DOH

    DOH New Member

    Bist Du sicher das der den Befehl nicht kennt? Kann ich mir jetzt nicht vorstellen weil es bei mir genauso geht wie es hier steht. Hab es grad noch mit Copy&Paste hier aus dem Forum getestet: Es geht. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Es sei denn es weiss wer anders bescheid ob das nur mit irgendwelchen developer-tools (und/oder BSD) funktioniert (m4). Die sind auf meinem Rechner installiert.
     
  6. MarcusH

    MarcusH New Member

    ähm ja, dann frag ich mal ganz doof. nach jeder zeile die oben steht ein return? oder alles zusammen? oder wie hängt das zusammen? und was ist mit abstöpseln im NetInfo gemeint? wie das?
     
  7. DOH

    DOH New Member

    Reihenfolge (pro Absatz = 1 Befehl = Return)

    cd /usr/share/sendmail/conf/cf

    m4 ../m4/cf.m4 generic-darwin.mc > /tmp/sendmail.cf

    sudo cp /etc/mail/sendmail.cf /etc/mail/sendmail.cf.orig

    sudo cp /tmp/sendmail.cf /etc/mail

    sudo niutil -create . /locations/sendmail

    sudo niutil -createprop . /locations/sendmail sendmail.cf /etc/mail/sendmail.cf

    sudo chown smmsp:smmsp /var/spool/clientmqueue

    sudo chmod g-w /
     
  8. MarcusH

    MarcusH New Member

    n das für'n quatsch?
     
  9. DOH

    DOH New Member

    Was das für ein "Quatsch" ist kann ich auch nicht sagen. Kann wie ich schon geschrieben habe mit den Developer Tools im Zusammenhang stehen (falls nicht installiert). Wobei ich mir das auch nicht so recht vorstellen kann. Hoffe ja noch das sich wer meldet der das aufklären kann.
     
  10. MarcusH

    MarcusH New Member

    ja hab mich gestern abend mal mit einem unix freak unterhalten und der sagte auch das man wohl die developer tools bräuchte weil m4 sonst nicht funzt :-( das ist echt blöd.
     
  11. hakru

    hakru New Member

    auf 10.2.2 (zumindest nach clean install) sollte sendmail "out-of-the-box" funktionieren, dachte ich ... kann mich jedenfalls nicht (mehr?) erinnern, die vorher definitiv nötige Konfig-Prozedur nach einem clean-install wiederholt zu haben - und sendmail tut ...

    Teste doch einfach mal (als Admin user):

    sudo sendmail -bd -q1h

    -> admin-passwd RETURN
    und dann das nachlegen:

    sudo sendmail -C /etc/mail/submit.cf -q1h

    ... mit diesen 2 Befehlen startet "Apple" den Mailserver, wenn Du in /etc/hostconfig "MAILSERVER=-YES-" einträgst ...

    Eventuell tauchen "Group-writable-directory" errors auf, aber das siehst Du ja dann ;-)

    hakru
    ...
     
  12. MarcusH

    MarcusH New Member

    hmm. tut nicht. keine errors aber auch keine mail. hab alles so gemacht. muß aber dazu sagen. das ich keinen clean install gemacht habe sondern nur update von 10.1.5. hatte damit bisher auch keine probleme.
     
  13. hakru

    hakru New Member

    keine errors (im Terminal), immerhin, aber keine mail ... mmmh. Kann zb. am fehlenden DNS-qualified hostname liegen ... schau mal ob sendmail läuft mit:

    ps -auxww | grep sendmail

    ... müsste dann die 2 vorher im Terminal gestarteten Prozesse anzeigen ... und schau mal was mail.log verrät:

    less /var/log/mail.log

    NACHTRAG zum hostname; was ergibt denn:

    hostname

    im Terminal bei Dir? localhost wäre schlecht, muss ein DNS-qualified name sein ...

    hakru
     
  14. MarcusH

    MarcusH New Member

    ja, also hostname gibt bei mir "Marcus.local." zurück.
    sendmail läuft und in der logdatei waren auch sämtliche versuche protokolliert. scheint an diesem DNS-qualified hostname zu liegen. mist!!
     
  15. DOH

    DOH New Member

    Mit dem Hostnames scheint es bei mir auch nicht rund zu laufen. Beim Start von Sendmail schmeisst die Console folgendes aus:

    Nov 21 11:51:32 dohserver sendmail[694]: My unqualified host name (dohserver) unknown; sleeping for retry

    Nov 21 11:52:32 dohserver sendmail[694]: unable to qualify my own domain name (dohserver) -- using short name

    Er braucht somit über eine Minute zum starten. Auch nicht prickelnd.

    doh
     
  16. hakru

    hakru New Member

    zum testen kannst Du Dir ja mal einen dummy hostname verpasssen - vorher aber die sendmail prozesses "killen" (im Terminal oder via Neustart) ...

    dann im Terminal:

    sudo hostname www.eagle.com

    (klingt doch nach was, oder)

    wenn Du jetzt nachprüfst im Terminal mit

    hostname

    ... siehtst Du den neuen Namen (www.eagle.com)

    jetzt die zwei sudo-Befehle zum Start der sendmail-Prozesse und dann sollte es klappen. Mail testen via terminal:

    mail hansrudolph@mac.com
    Subj: testing sendmail
    Hoffentlich klappt das jetzt
    .

    ...Die mail tatsächlich mit einem einzelnen Punkt in einer neuen Zeile beenden, und Return, dann fängt sendmail hoffentlich an zu arbeiten...

    Wenn man in einem 2. Fenster des Terminals

    tail -f /var/log/mail.log

    eingibt, kann man die Logs "online" verfolgen ...

    daumendrück

    hakru
     
  17. MarcusH

    MarcusH New Member

    also nach der mail eingabe bekomme ich als rückgabe
    EOT (schätze das heißt end of time?) bei erneutem aufruf des terminal steht da you have new mail. aber mit dem mail programm kann ich die nicht empfangen. und das spuckt er bei diesem tail befehl aus:

    Nov 21 15:25:15 Marcus sendmail[515]: daemon MTA: problem creating SMTP socket
    Nov 21 15:25:15 Marcus sendmail[515]: NOQUEUE: SYSERR(root): opendaemonsocket: daemon MTA: server SMTP socket wedged: exiting
    Nov 21 15:27:04 Marcus sendmail[521]: gALER34w000521: from=devilock, size=80, class=0, nrcpts=1, msgid=<200211211427.gALER34w000521@eagle.com>, relay=devilock@localhost
    Nov 21 15:27:04 Marcus sendmail[522]: gALER4en000522: SYSERR(root): collect: Cannot write ./dfgALER4en000522 (bfcommit, uid=0, gid=0): Permission denied
    Nov 21 15:27:04 Marcus sendmail[522]: gALER4en000522: from=<devilock@eagle.com>, size=372, class=0, nrcpts=1, proto=ESMTP, daemon=MTA, relay=localhost [127.0.0.1]
    Nov 21 15:27:04 Marcus sendmail[521]: gALER34w000521: to=info@netzvisionen.de, ctladdr=devilock (501/20), delay=00:00:01, xdelay=00:00:00, mailer=relay, pri=30052, relay=localhost [127.0.0.1], dsn=4.0.0, stat=Deferred: 421 4.3.0 collect: Cannot write ./dfgALER4en000522 (bfcommit, uid=0, gid=0): Permission denied
    Nov 21 15:38:15 Marcus sendmail[539]: gALEcFV3000539: from=devilock, size=57, class=0, nrcpts=1, msgid=<200211211438.gALEcFV3000539@eagle.com>, relay=root@localhost
    Nov 21 15:38:16 Marcus sendmail[540]: gALEcFen000540: SYSERR(root): collect: Cannot write ./dfgALEcFen000540 (bfcommit, uid=0, gid=0): Permission denied
    Nov 21 15:38:16 Marcus sendmail[540]: gALEcFen000540: from=<devilock@eagle.com>, size=345, class=0, nrcpts=1, proto=ESMTP, daemon=MTA, relay=localhost [127.0.0.1]
    Nov 21 15:38:16 Marcus sendmail[539]: gALEcFV3000539: to=info@netzvisionen.de, ctladdr=devilock (501/20), delay=00:00:01, xdelay=00:00:01, mailer=relay, pri=30052, relay=localhost [127.0.0.1], dsn=4.0.0, stat=Deferred: 421 4.3.0 collect: Cannot write ./dfgALEcFen000540 (bfcommit, uid=0, gid=0): Permission denied
     
  18. hakru

    hakru New Member

    " problem creating SMTP socket " - da läuft's wohl schief

    was kriegst Du denn im Terminal mit

    ps -auxww | grep sendmail

    sieht bei mir so aus:
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
    root 628 ... sendmail -bd -q1h
    smmsp 631 ... sendmail -C /etc/mail/submit.cf -q1h

    Du hast wahrscheinlich nur den ersten Prozess ?

    hakru
     
  19. hakru

    hakru New Member

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
    Nachtrag:
    check auch mal die permissions in /var/spool mit

    ls -al /var/spool/

    2 files interessieren:
    drwxrwx--- 5 smmsp smmsp 170 Nov 21 16:29 clientmqueue
    drwxr-x--- 2 root wheel 68 Nov 21 15:53 mqueue

    was hast Du da für clientmqueue;mqueue??

    hakru
     
  20. Kate

    Kate New Member

    das mit dem DNS scheint man lösen zu können:

    http://www.macresource.com/cgi-bin/search.pl

    dein Console Output sieht aber auch so aus, als ob diverse Permissions falsch liegen, du solltest die mal reparieren.

    Anscheinend gibt es nach wie vor so ein Problem mit sendmail, es gibt dazu folgendes Script von Carsten Klapp:

    /System/Library/StartupItems/KeepSendmailHappy/KeepSendmailHappy

    #!/bin/sh

    . /etc/rc.common

    ##
    # Mail server maintenance
    ##

    if [ "${MAILSERVER:=-NO-}" = "-YES-" ]; then

    ConsoleMessage "Keeping Sendmail happy"

    chmod g-w / /etc /etc/mail
    chmod 2555 /usr/sbin/sendmail
    chown smmsp.smmsp /var/spool/clientmqueue
    chmod 700 /var/spool/mqueue
    chown root.wheel /etc/mail/submit.cf

    ConsoleMessage "Sending unsent mail spool files"

    # I have some mail sitting in /var/spool/clientmqueue that never
    # seems to get sent. "mailq -Ac" claims that the queue is empty,
    # but looking in the directory I see a large amount of held mail.

    /usr/sbin/sendmail -Ac -q -v

    vielleicht hilft es dir.
     

Diese Seite empfehlen