SENDMAIL

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von gritsch, 11. Januar 2002.

  1. gritsch

    gritsch New Member

    Wie kann ich SENDMAIL für dieses script configurieren? Das script heißt mail.cgi und ich starte es im terminal mit "perl mail.cgi" . Es schickt mir aber keine e-Mail. Habe eine dynamische IP.

    Das Script:

    #!/usr/bin/perl
    $sendmail= "/usr/sbin/sendmail";
    $email= "gritsch@uni.de";
    $recipient= "brit@spears.com";
    $subjec= "Hallo";
    open(MAIL, "|$sendmail -t") || die &error;
    print MAIL "To: $email
    ";
    print MAIL "From: $recipient
    ";
    print MAIL "Reply-to: $recipient
    ";
    print MAIL "Subject: $subject

    ";
    print MAIL "ja, genau das...

    ";
    close(MAIL);

    Diesen link bitte nicht angeben:
    http://www.kung-foo.tv/xtips.shtml

    Danke
     
  2. volkerr

    volkerr New Member

    Hi,

    mujss das sendmail nicht irgendwie wissen, welchen smtp es verwenden soll bzw. wie es das mail wegkriegen soll.... ? Ich glaubte zu meinen, das man halt erstmal nen smtp server braucht, bevor sendmail auf den aufsetzen kann. ob man den ohne mx eintrag bei provider bzw. denic hochziehen kann weiss ich nicht.

    Volker
     
  3. hakru

    hakru New Member

    mich in perl syntax nicht aus, aber stimmen die email address angaben? warum schreibst du brit@spears.com und nicht "brit@spears.com"?

    4. Vielleicht klappt ja alles bezüglich des versenden von mails, aber es gibt probleme beim mail-host des recipient. Kann sein, dass der einen korrekten, mit DNS auflösbaren Namen will, und ansonsten die mail nicht nimmt. Du könntest mal versuchen, im Terminal mit
    "sudo hostname myhost.virtualnet.net" z.b. dir nen Kunstnamen zu geben, manchmal klappt das. Ist natürlich keine endgültige Lösung. Dafür müsstest Du dir bei dyndns z.b. einen hostname besorgen (kostet nix), dann würd's immer klappen...

    hakru
     
  4. hakru

    hakru New Member

    eben mal dein script getestet - klappt bei mir. Hab' einfach für $email und $recipient zwei für mich gültige Adressen eingesetzt, die syntax für email addressen ist richtig so "user@host". In der 4. Zeile ist noch ein typo, muss wohl "$subject" heissen. Aber ansonsten okay.

    hakru
     
  5. gritsch

    gritsch New Member

    Danke für deine Hilfe mit sendmail. Jetzt funktioniert es schon mit *@gmx.de. *@uni.de funktioniert jedoch nicht. Da wird meine IP überprüft.

    du sagtest was von "dyndns". wie lautet die adresse? dyndns.de oder dyndns.com. Letzteres ist nicht gratis, wie du gesagt hast...

    MFG: Gabriel Gritsch
     
  6. hakru

    hakru New Member

    Ich meinte dyndns.org - das ist kostenlos.

    hakru
     
  7. gritsch

    gritsch New Member

    und wo muss ich jetzt die neue adresse eingeben?
     
  8. hakru

    hakru New Member

    emacs' mit
    "sudo emacs /etc/hostconfig" im Terminal öffnen. Nach Eingabe des admin-passwd sieht das dann so aus:

    ##
    # This file is maintained by the system control panels
    ##

    # Network configuration
    HOSTNAME=-AUTOMATIC-
    ...

    Jetzt machst du vor die Zeile "HOSTNAME=-AUTOMATIC" ein #-Zeichen, dann wird sie ignoriert, und fügst darunter ne neue Zeile ein:
    "HOSTNAME=dein.neuer.hostname" (ohne "").

    Das Ganze sieht dann so aus:
    #HOSTNAME=-AUTOMATIC-
    HOSTNAME=dein.neuer.hostname

    um im emacs-Editor den File zu speichern, machst du Ctrl-X , dann Ctrl-C und beantwortest die Frage nach Abspeichern mit "y".

    Bevor du den Eintrag in /etc/hostconfig machst, kannst du erstmal den Namen im Terminal mit "sudo hostname dein.neuer.hostname" so ändern, um zu sehen, ob alles klappt ...

    hakru
     

Diese Seite empfehlen